1751/18: Positionen: Von heißen Mietsen, großem Kino, Seen links und Schlössern rechts #Gigfinder – Wo ist überhaupt noch Livemusik?


JOHNNY HASCHKEKS & DIE SUPERBAND – EISIGER MONTAG und BONUSLIED

Das Programmheft vom Yorckschlösschen in Kreuzberg wird jeden Monat aufs Neue liebevoll zusammengestellt und verdient lobende Erwähnung. Das hat mit Streichern nichts zu tun: Wer mit soviel Stringenz und Power Programmrahmen strickt, ist ein Guter unter den Völkern der Welt. Zum Völkerball ins Schlösschen! Das Dezemberheft ist da. – Am „Eisigen Montag plus Bonus“ sind folgende Musiker beteiligt: Johnny Haschkeks, Nina Grötschel, Christof Stein-Schneider, Jimi Haase, Karsten Kniep, Michael Chymchak, Ralle v.d. Blumen, Wolfgang Rügner, Krösus König, Klaus Bergs u.v.a. …

Leute, reißt Euch am Riemen. Das war früher, das mit dem Livestreamen.

Es gibt Kulturcafés und Einrichtungen, die wie Jahrhunderte daher kommen. Ich will häufig gar nicht wissen, wie etwas gemacht wird. Also auf welchem Weg Unternehmer zum Ziel kommen. Für mich ist entscheidend, was hinten rauskommt. Die Enten sind am Ende fett. Punkt.

Schon mit einer Immobilie nährt der Makler die Familie. Die Kanzlei Hoenig, Liebling aus Kreuzberg, fragt in die Runde, wie man einen Hauseigentümer dazu bringt, vom Bäumchen fällen abzulassen? Tri-Tra-Trommelfell und wo die Liebe hinfellt. Gebt ihm eine heiße Mietse, zur Mitte, zur Fritte, zur Hand, meow (englisch für Miau). Freut sich der Hauswirt, freut sich der Mensch. Irgendwo dritter Hinterhof, neben mir wohnt ein Philosoph. Im Affenzahn die Rolltreppe rauf, zwei Türken halten die Beamten auf. Ich fühl mich gut, ich steh auf Berlin.

Morgen ist auch so ein Tag im Yorckschlösschen: Jamsession nennt sich der Abend. Ich werde wohl an diesem Abend auch mal wieder dort vorbeigucken. Also nicht ganz vorbei, sondern mittenrein.  Hier und heute möchte ich aber in aller Kürze mal programmatisch sein. Bitte klickt auf den weiterführenden Link.

Eisiger Montag ist nicht: Cooler Donnerstag ist angesagt. Wir sehen uns im Yorckschlösschen.

Weiterführend

(Danke, Johnny, für die Musik.)

1744/18: Linktipp: Mal sehen, was im Dschungel läuft? – Ich hatte in den siebziger Jahren ein Lokal in Berlin. Ich in zerrissenen Kleidern als Punk extrem blond, immer Titten draußen.

Seitentrenner: Interview

Nina Hagen Goldpunk (gif)

Nina Hagen Goldpunk (gif)

Ich hatte schon in den siebziger Jahren ein Lokal in Berlin, gemeinsam mit Romy Haag. Dann hatte ich das „Roxy“ an der Hauptstraße in Schöneberg. Das war die Zeit, als David Bowie in Berlin war, 1976. Da kamen sie alle in mein Lokal, ich wurde als Königin der Nacht gekrönt. In den Achtzigern wurde ich ab und zu am Telefon gefragt, ob der Kommandant Soundso irgendwo auf dem Nollendorfplatz wäre, Bar „Café Central“. Damals lief ich in zerrissenen Kleidern als Punk herum, extrem blond, immer mit den Titten draußen. (Zazie de Paris, Link unten)

Lets talk about Sex, Baby.

Oder alles andere. Marianne Rosenberg, Rio Reiser, Inga Humpe, Zazie de Paris, Jürgen Vogel.

Alle waren sie da im Dschungel. Ein Lesezeichen. Unbedingt lesen.

 

Weiterführend

* Mal sehen was im Dschungel läuft?

1692/18: Video: Die Hamburger Incantatem haben sich „Das Leben“ vorgenommen. Es ist das Leben, das man leben will. The Yellow from the Egg.

Das Gelbe vom Ei #DasGelbeVomEi - http://blackbirds.tv - Berlin fletscht seine Szene


Incantatem – Das Leben (7hard/7us)

Incantatem, Heavy Folk-Rock / Folk-Metal aus Hamburg, mit ihrer Singleauskopplung „Das Leben“ aus ihrem Debütalbum „Animus et Anima“ – seit 09.03.2018 überall im Handel erhältlich!

Wenn ich es nicht bereits gelesen hätte: Es gibt Musikrichtungen, da wird der Kombinationsgeist doch beansprucht. Heavy Folkrock zum Beispiel. Oder Folk-Metal. Das Album „Animus et Anima“ der Band Incantatem erschien am 09.03.2018 http://amzn.to/2FiaXGI oder https://apple.co/2I64gcB 

Die Band hat vordergründig eine hammerharte Attitüde. Wir überlassen dem Besucher dieser Website das Urteil. Die Texte sind tiefgründigst, das Zusammenspiel ist energetisch, enervierend. Wir stellen uns eine Fokussierung auf sinnvolle Lebensziele vor, und die Band ist dazu ein Entwurf, was man darin am liebsten macht. Wenn wir uns in das Machwerk der Hamburger versenken. Es ist ihr Leben, das sie leben wollen. Na, bitte schön. Heute das Lied des Tages auf blackbirds.tv: Das Leben.

Berühmt ist die Aktionskünstlerin Barbara. Praxistipp: Tut Euch zusammen, Incantatem mit Barbara, klebt weltweit Konzertplakate und schreibt drunter: „Das Kleben ist schön.“ – Incantatem – moderner Folkmetal mit Dudelsack und Cello aus Hamburg. Unbedingt tiefer reinhören.

Weiterführend