1843/19: Kritik: Die Zugriffszahlen von YouTube – Von Häuptling Der Nie Mit Gespaltener Zunge spricht – The #Trueliptulips

The Trueliptulips: Unknown Cases Of Mankind #GoogleTranslate #TTT #Tulipstagram

The Trueliptulips: Unknown Cases Of Mankind #GoogleTranslate #TTT #Tulipstagram

The Trueliptulips: Unknown Cases Of Mankind #TTT #Tulipstagram

The Trueliptulips: Unknown Cases Of Mankind #TTT #Tulipstagram (Größere Ansicht: Aufs Bild klicken)

Teile von YouTube können uns verunsichern. Manchmal sind es auch nur die dortigen Erklärungen bzw. Antwortversuche.

Zum Beispiel wenn wir Zugriffszahlen prüfen. Es wird natürlich immer alles gut erklärt von YouTube. Aber das kann uns nicht überzeugen: Wird ein Beitrag von uns, indem es um einen Song geht, an einem Tag 250 oder 500 X angeklickt (unsere Zugriffszahlen), halten wir es für technisch nicht möglich, dass YouTube am Folgetag der Neuveröffentlichung gerade mal 20 mehr Klicks aufweist als am Vortag (Vortrag 19, jetzt 39 Klicks). Fakenews bitte schön.

Wer die Antwort weiß, kontaktiert mich über Facebook.
Das wird man ja wohl noch mal fragen dürfen.

Deswegen heißt die Rubrik, in der dieser Artikel erscheint The Trueliptulips: Unknown Cases Of Mankind. Um keinen Dissens zwischen YouTube (Tochter) und Google (Mutter) zu erzeugen, haben wir Google-Translate befragt, die Übersetzung lautet: Wahre Lippen Tulpen (sinngemäß für Häuptling, der niemals mit gespaltener Zunge spricht) und Unbekannte Fälle der Menschheit.

Ob ich das machen sollte? Auf alle Felle, Stefanie. Ich bin Drummer.

Weiterführend
* Die YouTube Erklärung
* Paul-Georg Knapstein, Mediziner: Wer miteinander Musik macht …
* VRM Stories: Macht Musik Kinder schlau?

1839/19: Filmempfehlung: Gundermann von Andreas Dresen

Video/Foto (Antonioni, Blow Up)


Die Seilschaft „Keine Zeit mehr“ (Bayerischer Filmpreis 2019)

Gerald Angerer hat Gundermann geschaut.
28. Juli um 16:49

Filmempfehlung (läuft auf #Netflix)
Gerhard #Gundermann — Kommunist, Liedermacher, Idealist, Baggerfahrer, wollte „was bewegen“, von der Stasi instrumentalisiert u ausgebeutet. Ein unrühmliches Drama.

Tolles Skript, toller Cast, tolle Umsetzung.
Und #AlexanderScheer in der Hauptrolle, großartig.

Der berührende Film von #AndreasDresen legt den Finger in die Wunde, offenbart anhand der Hauptfigur die zerstörende Perfidität der DDR-Spitzel-Kultur. Was für ein bewegendes Porträt.

Starke Schlussszene: Das Outing, nach der Wende auf einer Konzert-Bühne: „Leute, ich muss euch was sagen. Ich hab mich mit der DDR eingelassen.“ Sein Publikum hat es ihm nachgesehen.
Gundi starb mit 43 an einem Schlaganfall. Am Tag der Sommersonnenwende.

(Text: Gerald Angerer, mit herzlichem Dank, Gerald)

Das hatte mich neugierig gemacht. Ich berichte wie folgt aus eigenem Erleben viel weiter:

Weiterlesen

1807/19: Positionen: Was derzeit so läuft in Berlin. Sweat On The Dancefloor – Seid bitte stark: An alle Vincents dieser Zeit.

Spinnennetz (ani/gif)

Spinnennetz (ani/gif)

Wir sind nicht nur berührt: Wir sind ergebnisbetroffen!

Dass wir unsere Ziele nicht aus den Augäpfeln verlieren, bitte esst mehr Obst. Oder Seegurken, Meerobst. Gallertartig grün.

Wie es die Radiostationen umtreibt: Dass die jetzt Songs nicht spielen wie 1955, weil Songs eine wunderbar klare Botschaft haben. Liebe ist alles, wusste früher Peter Plate (Rosenstolz). Jetzt kriegt Vincent keinen hoch, wenn er Frauen sieht und Sarah Connor findet das weder besorgniserregend noch blöd, sondern ganz normal. Schwul sein ist entmystifiziert: Jeder darf seinen hoch haben. Einen hoch auf die Gemütlichkeit. Sie ist allerdings damit diesmal auch nicht gemeint. Noch einmal für die Unfreien: Das mit der Liebe und mit dem Sex wird erst durch den Sex so kompliziert. Stimmts?

Weiterlesen