1005/14: Gags: Stefan Petersen übt fleißig und wir durften zuschauen! Großartiger Song im werden!

Banner Gesagt ist gesagt!

Outtake der #Mhowl Studioaufnahmen zu unserem Album „Leben“ – Es hat dann doch mehrere Versuche gebraucht diese Textzeile einzusingen. Komischerweise war diese bisher live noch nie ein Problem.
Hier gibt’s mehr Infos: http://www.mhowl.com

Hier kann man übrigens noch weitere Nummern von der Band „Mhowl“ hören. Viel Spaß.

(aus: Spezialistengruppe: Musikerwitze, auf facebook, mit Dank!)

Berufsmusiker als Opfer der Technik

840/13: Historie: Bevorzugt Musik vom lebenden Orchester! #Foto des Tages

Berufsmusiker als Opfer der Technik

Berufsmusiker als Opfer der Technik

Musik vom lebenden Orchester, schön!!! Wenn ich da aber an das „rallentando“ eines ehemaligen Bassisten denk.. *böse grins* (sagt Spezialist Olaf Bender, Fachjuror der Expertenkommission Musikerwitze auf facebook in den Kommentaren zum gezeigten Bild)

Kann mechanische Musik und Musik-Übertragung die lebendige Musik vollwertig ersetzen? Nein! Niemals! Nicht Tonfilm… Nicht Rundfunk… Nicht Grammophon… bieten wirkliche Musik mit natürlichem Ton. Darum fordere man im Kino…im Café…im Restaurant…Musik vom lebenden Orchester, nur sie hat guten Klang.

Das Foto ist derzeit Gegenstand eines Like-Storms (Gegenteil von Shitstorm) in der Spezialistengruppe: Musikerwitze.“

Weiterlesen

791/13: Positionen: Für Musiker ist es wichtig, erfolgreich zu sein. Sich entsprechend zu organisieren…

Ordnerstruktur auf einem Musiker-PC

Ordnerstruktur auf einem Musiker-PC

Im Erfolgsrausch schalten wir Kleinanzeigen und suchen uns Musiker, mit denen gemeinsam wir die Welt erobern. Ja, Weltkarriere. Dann gehen wir in den Proberaum und nehmen ein paar Sachen auf. Später trennen sich die Bands wieder, aus Gruppen werden wieder Einzelmusiker. Erwischt: Man ordnet stets im Nachhinein die Strukturen. Ins Auge sticht der Ordner „Erfolglose“.

BbbB 01.2013: Paul "Paulchen" Kuhn

786/13: BbbB: Was Jazzpianist Paul Kuhn (85) über das Ende jeden Jazzsongs sagt, weiß #ZEIT online – #BbbB

icon_linktipp

Banner Gesagt ist gesagt!

BbbB 01.2013: Paul "Paulchen" Kuhn

BbbB 01.2013: Paul „Paulchen“ Kuhn

BbbB 01.2013: Paul „Paulchen“ Kuhn: „Es gibt ja zum Beispiel eine Reihe bestimmter Schlüsse im Jazz, die macht man halt so. Und die Vorbereitung zu einem Schluss, die ist dann im Grunde auch immer ähnlich. Man hört also schon: Aha, da will er raus, also läuft es auf diesen oder einen anderen Schluss zu. Wenn man macht: „Bomm, di-dn-da-da-da“, dann folgt: „Bamm, Bamm!“ Ist doch klar, oder?“ (Paul Kuhn, 85, Jazzmusiker)

Neues Album: The L.A. Session, er ist noch „leidlich fit“, was seine persönlichen „circumstances“ angeht: Aber die Finger, die sind richtig fit, sagt er. Er ist deutschlandweit sicherlich einer der ganz Großen im Jazz: Paul Kuhn (85). Was er demzufolge zu sagen weiß, stößt auf Resonanz in der Fachpresse. Die ZEIT online hat jetzt ein Interview mit ihm veröffentlicht, dass diesem Status „Relevanz“ noch einen draufsetzt. Paulchen, wir lieben dich!  Paul hat schon mehrere solcher „klasse Zitate“ verbrochen….

Weiterlesen

589/11: Gesagt ist gesagt: Das Leserbrief-Echo ist überwältigend!

Banner Gesagt ist gesagt!

Liebster Tommy, seit ich mit Dir befreundet bin (hihiii), lese ich keine Zeitung mehr….So-Du warst meine Abendnachrichten; JETZT geht´s ins Bett.

Gesagt ist gesagt! Sie hat es gesagt, und nun steht es da! Es ist ein schönes Kompliment. Dafür machen wir das ja! Fassen wir zusammen: Zeitung lesen ist unnütz! Ab und zu hier vorbeischauen und schon ….

Danke für dieses saugute Kompliment, geht runter wie Öl! Und abgesehen davon gebe ich das Kompliment zurück: Seit ich dich kenne, freue ich mich über unsere Freundschaft. Sehr.

(via facebook)

481/11: Prognosen: Wo liegt genau die Zukunft der guten Musik? Eine Prognose! Die Basis Edo Zanki!

Banner Gesagt ist gesagt!

Die Zukunft guter Musik ist unverzerrt und reinen Klanges. Das bedeutet kein Verbot von Verzerrungen und röhrigem Rauschen, von Spitzen und Falsett. Doch das kann nur die Ausnahme sein, die Steigerungsform. Im Grunde genommen ist gute Musik unverzerrt, klar und reinen Klanges. Diese Art Musik setzt sich durch, auf Dauer. #Morgengedanken

Ohne Worte. Mehr habe ich heute nicht zu sagen. Ach ja, noch das: Danke, Alex, für den Hinweis auf Edo Zanki´s Song „Ein neuer Tag“. Wow.

411/11: Zitat des Tages: Josh Homme, Queens Of The Stone Age über „Hier & Jetzt“ #Gesagt ist gesagt

Banner Gesagt ist gesagt!

Josh Homme (Queens Of The Stone Age) - Hier  & Jetzt

Dem überaus größten Teil der Menschheit hat gründliches Nachdenken tief unter der gedanklichen Oberfläche nicht geschadet. Sondern eher genützt. Es ist nicht unnützlich, in die Tiefe der Dinge hineinzudenken und sich nicht ablenken zu lassen, durch was auch immer: DSDS, GNTM, Dschungelcamp. Schalt die Birne an und die Glotze ab, ggf.. Mach wie du denkst, du bist die Rettung der Menschheit! Übrigens auch ohne Privatfernsehen!

Interessantes Zitat, wann ist es wieder soweit, dass das Jetzt eintrifft? Der Welt ein bisschen entrückt…stimmt einen nachdenklich.

Richtig: nicht jeden. Es gibt ja auch diese Typen, die sind weich wie Butterkeks im Kopf und ….aber das ist eine andere Geschichte!

385/11: Zitat des Tages: Über diejenigen, die etwas zu sagen haben!

Banner Gesagt ist gesagt!

Banner Der BandSoziologe

Wer hat was zu sagen?

Gerade und insbesondere in musikalischen Zusammenhängen ist der Disput mit den Mitmusikern gut und besitzt eine reinigende, klärende Wirkung! Ständige Rücksichtnahme auf andere, zur Bandarbeit divergierende Zusammenhänge verbietet sich. Man darf nicht schweigen, wenn etwas zu sagen ist und um inhaltliche Auseinandersetzungen (jetzt) nicht zu führen. Es zählt nur die Musik! Man versteht sich oder man versteht sich nicht. Das ist die Wahrheit. Das mag radikal erscheinen, ist aber dem Ziel geschuldet.

Den Spruch habe ich schon länger auf Tasche, er gefiel mir sehr gut, als ich ihn entdeckte. Heute berichte ich ihn als Spruch des Tages, als Zitat.

326/10: Gesagt ist gesagt: Ich weiß, was du letzte Online-Ausgabe gesagt hast, H.P.! #The Charcoal Sunset

Banner Gesagt ist gesagt!

H.P. Daniels schreibt im Tagesspiegel, Ausgabe vom 05.11.2010, bei anderer Gelegenheit:

„Oh je, das kann ja noch dauern“, sagt jemand, „wenn da erst noch ne Vorgruppe kommt!“ Aber nein: „Die Vorgruppe war schon!“ sagt ein anderer. Und sie war gar nicht schlecht. „The Charcoal Sunset“ sind eine junge Berliner Band mit Energie, rohem Ausdruck und einem Sound, der ein wenig an Dylanwirdelektrisch erinnert.“

Und so denn erwarten wir also demnächst eine gekonnte Konzertkritik über „The Charcoal Sunset“, oder? Vom Tagesspiegel und/bzw./oder von H.P. Daniels.