1675/18: Video: Der deutschen Musikwirtschaft das Lied des Tages #Echoes #Echo2018


Provided to YouTube by Pink Floyd

Overhead the albatross
Hangs motionless upon the air
And deep beneath the rolling waves
In labyrinths of coral caves
An echo of a distant time
Comes willowing across the sand
And everything is green and submarine
And no one called us to the land
And no one knows the where’s or why’s
Something stirs and something tries
Starts to climb toward the light
Strangers passing in the street
By chance two separate glances meet
And I am you and what I see is me
And do I take you by the hand
And lead you through the land
And help me understand
The best I can
And no one called us to the land
And no one crosses there alive
No one speaks and no one tries
No one flies around the sun
Almost everyday you fall
Upon my waking eyes
Inviting and inciting me
To rise
And through the window in the wall
Come streaming in on sunlight wings
A million bright ambassadors of morning
And no one sings me lullabys
And no one makes me close my eyes
So I throw the windows wide
And call to you across the sky

Das heutige Lied des Tages widmen wir dem gescheiterten #Echo2018 und erinnern damit an eine Zeit, in der das Wort noch abgewogen wurde, bevor man es auf schwarze Rohlinge presste, die dann die Welt ein Stück verbesserten. Atom Heart Mother, this one is fucking psychedelic: Sing man tau, sing man tau, von Herrn Pastor sein Kaujaujau….

Ihr erinnert Euch noch? Das Lied des Tages auf blackbirds.tv – Bitte entschuldigt: Schöne Musikstücke, das war damals länger als 2:45. Wer sich so lange nicht mehr konzentrieren kann, kann inzwischen ja das Privatfernsehen anschalten und sich Werbeunterbrechungen ansehen. Wen interessiert schon, was gerade in Syrien läuft?`Leute! Läuft! Liebe Grüße.

Songwriter: Dave Gilmour / Nick Mason / Rick Wright
Songtext von Echoes © Warner/Chappell Music, Inc
Veröffentlicht: 05.11.1971

Weiterführend

1674/18: Kritik: Ich mag Kritik nur wenn sie laut ist. Das gilt auch für den #Echo, einen Musikpreis, der m.E. abgeschafft gehört. #Echo2018

der Kritiker: MRR in jungen Jahren!


VALENTEANO – Ein und Alles

Das wesentliche Kriterium dafür, einen Echo für das Album oder den Hit des Jahres zu erhalten, ist nicht eine herausragende künstlerische Leistung, sondern die nackten Verkaufszahlen. Der Echo prämiert den kommerziellen Erfolg eines Werkes, nicht jedoch künstlerische Qualität. (aus Wikipedia, deutsch, über den Echo) – Und bitte seid vorsichtig: Das Lesen dieses Artikels kann Ätzspuren verursachen.

Wir müssten den Echo abschaffen oder seine Kriterien wert- und nachhaltig ändern oder die Gesellschaft abschaffen oder ihr Kaufverhalten betreffend die Musik wert- und nachhaltig ändern. Welches von beiden ist egal: Was zählt, ist nur das Ergebnis.

Ich heute Morgen am frühen Morgen, mit nachhängenden Nachtgedanken bzw. nachthängenden Nachgedanken, wie herum ist auch hier egal. Allein das Ergebnis zählt. Hier nun noch eine Aufzählung von Für und Wider zu diesen einleitenden Gedanken, eine Art Zusammenfassung meinerseits vorgenommener Stellungnahmen, nachgeordneter Kommentare und aufgeschnappter Widerworte von Menschen, im Wesentlichen auf Facebook.

Danke an alle, die sich beteiligt haben.

Weiterlesen