1771/18: Video: Der Unterschied zwischen historischen und hysterischen Volksliedern am Beispiel von Andreas Gabalier

Video/Foto (Antonioni, Blow Up)


Am Schauplatz: Der Elvis der Alpen – das Phänomen Andreas Gabalier

Einmal im obigen Beitrag verspricht sich Andreas Gabalier versehentlich und redet vom hysterischen Volkslied. Heute haben wir da 115.413 Aufrufe per 27.12.18.

Und trifft damit versehentlich genau ins Schwarze: Wie sie sich alle über ihn hergemacht haben.

Der Beitrag ist leise, nachdenklich, er hinterfragt, ist intim und menschlich anständig. Ich mag den Beitrag und empfehle ihn.

Ich mag auch den Erfolg von Andreas Gabalier und viele seiner Einstellungen. Über vieles konnte ich mit dem Kopf nicken. Doch das sei jedem selbst überlassen, den Nickfaktor. Über Gabaliers Zuschauern im Stadion ist eine Schicht von einem Meter Frieden aufgestapelt, sagt seine Mutter über Konzerte von ihm, und der Frieden diesbezüglich ist unsichtbar.

Ist schon ein Besonderer. Gelle?

1770/18: Video: Kurzfassung vom 24. Weihnachtsessen mit Frank Zander und den Berliner Obdachlosen

Infos und Spendenkonto unter: ► www.obdachlosenfest.de Zum 24. Mal veranstaltete Frank Zander mit seiner Familie und vielen Freunden, Helfern und Sponsoren ein Weihnachtsfest für Obdachlose und Bedürftige im Estrel Berlin. Am 21.12.2018 fanden sich ca. 3.000 Gäste in das Estrel Convention Center in Berlin Neukölln ein und wurden u.a. von prominenten Kellnern bedient. Es gab nützliche Geschenke (Schlafsäcke, Süßigkeiten, Getränke) und im Saal konnten sich die Gäste frisieren lassen. Bei der Bühnenshow wirkten u.a. mit: Revolverheld, Ben Zucker, JCB, Annemarie Eilfeld, Hanno Bruhn Gang, Petra Zieger, Marko Schiefer, Karussell und natürlich Frank Zander. Moderiert wurde die Show von Britta Elm und Uly Köhler….

Man freut sich mal kurz’n Loch in Bauch.

Und dann wird gefüllt. Einmal im Jahr gibts Gänsebraten vom Feinsten. Das gibt im Vorfeld bei den Schreibtischtätern erst mal Bedenken, ob der Weihnachtsbraten nicht vegan sein müsste? Gute Frage. Frag doch mal die Obdachlosen. – Nach der Beratungsphase gibt es Braten, Gänsekeulen, ohne Wenn und Aber.

Frank Zander ist jedenfalls, sagt er, zur Zeit nahe am Wasser gebaut, weil er über das kurzgefasste Glück eines solchen Abends doch tiefer nachdenken kann. Seit 1995 veranstaltet er dieses Fest.

Frank? Danke.

Liebe & Licht, und – Frank? – Dir vor allem eins: Gesundheit. Und ein langes Leben noch. Du hast es selbst angesprochen im Beitrag.