1854/19 #Nachruf: Edward „Edo“ Zanki (* 19. Oktober 1952 Zadar, Jugoslawien; † 1. September 2019) deutscher Musiker, Sänger und Produzent.

Icon #Nachruf

Icon #Nachruf

Trauerkerze (ani/gif)

Edo Zanki (Copyright: Brother Records Foto: Ivo Kljuce)

Edo Zanki (Copyright: Brother Records Foto: Ivo Kljuce)


Edo Zanki Dass Du mir gehörst

Edward „Edo“ Zanki (* 19. Oktober 1952 in Zadar, Jugoslawien; † 1. September 2019) war ein deutscher Musiker, Sänger und Produzent.
Der deutsche Pate des Soul starb nach kurzer, schwerer Krankheit.

Seine Zusammenarbeit mit der Musikszene der Welt war grenzenlos, sein Erfolg unterschiedlich groß und seine Meinung häufig umstritten. Auf jeden Fall war er, was wir einen begnadeten Musiker nennen. Ein Original.

Nachdem ich ihn lange Zeit aus den Augen verloren hatte, lief er mir virtuell auf Facebook über den Weg. Es ist so ein Typ, von dem man einmal hört und den man dann nie wieder vergisst. Es war mir eine Ehre, dass er Mitglied in meiner Spezialistengruppe Musikerwitze auf Facebook war. Wie ich schon andeutete, war ich häufig nicht seiner Meinung, meinte aber häufig auch mit meiner Meinung zurückstehen zu dürfen. Es ist das Recht der Älteren, dass man sie nicht stört, wenn sie granteln. Granteln konnte er. Mein Respekt vor seiner Lebensleistung war stets höher, als mich in Opinioncontrol zu verlieren. Deutschland hat Edo Zanki musikalisch sehr viel zu verdanken. Ich erspare uns das übliche Namedropping und bitte, Google bei Interesse näher zu befragen.

Das Leben kennt kein Happyend, singt er.
Recht hat er.

Ruhe in Frieden, Edo.

In Liebe für Dich,

der Berichterstatter

1853/19 #Tageslied: „Herzschlagen“ – Die Zöllner #Tageslied #ZackZackSessions

Icon #Tageslied

Icon #Tageslied

Trauerkerze (ani/gif)


DIE ZÖLLNER | Herzschlagen

vom neuen Album !! , welches ab 20. September 2019 auf CD, DVD, Doppel-Vinyl sowie als Stream und Download erhältlich sein wird.
Mit Egon Werler, Dirk Zöllner, David Skip Reinhart, Rubini Zöllner und Anna-Marlene Bicking.
Kamera: Johanna Bergmann, Sven Nordmann
Schnitt: Johanna Bergmann

Musik: Dirk Zöllner, Stephan Salewski, Lars Kutschke, Oliver Klemp, David Skip Reinhart, Frank Fritsch
Worte: Andreas Hähle, Dirk Zöllner

Ich bin Blut in deinem Blut
Wo es gefriert
In deinen Adern
Hast du mich okkupiert
Ich fühl dich ganz und gar
Ich weiß wer du bist
Und ich weiß, was ich dir sein will
Willst du nicht

Herzschlagen
Wohin wird es mich tragen

Ach dein Blut erstickt mein Blut
Es ist so kühl
Kein wildes Beben
Du bleibst sanft und still
Ich bin in dir erfroren
Mein Herz schlägt für dich
Gefangen und verloren
Du hörst es nicht

Herzschlagen
Wohin wird es mich tragen
Herzschlagen
Es geht um Kopf und Kragen
Ich sterbe für dich

Ich bin Blut in deinem Blut
Unter deiner Haut
Mein Herz in deinem Körper
Es schlägt so wund und laut
So wund und laut
So wund und laut

Herzschlagen
Wohin wird es mich tragen
Du hörst es nicht
Herzschlagen
Es geht um Kopf und Kragen
Ich sterbe für dich

© A&O Records 2019

»… Die Geschichte von den verlorenen Liedern ist jedenfalls wochenlang das Hauptthema in meiner Familie. Dichterfreund Hähle, ebenfalls Karmaverehrer, hört mit Bestürzung davon. Er kennt die ins Netz geratene Sequenz, also den Auslöser des Dilemmas. Um mich ein wenig aufzuheitern, schickt er mir einen neuen Text, den er genau auf dieses Corpus delicti geschrieben hat und der meine beklemmende Situation persifliert. Aus „Herzscherben“ wird „Herzschlagen“. Ich nehme das Thema dankend auf und schicke eine Erweiterung zurück zu Hähle. So geht es noch zwei, drei mal hin und her und ich singe den so entstandenen neuen Text einfach auf’s alte Playback.

Hähle. Mein geliebter Freund! Du hast das gemacht, als Du schon schwer krank warst. Hast mich therapiert, während Dich die Chemotherapien dahinschwinden ließen. Es ist – verdammt noch mal! – unser letzter gemeinsamer Text. Und das ist mir mehr wert als all die verlorenen Worte des Anderen – so schön wie unsere Freundschaft können die gar nicht gewesen sein! Ich werde trotz allem immer respektvoll von dessen Werk sprechen. Ein Werk, welches uns Zöllnern Zeitlosigkeit gibt. Und von Dir, Du kleiner großer Poet, werden sehr viele Menschen noch sehr lange nach Deinem Tod sprechen, denn Du hattest – über alle Worte hinaus – ein liebevolles Herz. Ich vermisse Dich!«

– Dirk Zöllner (Aus dem Epilog „Herzschlagen“)

Der Berichterstatter:

Die Kerze stellen wir für Andreas Hähle auf.

Ich widme den Beitrag auch dem besten Berliner Trompeter David Skip Reinhart, den wir haben können, der in diesem Song ein weiteres Mal mit Bravour, Finesse und Chupze den Ton trifft. Was für einen Ton. Mein Chapeau.

Webseite: https://die-zoellner.de
YouTube: https://www.youtube.com/zoellnertv
Instagram: http://bit.ly/2whZBCy
Spotify: http://spoti.fi/2wjaBiP
Apple Music: http://apple.co/2wjjr0f

Weiterführend
* Dirk Zöllner – Idylle im Krieg bei Inas Nacht
* Dirk Zöllner ist wie Sand

1852/19 #Gigreview Unser Mitgefühl gilt den Verletzten von Essen #capserxoccial #marteria #1982 #supernova

Rose auf Holz #animiert #gif

Rose auf Holz #animiert #gif


Marteria & Casper – Supernova (official video)

Dass bei einem Konzert der Rap-Künstler Casper und Marteria in Essen eine von mehreren LED-Leinwänden beim nicht ohne weiteres einschätzbaren, plötzlichen Unwetter größeren Ausmaßes einstürzt, ist das eine. Das kann passieren, darf nicht passieren. Sollte nicht sein. Menschen kamen zu Schaden, zwei in Lebensgefahr. Vor allem eins stört uns mehr als alles andere: Gleich hat die schreibende Güllde Besserwessihaftes zu verkünden, flotter Buchstabensalat auf flirrendem Firmament der Erstmeldungen. Vor- bzw. Schnellstbeurteilung, Vorurteil, Vorverurteilung ist zu lesen. Schuldige sind angezählt. Und ausgemacht.

Schade dass von den Künstlern noch kein Statement zu lesen war. Sie könnten zwar nicht erklären, wie es geschehen konnte, aber sie hätten Anteilnahme schnell ausdrücken können. Man ist noch zu elektrisiert? Es ist wie es ist und es geschah, also ist es gewesen. Ein paar berufene Leute werden jetzt ihre Arbeit machen und ermitteln, ob menschliches Versagen die Ursache war? (Update: 13:30 Uhr: Siehe Weiterführend)

Wir haben eine vorsichtig gefasste Meinung: Das war so nicht vorhersehbar. Sonst wäre es nicht geschehen. Es geschah überraschend und es war eine unglückliche Konstellation. Die Örtlichkeiten, die Bühne, das Wetter und die Gesamtsituation. Wer auf einem dieser Konzerte gewesen ist so wie ich kürzlich in der Waldbühne, weiß was für ein großes, überwältigendes, emotionales Event das ist. Diese Konzerte waren gut verkauft und gutbesucht. Menschliches Versagen?

Wir sollten menschlich wehklagen und den Opfern unsere Anteilnahme aussprechen, Ihnen sagen, werdet gesund und Gott sei Dank ist es nicht schlimmer gewesen. Liebe, Licht und Empathie für die Opfer von Essen.

Der Berichterstatter

Weiterführend
* Update 13.30 Uhr: Casper meldet sich via Instagram zu Wort
* Update 13:30 Uhr: Materia meldet sich via Instagram zu Wort
* Wie es in der Berliner Waldbühne war