1778/19: Positionen: Matthias Claudius und das Abendlied


Der Mond ist aufgegangen – Matthias Claudius

Der Mund ist aufgegangen, die Argumente prangen, am Himmel hell und klar. Der Wald steht schwarz und schweiget. Und aus den Wiesen steiget der weiße Nebel wunderbar. Habemus argumentum.

Das Stück ist zeitlebens das Lieblingsmusikstück von Helmut Schmidt (Bundeskanzler, ex, RIP, Ruhe in Frieden) gewesen und wurde zu seiner Beerdigung gegeben vom Chor. Schwermut beschlich die deutsche Seele und den Hamburger Veermaster, wie der Brandt-Zwieback im Vertäuungsgepäck, der krümelte. Nur schnell nochmal die Krabben gepuhlt.  Und doch war Helmut Schmidts Weggang von dieser Erde gerecht, angemessen und zur rechten Zeit. Denn älter kann der Mensch kaum werden, heutzutage.

Allen halbseidenen Argumenten zuwider die Vergänglichkeit des menschlichen Lebens rufen wir Euch folgendes zu, Brüder und Schwestern im Geiste…


Hannes Wader live – Der Mond ist aufgegangen – Live

Es wurde ein falsches Argument festgestellt. #Softwaremeldung

Es wurde ein falsches Argument festgestellt. #Softwaremeldung

Bitte, Freunde, macht halblang, hört auf zu discotearen.

Schunkelt mit – im Geiste.

Zur Sonne, zum Mund. Plapperlapapp.

Verstehen wir uns nicht falsch: Ruhe in Frieden Helmut Schmidt, Du Großer unter den Nachkriegsdeutschen aller Zeiten.

 

Elephant: "Despacito" (gif)

 

Weiterführend

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.