488/11: Gigs, Preview: Am 19.04. treten Discord Service mit Vorband in JunctionBar, Kreuzberg auf!

Finde weitere Songs von discord service bei Myspace Musik

Discord Service wird Anfang 2009 in Berlin von Oliver (Gitarre, Gesang), Axel (Gitarre), Stefan (Bass) und Michael (Drums) gegründet. Alle vier Musiker eint die Lust, neue Wege zu gehen und dabei ihre musikalischen Wurzeln zu integrieren: Indie, Hard Rock, New Wave, Punk und Pop ergeben den Sound. Deutsche und englische Texte werden kombiniert, um sich von einengenden Konventionen zu befreien. Heterogenität erzeugt Spannung – Kollisionen in der Band sind daher unvermeidlich und doch wichtige Voraussetzung für die gemeinsame Kreativität. In diesem Diskurs steht discord service. Melancholie, Eskapismus und Wut – eine Vielfalt an Emotionen, die sich auf der Bühne entladen. #Klappentext zum Bühnenpromo! (Homepage junction-bar.de)

Hölle, Hölle, Hölle: In Berlin gibt es wirklich viele Bands. Eine davon ist Discord Service. Sie selbst beschreiben ihr Genre mit “Alternative/Indie/Rock” und genau so hört sich die Musik auch an. Sogar im Fernsehen waren sie schon mal: als Einspieler für ein Feature mit entsprechendem Berichtsschwerpunkt. Am 19.04.2011 ab 21 Uhr geht es los: genauer gesagt, im Doppelpack. Im Vorprogamm der Band: Rian Es & seine Band. Die Band um den blinden Ausnahmesänger Rian Es verspricht Funk, Soul & ähnliches, man darf gespannt sein. Kenner vermuten, er wird sogar einen “schwarzen Adler” steigen lassen. Besonders nachdem sich die JunctionBar als “The Original” bezeichnet, darf man vermuten, dass dieses auch für die beiden auftretenden Bands gilt. Zu hoffen, nein zu wünschen ist es!

Dieser Beitrag wurde unter Gigs, Preview abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort