553/11: Video: In der KVARNER BUCHT, genauer Mošćenićka Draga in Kroatien, wird ordentlich gejazzt! #Gigs, Review

Kommissar & VideoPaparazzo Tommy Tulip (© kaupertmedia)

Kommissar & VideoPaparazzo Tommy Tulip (© kaupertmedia)

Mošćenićka Draga ist eine vom Tourismus geprägte Gemeinde in der Gespanschaft Primorje-Gorski kotar, auf der Halbinsel Istrien inKroatien.Das Dorf hat 1641 Einwohner und einer Fläche von 43,94 km². Das Gebiet des an der Kvarner Bucht gelegenen Ortes reicht in den kroatischen Naturpark Učka. Es besteht aus insgesamt 14 Ortschaften, darunter Mošćenićka Draga selbst, sowie die Orte Mošćenice und Brseč. Hauptwirtschaftszweige sind seit dem 19. Jahrhundert Fischfang und seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges Tourismus. Die Gemeinde bietet für Touristen rund 2500 Betten, davon etwa 1100 in Hotels und auf dem Campingplatz, rund 1400 in Privatunterkünften. (Quelle: deutsche Wikipedia, hier)

Ja, das ist richtig: Videos mitzuschneiden von irgendwelchen Musikern, die live spielen, das hat so etwas Papparazohaftes. So sagen jedenfalls die verächtlich Machenden.

Paar Andere sind gar nicht mal so unfroh darüber, dass wenigstens jemand bereit ist, mal ne Kamera auf das drauf zu halten, was so läuft. Damit man merkt, dass überhaupt noch was läuft!

[iframe_youtube video=“rPgYICwdTnw“]
Jazz at the Beach in Mošćenička Draga (via youtube)

Die Frage aller Fragen bleibt: Womit belustigt man urlaubstrunkene Touristen aus aller Herren Länder als Liveband oder als Veranstalter? Mit Rock´n Roll á la Tony Sheridan? Oder mit Soul á la James Brown? Jazz vom Zuschnitt eines Miles Davis, eines John Coltrane oder gar eines Keith Jarrett? Nun, auf diese Fragen geben wir mit Sicherheit weder Antworten, noch die richtigen…., es ist kompliziert, so wenigstens drückt facebook zutreffend aus, was in deutschen Beziehungsgemäuern vor sich geht. Was die Frage der richtigen Musikwahl in Kroatien am Strand angeht: da halten wir uns lieber zurück. Lassen wir doch einfach auf uns wirken, was wir hier sehen papparazzohaft aufgezeichnet.

Ja, stimmt. Es muss beileibe nicht alles ins Internet. Einiges aber doch. Ying und Yang, schwarz und weiß. Und hier und heute mal JAZZ at the Beach.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.