594/11: Szenetalk: Musikerstammtisch – meet´n talk, Termine für neue Begegnungsrunde 2011 stehen!

Titel: Musikerstammtisch – meet´n talk
Ort: Yorckschlösschen
Link out: Click here

Beschreibung: monday
10.10.
07.11.
05.12.
starts with chicken wings for free

Startzeit: 19:30
Date: 2011-10-10

Musiker-Stammtisch? Bitte was? Genau: Bekannt ist, dass Musiker gerne viel trinken. Das hält fit. Gegen den drohenden Flüssigkeitsverlust bei der Bandprobe. Gegen die Einsamkeit zunehmend vereinsamender Einzelmusiker hat sich jetzt Olaf Dähmlow vom Yorckschlösschen etwas Altes, Neues ausgedacht: Den Musiker-Stammtisch.

[iframe_youtube video=“_HAFvgPhMtY“]
FLASHBUDDHAI (( BUSH – FUNNKY – BASS )) (via Youtube) 

Stellt euch das doch mal bildlich vor.

Ihr ganz allein auf weiter Flur, sitzend im eigenen Wohnzimmer. Gut, ein paar Klabuster Equipment sind schon aufgebaut und der heimische Windoofs- oder „Äpple“-PC. In die Schiebslots und Klinkenanschlüsse dann den Bass rein und „ab geht die Luzie“. So wie der klasse Bassist Flashbuddhai aus Berlin, der irgendwie abgeht „wie Harry“. Aber eben allein. Macht euch keine Sorgen: Flashbuddhai ist ein vielbeschäftigter Buddha Musiker. Ihr seht: Mit Videos kann man eigentlich fast alles beweisen!

Damit das nicht so bleibt, also die sozusagen gottgewollte Einsamkeit, ist jetzt ein Musiker-Stammtisch ins Leben gerufen worden. Meet´n greet, meet´n talk, schwätze, musikalische Häusle baue und vielleicht wird ja was draus, das über den Tag hinaus gilt? Aber auch diejenigen, die schon über „gruppentherapeutische“ Erfahrungen verfügen, weil sie in einer Band als Mitglied derselben „offiziell eingestellt“ sind, brauchen mal ´nen Gesprächspartnertausch. Abwarten, bei gutem Wetter im Garten?

Notiert euch am besten die Termine: diejenigen, die noch in diesem Jahr stattfinden werden, haben wir für euch informationshalber als Veranstaltungen eingetragen! Wer´s jetzt nicht notiert, hat noch eine weitere Chance, sie aufzufinden. Einfach nochmal auf diese Website kommen. Wir informieren gern!

Für Wissbegierige: Fragt doch Olaf mal nach dem „Guardian of the Groove“ und inwiefern dieser Gesprächsflüsse mit überwacht, um zu erreichen, dass diese bei zunehmendem Mond dieselbe Eloquenz noch aufweisen, die sie eingangs der Gespräche zu Anfang des Abends noch aufwiesen? Ich weiß, die Frage ist nicht ganz einfach zu merken, besitzt aber eine gewisse Relevanz. Denn auch gute Gespräche müssen fließen, als Geheimtipp hier schon mal ein Recherchevorschlag, und raucht nicht im Bett…..

Schreibe einen Kommentar