734/12: Historischer Schinken: „Der Mann mit dem goldenen Ohr“ und wie es zum Bandnamen „SPLIFF“ kam #Videos


Höre: Warum die Band „SPLIFF“ Spliff hieß! – Ein Erklärungsversuch!

[iframe_youtube video=“Wp86EGyFvXU“]
SPLIFF feat. JIM RAKETE – Der Mann mit dem goldenen Ohr Teil 1 (via youtube)

Part 1 von 2! Ein lustiges Promovideo von SPLIFF, formerly known as the NINA HAGEN BAND. „The Spliff Radio Show“ auf der „1. Berliner Rocknacht“ am 15. August 1981. SPLIFF-Manager Jim Rakete und DJ Rik de Lisle, der alte Amy, kommen zu Wort. LineUp: Reinhold Heil (Keyboards, Vocals), Herwig Mitteregger (Drums, Vocals), Bernhard „Potsch“ Potschka (Guitars, Vocals), Manfred „Manne“ Praeker (Bass, Vocals)

[iframe_youtube video=“nkZ3dQkXGgo“]
SPLIFF feat. JIM RAKETE – Der Mann mit dem goldenen Ohr Teil 2 (via youtube)

Aus Anlass des Todes von Manfred „Manne“ Praeker hier noch einmal gezeigt. Ein videotischer Nachruf sozusagen.

[iframe_youtube video=“A5eqj0lbJ3k“]
„Heut Nacht“ – Cover mit Ukulele und Melodica (via youtube)

Daumen hoch, Manfred „Manne“ Praeker war ein großartiger Musiker! Wie auch seine Mitstreiter von einst es noch immer sind. Und bleiben werden.

Wie schön das war, zeigt ein Rockpalastmitschnitt aus dem Jahre 1978.

[iframe_youtube video=“axCovGlhZzQ“]
Nina Hagen Band – Live (full concert)  (via youtube)

Ist viel verloren gegangen seit dem. Manfred „Manne“ Praeker hat definitiv dazu gehört, als Deutschland sich ein Stück weit verbesserte, es war fast eine Revolution in diesem Land, von dessen Boden zuvor Kriege ausgingen. Eine friedliche Revolution der Freigeistigkeit, des schöpferischen Universalismus und eine Idee davon, wie in Deutschland künftig Musik gemacht werden würde.

Wir sind alle ein Stück freier geworden in jenen Jahren.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.