826/13: Video: „Smoke On The Water“ – performed by Marko Scholz, Sänger der Berliner Band „The Doors Of Perception“

Blogbuster.Ghostbuster

[iframe_youtube video=“nzWlrP3hK3M“]
Marko Scholz performed „Smoke On The Water“ custom made (via youtube)

Nicht wenige begreifen sich und ihre Arbeit am lebendigen Kulturobjekt auch als Schamanismus, als heilsbringender Zugewinn mit Mehrwert. Denn es geht um Berichterstattung über Nischen, über die der mainstream eben nicht berichtet. Das ist in etwa auch das unerfüllte Credo dieser Website. – Wie Kulturnestzerstörer aber betätigen sich die großen Videohoster und immer geht es um das dämliche Urheberrecht. Videos werden ins Netz gestellt und dann kurze Zeit später wieder gelöscht. Die diese Videos benützen, um über etwas Wissenswertes zu berichten, bekommen ein paar Backpfeifen. Und futsch ist die Kulturberichterstattung.

Bei aller Liebe zu einem auskömmlichen Urheberrecht. Bezahlen können ehrenamtliche Kulturberichterstatter gerade nichts dafür, wenn sie Videos einbetten. Die harte Währung, um die es geht, ist „commercial“ thinking, pekuniäres Gewinnstreben. Es findet ohne die Komsomolzen der Blogkultur statt. Und wir müssen in Kauf nehmen, eines Tages etwas zu berichten und drei Tage später löscht irgend so ein Videohorst den eingebetteten, ja angebeteten Videobeitrag, dem der Artikel zu Füßen lag. Shift happens. Halleluja.

„Smoke On The Water“ ist auch so ein Objekt, wo Urheberrecht verletzt ist. Weil jemand Straßenmusik macht und das Stück verjazzt auf eine schöne Art und Weise. Musik ist frei wie die Gedanken. Deep Purple hat genug damit verdient, oder? Niemand plädiert ja für Ideenraub. Marko Scholz ist der Sänger der Berliner Band „The Doors Of Perception“ (ein Ideenraub?). Nein, es würde uns mit Sicherheit was fehlen, wenn es diese großartige „The Doors-„Coverband nicht gäbel. Auf dem Lake Geneva Shoreline jetzt „Nebel“. Siehste.

_link Lotse

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.