83/10: Kleinanzeigen: SängerIn gesucht? No problem, aber über wat soll man denn singen? (Teil 3)

Plädoyer für ein freies, xtraordinäres Spiel der Kräfte!

In Teil 1 (Beitrag 79/10) und Teil 2 (Beitrag 80/10) -beide heute veröffentlicht- hatten wir bereits deutlich zu machen versucht, worüber Männlein und Weiblein singen sollen können, wenn sie nur könnten wollten. Aus der erlesenen Kammer des musikalischen Schreckens erreichte uns ein weiterer Beitrag der „fantastischen Vier“, die rumgejammt haben und sich nichts sehnlicher wünschen, als eine/n ernstzunehmende(n) Sänger(in). Oder auch zwei, die sich „Bälle zuwerfen“, sich ergänzen usw….

19:36 Musik: Das Warten, liebe Freunde und Freundinnen, hat ein Ende.  Es kommt Pilotentrack Nr. 3 von dreien. Es wird euch schon aufgefallen sein: diesmal ist der Player blass grau gehalten. Das ist Absicht. Wir wollen nicht mit Äußerlichkeiten ablenken vom harten Kern unserer Musik. Während wir bei Stück 1 noch giftgrün und in Stück 2 magentafarben brillierten, gehört nun (endlich) allein der Musik eure ganze Aufmerksamkeit. Niemand hat die Behauptung aufgestellt, weitere Referenzstücke würden niemals folgen. Wozu im Boden versinken, wenn es auch Websites gibt, auf denen man Audios zu Gehör bringen kann?

Einsendeschluss für Sänger/In-Bewerbungen aller Art wurde noch nicht festgelegt. Gewöhnlich gut unterrichtete Kreise vermuten, dass dieser sich flexibel an die Anzahl der vermutlich eingehenden Talent- und Initiativbewerbungen anlehnen wird. Also, noch ist Zeit. Ergreift die Geschirrspülbürste, stellt euch vor den Spiegel und übt schon man die Attitude und ein paar funktionierende Hooklines, das sind jene Linien, die -einmal gesungen- niemand mehr aus den Ohren gehen. Viel Spaß beim Üben.

Wenn ihr genug geübt habt, stellt euch vor. Nein, nicht bei anderen Bands, sondern bei uns! Menno…. Schaut Hört euch im Interesse der Vollständigkeit noch die beiden weiteren, bisher vorgestellten Audio-Rohdiamanten 🙂 an. Noch ein Tipp: Wir suchen richtige Sänger und Sängerinnen, also nicht solche, die nur experimentieren möchten. Sondern solche, die mit uns ernsthaft arbeiten wollen und das nicht nur vorhaben.

Nicht erschrecken: im hinteren Teil des dargebotenen Stücks lassen wir die Seele baumeln und es wird ein bisschen freier. Warum auch nicht? Das Angebot, das zu hören, erfolgt anderen Annahmen zum Trotz wohlüberlegt. Es geht darum, weitgehend zutreffend zu vermitteln, dass eine spiel- und experimentierfreudige Band aufgestellt wird, in der alles erlaubt ist und die üblichen Benimmgrenzen entfallen. Im ausgelassenen Spiel liegt Ehrlichkeit und Offenheit. Geflunkert wird im Studio oder bei angehenden Popstars! Ein weiteres Nähkästchen: Wir sind weder Studiomusiker noch Popstars. Wir werden erst weltberühmt, wenn wir den/die SängerIn gefunden haben, der dem Ganzen irgendeinen Sinn gibt. Vielleicht auch nicht. Die Zwischenzeit bis dahin das festzustellen, nutzen wir, um gemeinsam Musik zu machen. Wie es uns gefällt. Fest steht: An zu viel Freiheit ist bekanntlich noch niemand verreckt, der Freiheit zu schätzen weiß, während hingegen ….aber das gehört nicht auf diese Seite.

Weiterführend

3 Gedanken zu „83/10: Kleinanzeigen: SängerIn gesucht? No problem, aber über wat soll man denn singen? (Teil 3)

  1. Pingback: xdrum.eu – pimp my drumming! » 120/2010: Twitter Wochenschau am 2010-04-04

  2. Pingback: » 80/10: Kleinanzeigen: SängerIn gesucht? – Do da Funk…and do da riddim (Teil 2)

  3. Pingback: » 79/10: Kleinanzeigen: SängerIn gesucht? Ein schwieriges Unterfangen…bisweilen richtig ätzend (Teil 1)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.