965/14: Lied des Tages: Coogans Bluff – Beefheart – Die Spezialistengruppe: Musikempfehlungen auf facebook.

_icon.Tageslied

Taken from the album Poncho Express (out: 25.05.2012) available as limited Vinyl / CD / Download music: Coogans Bluff camera, edit & post: Milan Pfützenreuter label: Noisolution www.coogansbluff.de www.rotorfilm.de www.noisolution.de

Warum „Lied des Tages“? Weil´s so herrlich unangepasst ist. Es gibt Esel, es gibt Dünen und es gibt lauter durchgeknallte Gedanken. Apropos lauter: Die Musik ist lauter. Also nicht leise und aufrichtig ist sie auch. Was uns läutert. Gedanken: Die sind einem alten Volkslied zufolge „frei“. Weil das im „Denken des Mainstream-Alltags“ gar nicht stimmt, wovon sie gefangen werden, also vom Alltag. Peter Gabriel nannte das „Schlagsahne auf warmem Kuchen“. Kein Mensch könne sie wissen, die Gedanken, Videos wie diese aber können, nein müssen Gedanken wie diese mal küssen. Wachküssen. Knutsch!

Sie heißt nur so: Man spielt sie aber mit den Lippen. (Fachberatungsgespräch im Instrumentenladen, für Anfänger auf der Posaune, aus facebook: Musikerwitze)

Erstens: Wer Posaune benützt, hat bei mir gewonnen! Wenn sie so klingt, beispielsweise. Oder so wie von Fred, dicker Wesley, der mit den „new JB´s“ ab und an durch Europa tourt. In Berlin spielt er immer beim Klaus, der ist bei mir in Ungnade. Schade, für Fred Wesley. Aber so muss Posaune klingen, oder so, wie Uwe Schneider sie schiebt und wieder einzieht bei den „17 Hippies“, ein unglaublicher Vorgang.

Und dann die Gitarren und der Gesang. Das ist eine Urerfahrung, diese Rotzlöffel haben hier was abgeliefert. Danke, Maria (facebook), gut empfohlen. Apropos Empfehlung: Es gibt eine neue Gruppe zur Weiterempfehlung guter Musik auf facebook.

Nu weisse Bescheid.

Such auf auf facebook nach „Spezialistengruppe: Musikempfehlungen“. Es gibt nur einen Bekloppten auf facebook, der seine Gruppen so nennt. Nu weisse weiter Bescheid.

Dass erstens Fred Wesleys Konzerte von mir nicht mehr gefeatured werden, bis er Karriere macht und an bedeutenderen Orten spielt, am besten zu ebener Erde und nicht im Keller, und an denen es nur um die Musik geht und nicht um die Unerträglichkeit des Seins.

Zweitens: Dass Coogans Bluff aufgegangen ist, eindeutig ein Knaller, das Video, das Musikstück und Maria hat´s mir geflüstert auf der neugegründeten Spezialistengruppe: Musikempfehlungen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .