1003/14: Video: Till Brönner & Band beim ECHO Jazz 2014 – Eine kurze Episode gegen die Zeit des Musikverfalls

_Jazz.Ikone


Till Brönner – 5. ECHO-Verleihung Hamburg

Preisträger in der Kategorie „Instrumentalist des Jahres national Blechblasinstrumente/Brass ECHO 2014: Till Brönner“

Am 22.05.14 wurde in Hamburg der Jazz-ECHO verliehen. Der Beitrag selbst wurde am 24.05. ausgestrahlt. Wir sehen Till Brönner mit Band, darunter Christian von Kaphengst, CvK (Bass), und David ‚Finger‘ Haynes (Drums). In dem unten eingebetteten Video plaudert Bassist CvK aus dem musikalischen Nähkästchen: Dass sein Musiklehrer einen großen Einfluss hatte, dass Musik ein „intimes Zusammensein“ von Musikern ist u.v.a…und bedankt sich nachträglich beim Musiklehrer. Schönes Interview, feinfühlig.


Christian von Kaphengst – im Interview mit Jazz Online

Als Bassist ist man ja doch ein dienendes Element, sagt Christian von Kaphengst.

Ja, der Kosmos ist kein Speiseeis, sondern eine Vorstellung von zeitloser, zeitgenössischer Musik. Kann modern klingen, muss es aber nicht. In diesem Fall klingt es so. Und auch wie die Erinnerung an große, alte Zeiten des Jazz, irgendwas mit „Weltniveau“. Till Brönner gehört zu den wenigen in Deutschland, die es mit Jazz wirklich geschafft haben.


Pat Metheny und Till Brönner „Diavolo“ (Jazz Baltica, 2003)

Über Till Brönner sagt Markus Lüpertz: „Er ist der James Dean des Jazz.“

Giganten: Unsterblich schon zu Lebzeiten? Das musst du erst mal schaffen. Doch das ist eine andere Geschichte.

 

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.