1125/14: Die wunderbare Welt der Musiker-Kleinanzeigen: Bock auf ein Bandprojekt? Au fein…

Header Wunderbare Welt der Kleinanzeigen


Some old noise grind band

Eine gelungene, wohlformulierte Suchanzeige soll es werden. Strategien für eine vernünftige Vorgehensweise  dabei!

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind. Schickt uns Kleinanzeigen, die wir lesen und wo wir gleich sagen: „Genau, das isses“.

Ich hab schon seit langem Bock auf ein Bandprojekt mit Großbuchstaben. Aber wer hat wirklich Lust darauf? Mein Anzeigentext muss sorgfältig entworfen sein, denn all meine schlechten Erfahrungen will ich ausschließen. Meine guten sind wie Weihnachtsruten vom Nikolaus. Leider wahr: Wer schlechte Erfahrungen mit Musikeranzeigen textlich verpackt, wird meist missverstanden.

Meine Anzeige wird daher phänomenal, habe ich mir fest vorgenommen. Erst werde ich dran schleifen, am Text und wenn er gut gelungen ist, werde ich ihn einfach „szenisch“ umschreiben, also in eine Sprache, die in der Szene besonders häufig anzutreffen ist. Los geht´s.


TOP 10 – Gründe woran man merkt, dass du Iraner / Perser bist !!

Anzeigenentwurf

Wer hat Lust auf ein Bandprojekt in Richtung Noise/Silence/Loudness/Industrial/Oecological/metal/wood/experimentell/konventionell?

Ich spiele Bass + elektrische Gitarre, Schlagzeug, Cajon, Kamm, bin kein Profi oder Amateur, semiprofessionell, ich suche auch nichts Professionelles, keine Amateurband oder Semiprofessionelle. Ich bin dafür, jährlich zu suchen nach Legionellen im Trinkwasser.

Ich suche Leute, die Spaß am Zocken und Experimentieren haben, oder solche, die keine Lust haben zu zocken oder frei herum zu experimentieren. Etwa á la Godflesh oder Halo, also grobe Richtung mit persischem Folk-Einschlag. Aramäische Texte habe ich geschrieben, ich spiele in einer Band zur Rettung der Grindwale und wir haben auch einen Proberaum in Lichtenberg, Ecke Herzbergstr..

Eine Freundin von mir hätte ebenfalls Interesse mitzuwirken. Sie würde dann auf persisch drüber schreien. Oder auf aramäisch. Das heißt, aufgepasst: „Vocals wären eigentlich auch schon parat.“

Meine Freundin und ich haben allerdings noch nicht wirklich zusammen gejammt. Ich habe zuhause mit diversen Effekten herumgespielt und mit Lichterketten, so kurz jetzt vor Weihnachten. Da kommen brauchbare Sachen raus. Bisschen Gitarre drauf, Gesang, viel, noch mehr Bass dazu und fertig ist die Laube. Eventuell auch noch paar Drums. Drums ist wichtig: Ich will nämlich keinen Drumcomputer benutzen. Obwohl: Ist natürlich kein Dogma. Eigentlich ist gar nichts Dogma, vielleicht Stigma.

Liebe Grüße

Euer Tommy

So, jetzt noch schnell die Anzeige bisschen „szenegerecht“ überarbeiten und reinsetzen bei facebook. Ich bin schon wahnsinnig gespannt, wer sich alles meldet? 2015, das wird dann mein Jahr. Ich ziehe hinaus in die Welt mit Musik, die so ist, wie ich mir Musik wünsche.

Fertiger Anzeigenentwurf: "Bisschen persisch drüber schreien!"

Fertiger Anzeigenentwurf: „Bisschen persisch drüber schreien!“

(Hinweis: Der Anzeigentext wurde ursprünglich auf facebook gepostet und dann in die Spezialistengruppe: Musikerwitze aufgenommen. Dort erfolgt seine sachverständige Aufarbeitung.)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.