Serie: B3 Live @A-Trane 06.05.16

1402/16: Fotogalerie: Foto-Serie: B3 Live @A-Trane 06.05.16

_Icon.Gigs.Review


„B3“ 07.05.2016 a-trane

(Danke, Wolfgang Wagner!)

Weiterführend
Auf yelp.com erschien zum Abend eine review

1396/16: Reingehört: The Abstract Earth – CD „On Top Of The World“ #TonträgerDesTages – plus 2 Auftrittstipps in #Berlin

The.Abstract.Earth_Electronic.Jazz

Die analogen Bläserlinien zeigen den Weg, die Bläsersätze stehen wie Wegmarken in der mal treibenden, mal schlendernden elektronischen Polyphonie. All is one! Und gleichzeitig bleibt alles offen, hin zu einer neuen Variation einer scheinbar unendlichen Kombinatorik, großstädtisch und weit. Hier ist ein Ausdrucksstrom zu hören, in dem tatsächlich analoges und digitales zu einer Form schmilzt und der sich weder um Breite noch Weite seines Maßes kümmert, denn: Ausdruck lässt sich nicht in gängigen Parametern wie Songstruktur, Wiederholung oder gar Eingängigkeit messen. Das fühlt sich mal nach New Yorker Freejazz auf dunklem Ambient an, dann wieder nach House mit nordischem Horn …. (Quelle: Attia auf regiomusic.de hier)

Der Berliner Charles Matuschewski legt die CD „On Top Of The World“ vor. Das Cover hat eine Architektin entworfen, das sieht man ihm an. Die CD ist heute der Tonträger des Tages auf blackbirds.tv.

Ansonsten handelt es sich um eine elektronische, flirrende, pumpende, verträumte, hier und da elegische Techno-Nu-Jazz-Platte mit Wohlfühlcharakter. Währen da nicht die eingesetzten Bläser, ginge das Ganze auch als Ambient durch. Eine sehr verrückte Platte, wie gemacht um zu chillen. Unbedingt mal reinhören.

Zwei Besuchstipps Livemusik fürs kommende Wochenende in Berlin.
Am Freitag und Samstag, am 06. + 07. Mai.2016 gastiert die Fusion-Combo B3 (Andreas Hommelsheim (keys/hammond b3) Ron Spielman (g/voc) Christian Krauss (b) Lutz Halfter (dr)) jeweils ab 21 Uhr im A-Trane. Hier die Website von B3… – über die Band wurde hier verschiedentlich berichtet. Rechtzeitig Karten sichern, die Auftritte der Ausnahmemusiker sind gefragt.

Am Samstag, den 07.Mai 2016 gibt es ein Debüt. Das um die schwedische Sängerin Siri drapierte Herren-Quartett namens The Xtraordinary JazzBirds (Andreas Gäbel (g), Stefan Brandenburg (p.), Randy Scott (b.), Tommy T. Tulip (dr.)) tritt im Charlottenburger Leonhardt (am Stuttgarter Platz) auf. Hier gibt es die wunderbaren Songs aus dem Great American Realbook auf Ohren und zum schauen. Nähere Infos über die Band findest du auf einer neuen Website…

Weiterführend
Die Website von The Abstract Earth
Ein QR Code zum Eventfinder The Xtraordinary JazzBirds

1254/15: Lied des Tages: Livemitschnitt aus März 15 (A-Trane Berlin) „Piece #1“ by Ali N. Askin & Co. oder „Locomotive Breath“

_icon.Tageslied

Banner Audio-Paparazzi

This was recorded at one of our gigs at the A-Trane , in Berlin, March 2015. Personnel: Christian Marien (dr), Michael Weilacher (perc), Oliver Potratz (b), Falk Breitkreutz (bcl), Christoph Titz (trpt), Ali N. Askin (keys) – Selbstbeschreibung via Soundcloud

Jethro Tull für Jazzfusionfunkrocker oder „Locomotive Breath“, aber mit mehr Akkordik: Die Berliner Musikszene, darüber sind sich alle einig, ist eine coole Socke. Etwas schwer atmend, ternär angegroovt und ähnlich wie Blood, Sweat & Tears, nur pointierter, oder wie Tower Of Power, nur jazzrockartiger, kommt das Stück #1 eines Live-Mitschnitts eines Auftritts von Ali N. Askin und einigen weiteren Musikern daher. Ja, so muss die alte Lokomotive über die Schienen huschen, etwas rutschig, aber der Schlot raucht und groovt in Richtung vorwärts. Gott liebt das Punktierte, weil es immer etwas zu spät kommt. Halt die Daumen rauf, auf Deine Scheibe, Deine Scheibe. Sehr schön.

Diesem und weiteren Projekten des Berliner Filmmusikschaffenden von hieraus jederzeit viel Glück und weiterhin so glückliche Händchen. Das Lied des Tages ist instrumental.

1075/14: Gigs, Preview: Die Band „B3“ spielt am 09. Oktober 2014 um 21 Uhr im „A-Trane“ #Gigtipps #Berlin

_icon.Gigs.Preview

B3_Foto

Andreas Hommelsheim (kb), Lutz Halfter (drums), Chris Krauss (b.), und als Gast: the only unbelievable Ron Spielman (g, vox) – Wir lesen: „Akustisches Cinemascope ist das, wenn Hommelsheim Melodie um Melodie, Hookline um Hookline auf die Leinwand wirft und jede von ihm erdachte musikalische Rolle mit hochkarätigen Gastmusikern wie Ron Spielman besetzt.“ (Quelle: Website A-trane, verlinkt)

Es gibt die Fortsetzung von Plänen mit anderen Mitteln.

Dieses kann man Teil Zwo nennen, vorausgesetzt es gab einen Anfang. Im vorliegenden Fall gab es den. Wir berichteten über die Berliner Band von Andreas Hommelsheim mit dem Namen „B 3“ (gemeint ist die Hammondorgel von Andreas). Die Fortsetzung von Teil 1 ist eine Tournee, die B3 durch mehrere Städte Deutschlands führen wird. Auf dem Spielprogramm stehen aktuell noch Berlin, Dortmund, Oldenburg, Lübeck und -last but not least- Flensburg. Das gibt Punkte.

Weiterlesen

902/13: Video:: „Lullaby from Latvia“ – Agita Rando Trio feat. Ernst Bier, Stefan Weeke und Agita Rando (A-Trane)

_Jazz.Ikone

Agita Rando Trio – Lullaby from Latvia

Agita Rando Trio live at A-Trane Jazzclub, Berlin 21.02.2013
Traditional Latvian (Aijā, žūžū, lāča bērni), arr. A. Rando
Agita Rando – piano
Stefan Weeke – bass
Ernst Bier – drums

In die etwas stilleren Momente dieser Tage zwischen den Jahren passt das Stück ganz gut.

Zwei Langzeit-Berliner sind dran beteiligt: Ernst Bier, Jazzschlagzeuger, und Stefan Weeke, ebenso eine Art Bassist.

Agita Rando stammt aus Lettland und ist seit 2008 in Berlin wohnhaft. Ihre Homepage findest Du bei Interesse hier.

_link Lotse

835/13: Historie: Was Wilhelm Busch schon über Musik wusste #FotoPodcast

_Banner_Musik.Wilhelm.Busch

Schnarräng!! – Da tönt ihm in das Ohr ein Bettelmusikantenchor. Musik wird oft nicht schön gefunden, Weil sie stets mit Geräusch verbunden.“ Aus: ‚Der Maulwurf‘ von Wilhelm Busch (1874)

Das Zitat stammt aus „Der Maulwurf“ von Wilhelm Busch und wurde zum geflügelten Bonmot der Literaturgeschichte. Zugleich ist es das Aphrodisiakum beflügelter Musikerseelen und die Begründung dafür, dass 1976 in London Punk geschaffen werden musste. Es ging eben nicht anders. Oder so ähnlich.

Malcom McLaren, der Erfinder von Punkmusik? Muhaaaa……das ist alles nur geklaut, hey ho hey ho…. (Die Prinzen) – Doch noch weiter zurück. In ein kleines Dorf in Gallien….

Weiterlesen

441/11: Video: Eric Doney, Ernst Bier und Lars Gühlke spielen „Lauren“, live im A-Trane


Lauren – Ernst Bier (drums), Eric Doney (p.), Lars Gühlke (b) (via Youtube)

Live aufgenommen am 01. September 2010. Schönes Stück, schönes Video, viel Spaß!

421/11: Gigs, Preview: Little Shop Of Jazz am Do., 27.01. um 22 Uhr im Berliner A-Trane

Little Shop of Jazz!

Little Shop of Jazz! (aufs Bild klicken)

Ach, Vorsicht: Es handelt sich um Jazz! Oder sagte ich das schon? Für die, die von Jazz depressiv werden…, alle anderen bitte weiterlesen! 🙂

Titel: Little Shop Of Jazz
Ort: A-Trane, Bleibtreustr./Ecke Pestalozzistr., Charlottenburg
Beschreibung: Den „Little Shop Of Jazz“ betreibt Ernst Bier (dr.) schon seit etwa 20 Jahren.

Weiterlesen

249/10: Gigs, Preview: Cristina Perera tanzt uns einen im A-Trane, am Sonntag, den 22. August 2010

Beweg deinen Hintern. Und jetzt den Jesus Christus. Und jetzt den Mussolini! (D.A.F. Deutsch Amerikanische Freundschaft, 80iger)

Kaum einer von uns könnte voraussichtlich seinen Namen tanzen. Ganz anders Cristina Perera, Tänzerin, Choreografin. Sie bringt noch Yara Blümel (Tänzerin) mit und die beiden lassen sich instrumental begleiteten von Kevin Sholar (piano, electronics) und Ernst Bier (drums, electronics). Musik und Tanz, Tanz und Musik, das sind die zwei Elemente, die eigentlich unauflöslich zusammengehören. Sagen die Künstler selbst, und stimmt auch irgendwie. Im A-Trane geht’s los. Alle wesentlichen Infos sind aus dem der Einfachheit halber hier unten angefügten Veranstaltungsflyer (pdf) direkt zu entnehmen. Gutes Gelingen und wünscht blackbirds.tv

Und wenn’s richtig gut war, beantragen wir die Übernahme der Tänzerinnen für folgendes Event am Samstag, eine Woche „druff“.