v.l.n.r. Eberhard Klunker, Pete Wyoming Bender, Hansi Biebl

934/14: Lied des Tages: Eberhard Klunker ‚Floating Islands‘


Eberhard Klunker – Floating Islands

Am 1. März 2014, Café Blume, siehe unten: Gitarrenkonzert mit Eberhard Klunker, auch hochwertigem Niveau!

Auf facebook dürft Ihr Eberhard Klunker adden.

Wir möchten auf eine bevorstehende Veranstaltung hinweisen. Denn wie man in dem Video sehen kann, macht E. Klunker das Gitarre spielen Spaß. Die Details sind aus diesem Screenshot der Veranstaltungseinladung auf facebook zu entnehmen.

20140219-225207.jpg

Operation „Knallrotes Gummiboot“: Eberhard Klunker trat 1975 mit Hansi Biebl in Ostberlin auf. Auch dabei: Pete Wyoming Bender, schaut bitte hier

933/14: Lied des Tages: Pete Wyoming Bender – „Ein Leben lang“

_icon.Tageslied

Pete.Wyoming.Bender_small

Ich schenk mein Leben her, als ob es gar nichts wär. Ich leb, als hätte ich tausend Leben. In jedem Augenblick verschwende ich ein Stück. Wofür hab ich es hergegeben?

Irgendwann koppelt der Künstler im Ausgang seines Lebens das persönliche Erleben ab vom Fortschritt der Menschheit an sich: Ein Rückzug ins Private. In die Richtung eigener Endlichkeit begibt man sich alleine. Picassos letzte Worte sollen 1973 gewesen sein: „Trinkt auf mich, trinkt auf meine Gesundheit. Ihr wißt, ich kann nun nicht mehr trinken.“ (Picassos Last Words – Drink To Me). Gesungen hat das Paul McCartney, eine seriöse Quelle. Karlheinz Stockhausen ist als Inspirationsquelle von McCartney verbrieft („A Day In The Life“, Beatles).  McCartney war nicht so alt, als er 1973 das Album in Afrika unter Fluchtbedingungen praktisch allein aufnahm: „Band On The Run“. Tja, eben.

Weiterlesen

837/13: Video: „Pass uff! Morgen am Mittwoch um fünf Uhr früh brennt Deine Tochter durch, mit Eberhard!“ #Lied des Tages

Icon Coole Covers

[iframe_youtube video=“6WJWFEO2gL8″]
She`s Leaving Home – Eberhard Klunker (Acoustic guitar) (via youtube)

Bei David Gilmour (Pink Floyd) hat man das schon gehört und gesehen in „Wish You Were here“. Ursprünglich, entstehungsgeschichtlich, ist es das besondere A-Signal, eine Duftmarke, etwas ganz und gar wieder erkennbares von Ausnahmegitarrist George Benson. Das Scat-Falsett „unisono“ oder drüber gelegt, in einer akkordischen Sequenz vorkommendes Tonmaterial nutzend als solierende Dreingabe zur Gitarrenbegleitung. Scat, man!

Eberhard Klunker ist weder mit David Gilmour noch mit George Benson verwandt. Ja, nicht einmal mit Heinz Kluncker. Eberhard Klunker veredelt „She´s leaving home“ von den Beatles. Warum gerade hier und jetzt, also heute? Am Dienstag? Der Wind hat uns ein Lied erzählt. Weil morgen Mittwoch ist und das Lied bekanntlich den mittwöchlichen Ausbruch der Tochter aus Konventionen besingt. „Wednesday morning at five o´clock when the day begins….“ tapper tapper tapper…Flucht. – Ja, das war der Anfang vom Ende elterlicher Patronage, die wie ein Kokon als etwas zu viel des Guten wahrgenommen wurde. Später wurde, was folgte: „Revolution“. Im Extrem überspitzten Endzustand: „Revolution No. Nine.“ Gut gespielt, Eberhard!

_link Lotse

819/13: Lied des Tages: „In The Air Tonight“ performed by Eberhard Klunker

_icon.Tageslied

[iframe_youtube video=“Zp-rviKcVc4″]
In The Air Tonight, Eberhard Klunker (Solo Guitar) (via youtube)

My acoustic Version of this song by Phil Collins
Video: Fred Funk Foto
http://fredfunk.de/ (aus den Credits zum Video)

Ein Klassiker der Popgeschichte, ursprünglich von Phil Collins, den Eberhard Klunker kenntnisreich für die allein gespielte Gitarre aufgearbeitet, dann beklopft und schließlich besaitet hat. Der Klopfanteil ist wichtig: Drummer Phil Collins hatte stets einprägsame Grooves, als er selbst noch mit Regelmäßigkeit hinter den Töpfen und Deckeln saß. Seine offen gestimmten Toms und seine Snare „mit Noisegate“ sind Geschichte. Schöne Idee, gut gespielt

Luftiger als das Original. Eine ganz neue Facette.

_link Lotse

 

584/11: Lied des Tages: Eberhard Klunker aus Berlin interpretiert „Moon River“

Banner Personen

Mit den zufällig daherkommenden Videos aus irgendeinem anderen Zusammenhang ist es wie mit Nomaden. Sie kommen auf dich zu, wenn du nie mit ihnen gerechnet hast. Die besten Wandernomaden sind diejenigen, die sich sogleich in deinem Kopf festfressen und dann für immer da bleiben. Wo auch sonst?

Ich kenne nur den lax dahingeworfenen Spruch: „Eckehardt! Die Russen sind da.“ Und dieser Spruch liegt entstehungsgeschichtlich schon ein bisschen zurück, wenn ich überlege. Nein, Eberhard Klunker kann schon wegen der unterschiedlichen Schreibweise mit Heinz Kluncker, Gewerkschaftsboss, nicht verwandt sein. Und übrigens ist ÖTV jedenfalls auch lautmalerisch nicht sehr verwandt mit ÖPNV. Aber es gibt ihn: den öffentlichen Personennahverkehr. Z.B. bei facebook, also im Internet. Da streift dich ein Amboss, und sei es rein zufällig

Weiterlesen