1561/17: Gigs, Review: Led Zep live in Bremen, Meisenfrei – 24.06.2017

Ab sofort werde ich als Autor für blackbirds.tv gelegentlich Beiträge liefern. Mein Name ist Ansgar Bellersen. Meine eigene Webseite befasst sich mit dem Werk der Ex-Beatles, das heißt: mit ihrem Schaffen als Solisten.

Um es vorweg zu nehmen: Es war für meinen Geschmack nicht richtig gut, aber auch nicht schlecht.

Bei der Ankunft im Club erwartete ich Equipment, das die Vorbilder auch benutzten. Das ist hinsichtlich des Sounds bei manchen Coverbands ja auch nicht ganz unwichtig. So war ich zunächst ein bisschen enttäuscht, dass das Schlagzeug so gar nicht nach der Ausrüstung von John Bonham aussah und dass da eine Doppelhals-SG von Epiphone stand. Nun ja, für eine Gibson muss man ja auch das Vielfache hinblättern.

Davon wollte ich mich aber auch nicht beeinflussen lassen. Als die Bremerhavener dann loslegen, war ich ein bisschen irritiert, dass der Sänger den Text vom Blatt ablesen musste. Das änderte sich über weite Strecken des Konzerts auch nicht. Seltsam, denn diese Band ist ja schon seit gut zehn Jahren so unterwegs. Aber vielleicht hat er Probleme mit seinem Gedächtnis. Wie auch immer, seine Stimme ähnelt der von Robert Plant, ohne allerdings dessen Höhen (in Plants besten Zeiten) zu erreichen. War aber okay. Gut fand ich, dass der Sänger seine Kollegen bei Bedarf am Bass oder der Akustikgitarre unterstützte.

Weiterlesen

439/11: Linktipp: Ein echtes Manko in Berlin scheint ausgeglichen worden zu sein, es gibt jetzt einen Fender Rhodes-Service

Matti Klein (ePiano) - Mo´Blow - Quasimodo

Matti Klein (ePiano) - Mo´Blow - Quasimodo

Dass es sowas in Berlin noch nicht gab, schwante uns gerade noch. Jetzt ist eine Lücke geschlossen. Vorher hatten wir dazu mühsam Frankfurt/Main und Gondwana, das Paradies der verlorenen Klänge, aufsuchen müssen. Denkt einfach mal dran: So ein Fender Rhodes, so ein altes Rhodes, das wiegt locker 60 kg. Ich will von den Portokosten nicht reden und die hässlichen Klebereste beim Briefmarken entfernen, nachdem der Versand hin und zurück gut geklappt hat, ach was, ich halt einfach mal die Klappe.

Aber ich rede und tue damit Gutes: Schaut euch einfach mal diese neue Website an und überlegt, ob das alte Dingens mal generalüberholt werden müsste? Das Schätzchen…..coole Idee, das hat gefehlt, das kommt nie wieder und das geben wir nicht mehr her. Viel Erfolg dem Projekt und bitte „ehrliche Preise“, Leutz, sonst gibt’s von dieser Website paar auf die Nuss. Stimmt doch, oder? Bleibt kritisch, aber der Idee gewogen. Und wer gute oder schlechte Erfahrungen mit dieser Firma vorzuweisen hat, braucht sich nicht auszuziehen oder die gereinigten Fingernägel vorzuzeigen, sondern schreibt einfach einen kurzen Erfahrungsbericht an uns. Merci, danke, tak se mükke!