880/13: Pre Release: Es gibt noch nichts Offizielles, aber man konnte schon staunen über #B3

Moa-Beat_Banner

B3 - Pre Release Party 23.11.13 in Berlin-Moabeat

B3 – Pre Release Party 23.11.13 in Berlin-Moabeat

In Berlin nennt sich ein ganzer Stadtteil nichtssagend „Tiergarten“. Ingo Insterburg musste immer bis vier warten. Dass aber Tiergarten auch Moabit in sich trägt, oder (für Musiker zutreffender) Moabeat, ist ein offenes Geheimnis, seit diese Wortschöpfung hier auf dieser Website erstmals urkundlich Erwähnung fand.

Wenn einer der herausragenden Berliner Musiker und „Werkschaffenden des Kulturvolks“ sechzig Jahre alt wird, so wie es Andreas Hommelsheim dieser Tage erging, dann ist das ein Grund, das gebührend zu feiern. In diese Phase seines Lebens fällt seine Idee, der eigenen, handgemachten Musik wieder mehr den Vorzug zu geben und nicht in erster Linie nur „Kulturmanager“ zu sein. Da ist genug, auf das Andreas Hommelsheim mit Stolz zurückblicken kann. Sechzig Jahre Musik. „Wir haben Grund zum Feiern“.

Grund genug, das ganze mit einem kleinen Eierstich „Neuem aus Hommelsheim“ zu feiern.

Weiterlesen

600/11: Video: „55 Fifty Five“ performed „Fly Away“ #Lied des Tages

FiftyFive - Promofoto (Quelle: Homepage)

FiftyFive - Promofoto (Quelle: Homepage)

[iframe_youtube video=“0z5t4ti51gY“]
55 Fifty Five – FLY AWAY – Live in Berlin (via Youtube)

Großartiger Song! „Fly Away“

Dieser Song hat etwas so „Umwerfendes“, dass man sich seiner Magie kaum entziehen kann. Am Keyboard Andreas Hommelheim. Am Gesang Ille Ilgner, kurz: Onkel Ille! Über die Band „55 Fifty Five“ verlieren wir hier nicht mehr weitere Worte. Sucht einfach auf dieser Website und Ihr werdet mehrere Artikel finden. Und wir sind der begründeten Hoffnung, dass der eine oder andere davon sogar „weiterführend“ ist.

Aber im Ernst: Nun erwarten wir auch eine neue CD. Ach, das Leben ist hart. Oder? Aktuell haben wir über diesbezügliche Pläne noch nichts gehört. Wir werden wohl die „Presseabteilung“ der Unternehmensgruppe Hommelsheim mal anfunken müssen, wie es denn damit steht?

Suchtipp: „Fifty Five“

574/11: Lied des Tages: „Happy, happy, happy birthday“, performed by 55 FiftyFive, Berlin #Tageslied

HowTo: Compose a Birthday Song

HowTo: Compose a Birthday Song

Die vorherige Recherche zum Thema „Geburtstagssong“ für die Krönungsmesse zum heutigen „Lied des Tages“ macht deutlich: Der Geburtstagssong hat eine oft berichtete Tradition in diesem, unseren Hause. Am Ende des Artikels ist der weltweit erste Überblick aller relevanten Links, die diese Seite hier betreffen und sich mit dem Thema Geburtstag an sich beschäftigen. Ganz schön viel. Beeindruckend. Das „Lied des Tages“ wurde offenbar aus wichtigem Anlass gewählt. Dies hier ist eine weitere Meditation über das Thema „Geburtstagssongs!“

Wir haben uns mit diesem „Fachthema“ schon ausführlich hier beschäftigt, Links unten. Viele wurden unsterblich, allein weil sie einen Geburtstags-Song schrieben, der nun fortan in Verwendung geriet: auf den Feten der Sechziger, Siebziger undsoweiter. Die Berliner Band „55 FiftyFive“ hat auch so einen Kracher am Start, der sich u.a. auf dem von der Band veröffentlichten Livemitschnitt „55 FiftyFive – Live in Berlin“ befindet. Er heißt „Happy, happy, happy birthday“ und geht ab, dass einem die Schnürsenkel aufgehen. Vorausgesetzt man hat welche an. Aber auch der Klettverschluss, der Reißverschluss, der Ledergürtel, ach was, das ist sexy.

Weiterlesen

460/11: Gigs, Preview: Die Band Fifty Five tritt heute um 22 Uhr im Quasimodo auf #Ausgehtipps


Fifty Five live im Quasimodo – filmed by tommy tulip (via Youtube)

Die Platte „Made in Japan“ von Deep Purple gehört zweifelsohne zu den Weltrockklassikern ever. Die Woman From Tokyo ist jedem noch erinnerlich. Heute steht Japan eher unter einem besorgniserregenden internationalen Aufmerksamkeitsschirm. Möge gute Musik die bösen Geister von der Insel Japan verjagen und alles zum Guten wenden!  #Redaktionscredo von blackbirds.tv, heute

Titel: Fifty Five
Ort: Quasimodo
Link out: Click here

Beschreibung: Die aus Berliner Ausnahmemusikern besetzte zwölfköpfige Band FiftyFive des Keyboarders, Musikers und Menschen Andreas Hommelsheim gibt heute ein weiteres ihrer (zu) seltenen Konzerte in Berlins Liveschuppen Number One, dem Quasimodo. Da wir auf dieser Website schon sehr viel über die Musiker, die Musik und alle weiteren wichtigen Aspekte dieser Band geschrieben haben, erlauben wir uns, weitere Wiederholungen dessen zu vermeiden. Schaut einfach mit der Suchfunktion nach und macht Euch sachkundig. Das Konzert wird mit Sicherheit „hot“.
Startzeit: 22:00
Date: 2011-03-12

364/10: Video: Die Fortsetzung der Wissenschaft über richtige Geburtstagssongs!


Fifty Five – live am 10.12.10 im Quasimodo Berlin (via Youtube)

Wie FiftyFive einen Geburtstagssong für Cecilia und Gesine, zwei FiftyFive-Fans präsentieren!

Geburtstagssongs zu präsentieren, die es in sich haben und nicht im allgemeinen „mainstream versinken“, war schon immer ein Berichtsschwerpunkt dieser Website. Wir können das nun wegen Gesine und Cecilia, zwei Fans der Berliner Band Fifty Five noch updaten. Am 10.12., nein, das war jetzt am 11.12., also schon nach Mitternacht!

363/10: Video: Andreas Hommelsheim (kb) & Ille Ilgner (voc) 10.12.10 live im Quasimodo


Ballade – Andreas Hommelsheim (kb), Ille Ilgner (voc.) – live 10.12.10 live im Quasimodo

Ohne Worte. Großartiger Song!

362/10: Video: Eine Art Grand Finale von 15 Minuten Länge #Fifty Five @Quasimodo


Fifty Five – Grande Finale live am 10.12.10 (via Youtube)

Lasst Bilder und Töne, bewegte Bilder sprechen! Rettet die Solierkultur auf der Livebühne. Ja, wer kann sich denn heutzutage als Zuschauer noch auf längere Solos konzentrieren? Zum Workshop diesbezüglich trafen sich die Fans der Berliner Band Fifty Five gestern Abend vor der Bühne und konzentrierten sich gemeinsam! Und man kann, sofern man sich konzentrieren kann, hier jetzt nachvollziehen, wie sich sowas anhört. Fulminant, sehr guter Liveauftritt. Wirklich TOP!

359/10: Gigs, Preview: Etwas für Berliner Verhältnisse ganz besonderes ist FiftyFive #Live, heute Abend!

Gute, heiße Konzerte, das erkennt unsere Redaktion schon an den hohen Zugriffszahlen auf unsere Previews! Wenn die ggü. dem sonstigen Durchschnitt anschwillen, wie zu viel Badezusätze in heißes Badewannen-Badewasser, wissen wir: Da wird´s was geben! Was auch für den heutigen Abend im Quasimodo gilt! Ein Rockkonzert der Berliner Extra-Ausnahmeklasse!  So ist das mit guten Eintrittskarten. Erst bekommst du welche, wenn du rechtzeitig im Vorverkauf warst. Und dann legste dir sie. Du legst dir die Karten und widmest dich ganz der Musik! Und heute Abend denkt man auch an Liu Xiabo, dem in Abwesenheit in Oslo der Friedensnobelpreis verliehen wird.
Henrik „Ille“ Ilger (lead voc)
Corinne Townsend (back voc)
Tina Hänsch (back voc)
Therese Pitt (back voc)
Gerald Meier (tb)
Frank „Fratsch“ Fritsch (sax)
Jarek Jeziorowski (sax)
David „Skip“ Reinhart (tp)
Andreas Hommelsheim (key, organ)
Torsten Wagner (g)
Christian Krauss (b)
Lutz Halfter (dr)

 

Bitte lieber jetzt und rechtzeitig vorher noch einmal beim Quasimodo nachfragen, denn heute Abend dürften die Karten tatsächlich knapp werden. Die kürzlich gegründete Berliner „All Star“-Band namens FiftyFive tritt im Quasimodo auf. Die Band ist hier schon ausführlich vorgestellt worden. Nach Lage der Dinge dürfte das Konzert heute Abend sicherlich proppenvoll sein, Gelegenheit zur rechtzeitigen Kartenvorbestellung. Hier nochmal der Link zu dem Veranstaltungstipp von uns!

351/10: Concerts, Review & Preview: FiftyFive spielten als Vorgruppe von Kool & The Gang den Burner

 

Wat? Beidet? Dis gips ja gar nicht….oder?

FiftyFive - Live @Kulturbrauerei - 20.05.10

FiftyFive - Live @Kulturbrauerei - 20.05.10

Seltener Augenblick im Leben: Wir schauen zurück (review) und vorwärts (preview) und alles in einem, cool, wa? Rückwärts: 27.11.10 (Tempodrom) – Vorwärts: 10.12.10 um 22 Uhr (Quasimodo) – bitte sehr notieren! Freunde?

Wir hatten auf dieser Website bereits ausführlichst über die Band „FiftyFive“ aus Berlin berichtet, im Übrigen auch einzelne der Mitmusiker unter „Personen & Porträts“ näher vorgestellt. Neulich ist die Band ein weiteres Mal aufgetreten und das in größerem Rahmen. Die 80ties-Band „Kool & The Gang“ gastierte im Tempodrom und FiftyFive gab den Opener. Davon gibt es auch ein „Paparazzi-Video“ (bisher) und wir…

Weiterlesen

158/10: FotoPodcast: Bei FiftyFive am 20.05.10 wird jetzt Delay benutzt

Broiler! Broiler!“ Abwandlung eines gängigen Schlachtrufs, gewidmet Onkel Ille mit Gruß

Jeder „gute“ Fotograf schießt während eines Konzerts inzwischen leicht 200 Fotos (oder mehr), um die letztlich fünf bis zehn sagenhaften Fotos hinterher herauszufiltern. Den eingetretenen Tod und was danach passiert, nennt man post mortem. Ist dann diese Arbeit „post concertem“? Wie würde Asterix das sagen, vorausgesetzt in Rom? Wir sind nicht einmal welche, gute Fotografen. Allerdings geben wir uns Mühe, auch gute Fotos zu veröffentlichen.

Und so ist es: Am Ende ist nicht die Menge entscheidend, sondern allein die Auswahl der besten Fotos. Das gilt auch für die Fotos, die am 20.05.10 in der Kulturbrauerei vom Record Release Gig der neuen Berliner Superband Fifty Five entstanden sind.

Weiterlesen