Healthy Junkies @Wild At Heart 21.02.14

940/14: Gigs, Review: Die „Healthy Junkies“ aus London traten im „Wild At Heart“ in Kreuzberg auf. On this night I went away!

_Icon.Gigs.Review

Diese Diashow benötigt JavaScript.

On the day I went away
Was all I had to say
I want to come again and stay
Smile, and that will mean I may

‚Cause I’ve seen blue skies
Through the tears in my eyes
And I realize I’m going home

Everywhere, it’s been the same
Like I’m outside in the rain
Free to try and find a game
Cards for sorrow
Cards for pain
‚Cause I’ve seen blue skies
Through the tears in my eyes
And I realize I’m going home

Dr. Franknfurter „I´m Going Home“ – Rocky Horror Picture Show

Soviel passiert. Jetzt, wo es sich nicht mehr lohnt, großartig Großenkneten abzuwarten, habe ich mir die Frage gestellt: Was dann, was dann? Wenn Herz Trumpf ist. Kralle Krawinkel ist tot, ich berichtete. Leider. Auch Familie Suurbier ist praktisch zum erliegen gekommen. Ich berichtete nicht tiefer. Tragisch. Paco de Lucia ist tot. Pete Wyoming Bender ist gegangen, für immer. Alle haben sie zwei Dinge gemeinsam: Sie lebten und jetzt sind sie tot. Und noch zwei Dinge: Sie bleiben.

Weiterlesen

569/11: Gigs, Preview: CD-release Sherman Noir „West Coast Diaries“ – „rat pack beta release 2.0“ am 20.08.

CD "West Coast Diaries" - Sherman Noir (Abbildung)

CD "West Coast Diaries" - Sherman Noir (Abbildung)

Sherman Noir live at the Hey Music Radio Show ( RADIO BERLIN 88,8 FM ) – Radiosendung mit Jürgen Jürgens – Gesamtdauer  15:56 Minuten 

rat pack: Sherman Noir im Doppelpack, eine Art Wochenend-Gesamtbeschäftigung, das bedeutet: am Freitag, den 19.08. radioBERLIN und ein rund zweieinhalbstündiges Special über das Leben und Wirken des „bekennenden Hippies“ Sherman Noir und insbesondere seine CD-Veröffentlichung „West Coast Diaries“ und im samstäglichen Ausklang des Vorwochenendes das dazugehörige Livekonzert in der Freilichtbühne Spandau zu sehen! Ansonsten bezeichnete früher, als wir alle noch unsterblich zu jung waren, die großartigen Herren Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Jr. und ihre gemeinsamen Kultauftritte „anno dunnemals“ #Begriffsklärungen

Titel: CD-release Konzert Sherman Noir „West Coast Diaries“
Ort: Freilichtbühne Zitadelle Spandau
Link out: Click here
Startzeit: 20:00
Date: 2011-08-20

Video des Tages: Gudrun Gut – Move me (1960 – It was a very good year) – inspirated by Frank Sinatra


Gudrun Gut – Move me (via Youtube)

(1) Gut? …find ich gut.“ (spontane Idee des Rezensenten)

(2) Schon in ihrer Kindheit eher vom Reiz des Risikos fasziniert als auf Sicherheit bedacht, hat sie lieber im Wald der Lüneburger Heide Bomben ausgegraben, das Studium zugunsten einer wilden Underground-Bandkarriere aufgegeben, die Neue Deutsche Welle überlebt und an der Entstehung der Berliner Technoszene aktiv teilgenommen. Berlin, Subkultur und Gudrun Gut stehen in einem Bedeutungszusammenhang, der auf anschaulichste Weise die spezifischen Qualitäten dieser Stadt und einer für sie exemplarischen Laufbahn begreifbar macht.“ (Electric Indigo alias Susanne Kirchmayr über Gudrun Gut auf de-bug.de)

Gudrun Gut ist ein kreativer Kopf und beileibe keine Unbekannte in der Musikszene Berlins.

Weiterlesen