Gig Preview/Berlin: Mica Wanner gewinnt am 26.02.2010 Oberwasser – Jazz, Bossa & Blues

Mica Wanner - Oberwasser - Gig 26.02.2010

Mica Wanner - Oberwasser - Gig 26.02.2010

Weitere Worte: Nicht notwendig. In dem Flyer ist alles gesagt. Ein Schlagzeuger fehlt! Allerdings: Kann man hingehen! Schlagzeuger sind sowieso immer zu laut. Mica Wanner kann singen: Haben wir selbst schon mehrmals gehört! Ist übrigens heute Abend! Für schreibfaule Linkfetischisten: VeranstaltungsortKünstlerin

FotoPodcast: Interessant: Stattcafé in Berlin-Charlottenburg

Ohne Voranmeldung – einfach hingehen, nach Auskunft von Claudia (Tresen) stets gut besucht. Rubrik Singer Songwriter Jazz Gedichte – auch mit Schlagzeug (aber eher dezent gespielt), Heavy Doom Metal eher weniger!
Image posted by MobyPicture.com

– Posted using MobyPicture.com

Proberaum: Beim Growling geht es ans Eingemachte, aber man kann auf die Einübung verzichten!

 

Wer sich schon einige Zeit mit Musik beschäftigt, soll nicht behaupten, es gäbe nichts Neues mehr zu erfahren. Dem Berichterstatter erging es auf einem virtuellen Streifzug durchs weh-weh-weh so. Ausgangspunkt für die Recherche war das Wort ’sinister‘. Es war in Verwendung geraten in einer Email an eine ‚alte Bekannte‘ oder, sagen wir, an eine noch frische Saxophonschülerin. Denn was sind bspw. sinistre Reiseberichte? Doch schweifen wir hier thematisch bitte nicht zu sehr ab. ‚Wichtiges Musizierwissen‘. Mir geht es hier nur um diese Gesangstechnik.

Unter Growling versteht man im Allgemeinen die Veränderung eines musikalischen Klanges ins Aggressive durch Hinzufügung von Gesang zu einer gesangsfremden Handlung. Man unterscheidet hierbei zwei Arten: Growling bei Blasinstrumenten und Growling beim Gesang. (Quelle: Wikipedia, Deutschland)

In Holland, also unweit von Berlin, gibt es eine Death-Metal-Band namens Sinister. Dass diese Musik nicht zu den unmittelbaren, persönlichen Highlights des Berichterstatters gehört, kann muss vermutet werden. In dem deutschsprachigen Eintrag von Wikipedia (Link) heißt es über die ehemalige Sängerin dieser Band wörtlich, Zitat:

Aufmerksamkeit erregte die Band zuletzt wegen ihrer Sängerin Rachel Heyzer. Ihre Growls sind von denen eines Manns nicht zu unterscheiden. Rachel wurde jedoch zwischenzeitlich durch einen männlichen Sänger ersetzt.“

Was bitte sind Growls? In dem Beitrag über die Band auf Wikipedia ist der Begriff Growl nicht verlinkt. Ersatzweise kann der denkende Leser den Link in seinem eigenen Gehirn ergründen und dann in der Suchmaschine seines Beliebens. „Ja, wenn der Berichterstatter so blöde ist, warum schreibt er dann Berichte?“ mag sich der Leser jetzt fragen. Um es kurz zu machen: ich teile diese Einschätzung. Je älter ich werde, desto mehr darf gelten, dass ich tatsächlich immer noch nichts weiß, viel zu lernen habe.  Deswegen schreibe ich hier: In Sachen (eigener) Fortbildung hat blackbirds.tv die Nase ganz weit vorn, weil der Berichterstatter noch neugierig ist und Dinge festhält, sogar für die Anderen.

Weiterlesen