1778/19: Positionen: Matthias Claudius und das Abendlied


Der Mond ist aufgegangen – Matthias Claudius

Der Mund ist aufgegangen, die Argumente prangen, am Himmel hell und klar. Der Wald steht schwarz und schweiget. Und aus den Wiesen steiget der weiße Nebel wunderbar. Habemus argumentum.

Das Stück ist zeitlebens das Lieblingsmusikstück von Helmut Schmidt (Bundeskanzler, ex, RIP, Ruhe in Frieden) gewesen und wurde zu seiner Beerdigung gegeben vom Chor. Schwermut beschlich die deutsche Seele und den Hamburger Veermaster, wie der Brandt-Zwieback im Vertäuungsgepäck, der krümelte. Nur schnell nochmal die Krabben gepuhlt.  Und doch war Helmut Schmidts Weggang von dieser Erde gerecht, angemessen und zur rechten Zeit. Denn älter kann der Mensch kaum werden, heutzutage.

Allen halbseidenen Argumenten zuwider die Vergänglichkeit des menschlichen Lebens rufen wir Euch folgendes zu, Brüder und Schwestern im Geiste…

Weiterlesen

1262/15: Nachruf: Helmut Schmidt , (* 23. Dezember 1918 in Hamburg; † 10. November 2015) – Musiker, Politiker, Charakter

_Prost.Klarer

Helmut.Schmidt_Reyno


Disco! Inga Und Wolf – Gute Nacht Freunde

Die Zeit macht nur vor dem Teufel halt (Barry Ryan): „Lange Zeit war Schmidt jetzt krank. Jetzt raucht er wieder, Gott sei Dank. Er konnte sich für das Leben welche nehmen, so tat er es auch fürs Sterben. Schmidt war seit langem Mitherausgeber der Zeit.“ (aus einem Nachruf für Helmut Schmidt, hier)

Den Song hat Reinhard Mey geschrieben, Inga und Wolf haben ihn ebenfalls aufgeführt und wurden damit ziemlich bekannt. Ist lange her. Was ich noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarette und ein letztes Glas im Stehen.

Helmut Schmidt ist tot. Ein Stück deutsche Geschichte, einer der klügsten deutschen Köpfe der letzten fünfzig bis neunzig Jahre, für viele nach wie vor einer der ganz wenigen anfassbar wahrheitsgemäßen Politiker. Ich wünsche ihm von Herzen ein schönes Wiedersehen mit Hannelore „Loki“ und trage einen Moment tiefer Trauer in mir.

Ich habe ihn sehr verehrt. Nach einem alten, berühmt gewordenen Spiegel-Titel fühle ich: Der Lotse ist von Bord gegangen.

Farewell, Helmut. Ich rauch eine Zigarette auf dich. Und ein letztes Glas im Stehen. Das Lied des Tages, aus gegebenem Anlass. Ein alter SPIEGEL-Titel trifft es, heute.