1582/17: Recordings: Von Machma Hall, dem jemenitischen Klangschamanen und dem Entenfüttern mit Jan Delay – Zurück in die Kuhzunft!

Die Unternehmensgründung eines eigenen Recordingsstudios ist jetzt ehrlich gesagt auch nicht mehr so richtig eine Art Ideenbonbon.

Das hat doch heute jeder schon zuhaus. Stimmts? Jenuff: So isses, Jesses Maria.

Verflixt und zugenäht.

Aber das Zeug zu bestellen und loslegen, das ist ganz schön schwer. Zumindest für Dinosaurier, denen man erst einmal „den digitalen Wandel“ erklären muss. Darüber berichtete ich hier schon. Auf eine mögliche Hilfestellung will ich kurz hinweisen, das ist der Grund, warum ich erneut in die Bresche springe.

Weiterlesen