1609/17: Lyrik: ‚Rote Nelken‘ – Von Selma Meerbaum-Eisinger – gelesen von Iris Berben – Nie wieder Nationalsozialismus!

Rote Nelken

Ich habe Angst. Es drückt auf mich das Dunkel
jeder schwülen Nacht.

Es ist so still, und mich erstickt des großen
Schweigens schwere Pracht.

Warum, warum bist du nicht da? Ich hab‘
gespielt, ich weiß – verzeih.

Ich hab‘ mit meinem Glück gespielt – es ging
entzwei – verzeih.

Es tut so weh, allein zu sein. Drum komm, ich
warte ja.

Wir lachen uns ein neues Glück, so glaub es doch
und komm zurück – es ist ja so viel Lachen da.

Weiterlesen

9.5.1981 - Ideal Konzert (alle Fotos: Helge Haselbach, mit Dank)

1446/16: Video: Ideal + Neonbabies: Zwei mal zwei „Blaue Augen“ im Vergleich #LiedDesTages

_icon.Tageslied

Ideal_Wueste_Sex

Ideal Blaue Augen Open Air St Gallen 1982

Sie hatten den damals einzigartigsten Schlagzeuger Deutschlands der Welt: Ideal. Der Volker Kriegel-Percussionist Hansi Behrendt spielte auf eine unerreichte Art und Weise Schlagzeug.

Apropos:

Weils gerade so heiß ist heute: Liebe Kinder, vor vielen Jahren gab es eine deutsche Musiklegende namens Ideal.

Der Song und alles was damals vor sich ging, nannte Helmut Kohl mit anderer Bezugnahme mal die Gnade von der späten Geburt. Er nannte es ein Glück, zu jung gewesen zu sein, um Gräueltaten mit deutschen Nationalsozialisten gemeinsam begehen zu können. Kohl meinte, ab einem gewissen Jahrgang jenseits von 1900 konnte man nicht mehr als Täter durchgehen.

Anders herum galt die Neue Deutsche Welle und was damals in Deutschland passierte als Gnade der späten Geburt. Rechtzeitig um 1980, 1981 herum schwappte alles bedeutende Musikalische in Deutschland erstmals vernünftig an den Hitparadenstrand.

Großes Kino.

Weiterlesen

Popsplits: 2raumwohnung: Wir trafen uns in einem Garten (Ein Song und seine Geschichte)


Inga Humpe -2raumwohnung (via Youtube)

Inga Humpe ist die Schwester von Annette und das ist bekannt. Inga Humpe und Tommy Eckardt sind privat ein Paar und musikalisch 2raumwohnung, mit Sitz in Berlin. Annette war mal Berlinerin, lebt aber jetzt in Hamburg und gilt als medienscheuer als ihre Schwester Inga. In ihrer Zusammenarbeit Anfang der 2000er-Jahre macht Inga Humpe viel mit Gudrun Gut. Sie hat ein Stück Songentwurf am Wickel, dessen englischen Text sie anfangs nimmt und daraus wird dann mit einer gewissen Trashigkeit ‚Wir trafen uns in einem Garten‘. ‚Wir tun jetzt mal, als wären wir ne Ostband, 19 Jahre alt und ….‘ und mehr oder minder aus diesem kleinen, internen Scherz zwischen beiden wächst ein Song und folgend auch eine Erfolgsstory als Band Popprojekt aus Berlin. Man kann allen dreien, Humpe & Humpe, aber auch Eckart die tiefgehende Musikalität nicht absprechen

***

Weiterführend

Popsplits (Herausgeber rbb)