Om-Halskette

1375/16: Positionen: Vom Osterfest 2016

Sonor Signature #TTT

In den überwiegenden Fällen historisch besonders verdienstvoller Menschen denken wir uns die Geburtstage wichtiger Musiker und Musikerinnen als größere Ereignisse als deren Tod.

Abgesehen von einer gewissen Ärgerlichkeit ihres Verbleichens hat die Tatsache, dass sie geboren wurden, mehr zur Wesentlichkeit dieser Persönlichkeiten beigetragen als ihr Tod.

Das gilt auch für den Club 27, wobei man diesbezüglich gar nicht genau sagen kann, wie der Nichtbeitritt dieses Personenkreises zum Club sich ausgewirkt hätte, wenn sie diesem gar nicht erst beigetreten wären, sondern weitergemacht hätten wie bisher. Das ist reine Spekulation. In diesem Sinne gedenken wir mit einem besonders ehrenden Gedenken derjenigen, die geboren wurden um zu sterben. Insbesondere auch jene, die starben, um unsterblich zu werden. Sie wurden geboren, um zu sterben.

Weiterlesen

1270/15: Film: Der Film „Jaco“ erscheint ab 01. Dezember 2015 – Es geht um Jaco Pastorius, das Basskulturerbe der Welt!

Video/Foto (Antonioni, Blow Up)


JACO – OFFICIAL Trailer – Jaco Pastorius Documentary

Der Bass muss ficken. (alte Musiker-Redensart)

Jaco fickte ihn. Für viele Menschen ist Jaco Pastorius „the coolest thing ever“ gewesen. Bzw. ist es noch.

Er spielte unvergleichlich Bass und erhob den Bass in den vordersten Rang. Viele verehren ihn wie einen Gott.

Ein Film, der ihm gerecht werden will, steht unmittelbar vor der Veröffentlichung.

Interessant.

Mehr.