1556/17: Lied des Tages: Erdbeern und Schuhe

Johnny Haschkeks

Johnny Haschkeks

Erdbeern und Schuhe, das lässt uns nicht in Ruhe.

Johnny Haschkeks hat vor sieben Jahren einen Song aufgenommen, der wie Arsch auf Eimer zur Jahreszeit passt und daher heute Lied des Tages auf blackbirds.tv ist.

An dem Song haben Sebastian Krumbiegel (Die Prinzen) und Cpunkt Stein/Schneider (Fury in the Slaughterhouse, Wohnraumhelden) mitgewirkt. Nicht gewürgt.

Na ja, und irgendwie hört man das auch.

Weiterführend

Johnny Haschkeks (Foto: Johnny Haschkeks)

1223/15: Lied des Tages: Johnny „Haschkeks“ Rockinger und „You Are So Beautiful“

_icon.Tageslied

Johnny Haschkeks (Foto: Johnny Haschkeks)

Johnny Haschkeks (Foto: Johnny Haschkeks)


Johnny Haschkeks – you are so beautiful [*Directors Cut]

Das schaffen nur die wenigsten: Dass es Johnny Haschkeks schafft, mit dem Song zweimal das „Lied des Tages“ zu sein, das hat es hier noch nicht gegeben. Kommissar Zufall half mit. Bzw. Kommissar Tulip, Szenefletcher

Apropos Fletcher: Im Film ‚Whiplash‘ – ein 19jähriger, angehender Bigband-Jazzdrummer reibt sich an seinem Bigbandleiter Fletcher auf, der ihn nach allen fiesen Regeln der Educationbranche fertig macht, um ihn seinem Vorbild ein Stück näher zu bringen – Buddy Rich. Umwerfend besetzt, ein sehr nachdenklich machender Film über den Anspruch, Weltklassemusiker werden zu wollen – und übrigens kein Witz. Oder: Spielen bis die Hände bluten… – unbedingt ansehen.

Der Mann hat viele Namen: Johnny Haschkeks, Johnny Hannover, Johnny Rockinger. All das ist er auch. Ein Karma Chamäleon. Ein Don Leon, ein Salonlöwe gegen die  spießbürgerliche Angepasstheit, bourgeoise Langeweile und Bullshitfaktor.

Mehr über Johnny hier….

827/13: Video: „You are so beautiful“ – performed by Johnny Rockinger aka Haschkeks #Lied des Tages


You are so beautiful – Johnny Rockinger aka Haschkeks (via youtube)

Als „Trompeter“ (oder Botschafter) des „guten Geschmacks“ tätig werden zu wollen erfordert nur wenige Stunden Anblastechnik zu studieren. Es reicht, die Ohren zu öffnen und mit dem reinen Herzen zu sprechen. Dabei heraus kommt eine Welle guter Eröffnungen. Dass die Welt damit besser würde, keine Frage. Nu fangt mal an. Bei euch selbst.

Surabaya Johnny, warum bist du so? Nimm doch die Pfeife aus dem Mund. Ein paar Textfragmente aus Bert Brechts Gesamtschaffen. Und wieder ein großer Hit der Weltgeschichte, aufgenommen als persönliche Widmung für Julia. Julia?

John Lennon besang Julia. Es ist nur eine Frage der Zeit, und dann wird wieder dieses unsägliche Youtube daherkommen, straucheln wie ein winselnder Hund und einknicken vor irgendeinem „Rechteinhaber“, den sie nicht bezahlen wollen, weil die Clicks Werbemilliarden generieren, von denen sie aber nicht zu viel abgeben möchten, die Eigentümer von youtube bei google. Blogbuster versus Ghostbuster: Die Problematik ist hier beschrieben und zum Kotzen. Doch der Song ist schön. You are so beautiful, mein Hase, mein Schatz, lass mich dich umarmen. Auch öffentlich.

Johnny, Chapeau. Bis das Lied wieder weggelöscht wird und zum Ghostbuster wird, ist es jetzt hier. Und das ist auch gut so.

_link Lotse

 

544/11: Video: Aus erlebnispädagogischen Gründen empfehlen wir die Musikschule für Anfänger

Banner Personen

Lottozahlen Samstag wünscht Aufmerksamkeit - Spamstrategien

Lottozahlen Samstag wünscht Aufmerksamkeit - Spamstrategien

Merke: Eine lose Folge von Breitband-TV-Sendungen namens „Musikschule für Anfänger“ bleibt in aller Regel niemals folgenlos. Das ist das eigentliche Wesen loser Folgen: dass sie niemals folgenlos bleiben, selbst wenn ihnen zu folgen schwierig ist, schwierig bleibt und die Folge jeden Folgens folglich „Rattatatouille für die gestresste Musikerseele“ zu werden droht. Was haben nämlich Twitterer, facebookianer und Musiker gemeinsam? Richtig: sie werden verfolgt! #Selbsterkenntnisse

Der User und Fan unserer Website (Ironie!) „Lottozahlen Samstag“ wünscht sich zunächst unsere Aufmerksamkeit und schreibt uns den vielsagenden Kommentar

Ich bemerke jetzt in diesem Moment dass ich euren deutlich haufiger aufrufen sollte – da ich komme ich wirklich auf geniale Ideen

Für solche Kommentare sind wir natürlich dankbar. Manchmal wird nur Viagra angeboten oder Schwanzverlängerung, aber inhaltlich ist besser. Nun hat „Lotto King Karl“ aus der Wallachei heute ausnahmsweise die Aufmerksamkeit, die er sich gern wünscht, und wir unsere Ruhe. Johnny Haschkeks ist ein vielgepriesener Punkpoet aus Berlin und beflügelte unsere musikalische Früherziehung schon mal: er zeigte, wie man einen bedeutsamen Zirkuswirbel ganz einfach mit Mutti´s Küchengerät macht. Folge 1.

Weiterlesen

518/11: Lied des Tages: Johnny Haschkeks und „Der Alte Mann Mit der Punkfrisur“

Johnny Haschkeks (Foto: Johnny Haschkeks)

Johnny Haschkeks (Foto: Johnny Haschkeks)

Der Alte Mann Mit Der Punkerfrisur by Johnny Haschkeks 

God shave the Queen! Gott rasiere die Königin. #Sex Pistols

Herbert Grönemeyer mochte Musik, nur wenn sie laut ist. Was wiederum für Johnny Haschkeks spricht: Allerdings musst du dazu die Boxen am PC entsprechend hochdrehen, und dann geht die Luzie ab. Viel Spaß!

324/10: Proberaum: Johnny Haschkeks sucht einen Proberaum in Berlin-Xberg

Wir haben hier schon des Öfteren über das musikalische Wirken von Johnny Haschkeks berichtet. Aktuell sucht er einen Proberaum in Kreuzberg. Musiker aller Stadtteile: Ihr musiziert doch auch hier und da in Kreuzberg, oder? Wer einen anzubieten hat, kann uns kontaktieren. Wir leiten das weiter, ohne Obligo unsererseits und ohne Bürgschaft für Dritte, aber in dem Wunsche, schlicht behilflich zu sein. Meldet euch in Heerscharen!

Dass Johnny Haschkeks oft nicht einmal eine Steckdose braucht, sondern mit Batterien performed, kann man hier sehen!

320/10: Lied des Tages: Johnny Haschkeks „BehördenBlues“, Shevetten, Groovetten, Motetten, Afrikanetten

Behörden Blues by Johnny Haschkeks

Johnny, den kennen wir hier schon. Wenn das so weiter geht, wird Johnny als Musiker in die Geschichte eingehen! Wann auch immer. Heute schenken wir euch den BehördenBlues. Dass es den gibt, braucht nicht näher erläutert zu werden. Ein weiterführender Hinweis auf einen, den ein anderer hat, ist hier angehängt. Viel Spaß beim Zuhören, und danke -Johnny- für diesen afrikanischen Blues unter Hinweis auf deutsches Märchengut: Schneewittchen, Schneewittchen, ….

Weiterlesen

309/10: Pressespiegel: Plant der SPIEGEL Tiefenrecherche in Berlin-Kreuzberg über Geheimbünde?

Die fabelhaften Guttenbergs - SPIEGEL 42/2010

Die fabelhaften Guttenbergs - SPIEGEL 42/2010

Wer an der Qualität des SPIEGEL etwas auszusetzen hat, dem wird es nicht leicht gemacht. Denn die Begründung, der SPIEGEL leiste schlechte oder gar tendenziöse Arbeit, die gelingt nur bei sehr guter Recherche. Sonst umsonst jeder Versuch! Tendenziös kritisch und zugleich distanziert zu bleiben, sind im Übrigen Auswüchse von ethischem Journalismus! Eins kann man dem SPIEGEL nicht nachsagen: dass er schlecht recherchiert! In Journalistenkreisen geht die Mär, nur zwei Gruppen von Journalisten könnten gut recherchieren: Die vom SPIEGEL und die von der BILD-Zeitung. Was bei BILD „Mann drehte sich durch Fleischwolf, BILD sprach zuerst mit der Bulette“ ist, ist beim SPIEGEL Investigativismus, kurz: Muckraking. Oder sagen wir: vom gesunden Menschenverstand gesteuert!- Anspruch & Realität, deutscher Redaktionsalltag 

Machen wir uns nichts vor: Die Zeiten sind insgesamt anders geworden! In den späten 68-er Jahren war der Springer-Verlag an der Berliner Kochstr. das Hassobjekt der Antibürgerlichen. Wasserwerfer, Türenboykott, Auslieferungsversuch gescheitert, ganze Auflagen blieben liegen. Heute hat der Springer-Verlag selbst die seinerzeitigen Gründe für die teils nicht zu rechtfertigenden, überzogenen Ressentiments beseitigt.

Heute ist die Vuvuzela das Hassobjekt der Intellektuellen! Andere Kritik richtet sich -tröpfchenweise- auf den SPIEGEL und seinen publizistischen Erfolg! Kann man denn sagen, dass DER SPIEGEL die Meinung in Deutschland macht? Wäre das nicht vielleicht sogar -im Vergleich zu Großbuchstaben-Zeitungen, ein Gewinn für Deutschland? Die Meinungsmacht, die der SPIEGEL auffährt, sei gleichsam Meinungslokomotive und „state of the art“ und wer im SPIEGEL Erwähnung fände, …gehöre dazu zur „Haute Volaute“? Publizistische Geschütze der Sonderklasse sind in Nr. 53/2010 zu erwarten! Das Titelbild steht schon, hier der Entwurf.

Weiterlesen

287/10: Lied des Tages: Ich habe ihm gesagt, er müsse seinen Künstlernamen ändern, aber er ….

Karl Johannes Schindler sagt: „Pflegt eure Depressionen! Heute Vormittag hat eine Bekannte auf Grund akuter Niedergeschlagenheit a) nicht an einer Fahrgemeinschaft und b) somit nicht an einem heftigen Verkehrsunfall teilgenommen.“ „Depressionen sind schon ne feine Sache, ich zb schreibe meine besten Songs wenns mir mal wieder so richtig scheisse geht ….“, sagt Johnny Haschkeks!

Ich sagte zu ihm: „Johnny, denk auch an die vielen Kinder da draußen. Wenn du Weltkarriere machen willst, musst du dir über deinen Künstlernamen Gedanken machen!“ Er bügelte mich irgendwie kaltschnäuzig ab. „Da musst du schon meine Mutter fragen,“ entgegnete er. Die Rede ist von Johnny Haschkeks, dem Berliner Sänger, Songschreiber und Keksliebhaber.

Weiterlesen