Mo`Blow - Quasimodo - 12.06.10

1298/15: Positionen: Die Berliner Band Mo‘ Blow löst sich 2016 auf, zuvor wird nochmal abgefeiert. Ganz oder gar nicht! #Statement

icon Positionen

MoBlow_Cover

Felix Falk, Tobias Fleischer - Mo´Blow Quasimodo

Felix Falk, Tobias Fleischer – Mo´Blow Quasimodo

These guys gave us some excellent blowjobs. Sie hatten aber auch den pinkfarbensten Kaugummi ever und damit machte man nunmal schöne Blasen. Doch keine Angst: Nur weil eine Band sich auflöst, bereits von einer ins Stocken geratenen Jazzblase zu sprechen, ist unbegründet. Paff.

Mo‘ Blow erklärt auf seiner Website am 14.12.2015, warum die Band sich 2016 auflösen wird, kurz gesagt: Ganz oder gar nicht. Wir veröffentlichen den kompletten Wortlaut auf dieser Website. Zitat:

Berlin, 14. Dezember 2015

Liebe Freunde,

mit unserem neuen Live-Album und einer großen Tour in 2016 wollen wir uns von Euch verabschieden.

Wir schauen auf über 10 Jahre Bandgeschichte mit über 300 Konzerten in mehr als 20 Ländern überall auf der Welt zurück. Wir haben 50 Songs geschrieben, noch mehr wieder verworfen, 4 Alben aufgenommen, Fotos gemacht, Videos gedreht und Interviews gegeben, mit rund 50 grandiosen und inspirierenden Gastmusikerinnen und Gastmusikern gespielt, Workshops und Kinderkonzerte veranstaltet, zahlreiche Weltumrundungen an Tour-Kilometern hinter uns gebracht und uns über zahlreiche Preise und gewonnene Wettbewerbe gefreut.

Weiterlesen

1273/15: News: Xavier #Naidoo vertritt Deutschland beim #ESC2016 – Eine kurze Kritik

icon NEWS news

News_Nachrichten_Banner

„Wir bitten die besten Produzenten und Komponisten Deutschlands, für Xavier zu schreiben.“
ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber

Natürlich gehört soziales Dissen im Netzrauschen zum guten, besten Ton.

Xavier Naidoo zum Ausnahmeevent ESC 2016 zu entsenden, hat System. Das System nennen Fachleute mit Recht Germany 0 Points und ist die Hoffnungslosigkeit des deutschen Liedbeitrags bei einem der geschmäcklerisch schlechtesten und überbewertetsten Juchei-Events der europäischen Popmusik. Auf Twitter und in den weiteren sozialen Netzwerken werden die Dissoziationsinstrumente der immerwährenden Erfolgehäretiker bereits scharf geschaltet. Einfacher ausgedrückt: Wer erfolgreich ist, fällt durch. Netzgemeinde gnadenlos. In den Musikerwitzen auf facebook fordert jemand zum massiven Witzestorm auf die Naidoo-Entscheidung auf. Na wartet.

Normal ist das alles nicht und irgendwie Selbstkasteiung. Naidoo gehört zweifelsohne zu den profiliertesten Musikern Deutschlands. Seine musikalische Leistung kann sich sehen lassen. Mit den Söhnen Mannheims und als Solokünstler hat er ohne Ende Tonträger verkauft. Dass Naidoo nun verspricht, besser gesungene 3 Minuten als jemals zuvor zu performen, ist für Deutschland eine Hoffnung auf besseres Abschneiden. Die großen Leidmedien verlinken frühere Auf-Fehltritte des Sängers bei irgendwelchen Wirrköpfen und empfinden das als objektive Information. No way.

Germany 0 Points wird es 2016 nicht geben. Heute wird folgender Musikerwitz neu entworfen und in die Vorverurteilung durch die ewig Meckrigen gehen: „Wie nennt man  einen der erfolgreichsten deutschen Popmusiker im Unterschied zu der überwältigenden Zahl erfolgloserer Musiker, die diesem keine Erfolge gönnen?“ – Antwort 1) Naidoo – Antwort 2) Neiduus – Und der Hashtag heißt #ESC2016

Micky Beisenherz spottete „Diese Online- Petition gegen ‪#‎xaviernaidoo‬
werden die Stimmen mit der Petition gegen Lanz verrechnet-
oder fängt man da wieder bei null an?“ und hat folgende vergeben, kicher: ‪#‎ESC2016‬ ‪#‎PrayforStockholm‬ ‪#‎jesuisXavier‬ –

1270/15: Film: Der Film „Jaco“ erscheint ab 01. Dezember 2015 – Es geht um Jaco Pastorius, das Basskulturerbe der Welt!

Video/Foto (Antonioni, Blow Up)


JACO – OFFICIAL Trailer – Jaco Pastorius Documentary

Der Bass muss ficken. (alte Musiker-Redensart)

Jaco fickte ihn. Für viele Menschen ist Jaco Pastorius „the coolest thing ever“ gewesen. Bzw. ist es noch.

Er spielte unvergleichlich Bass und erhob den Bass in den vordersten Rang. Viele verehren ihn wie einen Gott.

Ein Film, der ihm gerecht werden will, steht unmittelbar vor der Veröffentlichung.

Interessant.

Mehr.