1882/19 #Tageslied „Whatever Lola Wants“ – aus „A Diva´s Mind“ – Nina Ernst

Icon #Tageslied

Icon #Tageslied

Nina Hagen Goldpunk (gif)

Nina Hagen Goldpunk (gif)


Whatever Lola Wants – Nina Ernst

Kai Brückner (git), Max Hacker (sax/fl), Kelvin Sholar (key), Max Hughes (b), Andreas Weiser (perc.), Michael Kersting (dr)Label: Fina Flor (Rio de Janeiro)

Nun wirds Ernst. A Diva´s Mind is NOT what´s on A man`s mind! For Sure! Viel größer. Stärker. Autark.
Nina hat wieder zugeschlagen: Die Berliner Sängerin und Schauspielerin Nina Ernst hat ein neues Album erzeugt, auf dem wir jazzig-fluffiges Tönegemenge hören, und zwar wieder auf eine ganz entzückend leicht lockere Art. Zelebriert, weils bekanntlich bald wieder friert. So können wir uns ins jazzige Timbre reinhängen, den lieben Gott eine Frau sein lassen und davon träumen, wie es wäre, wenn….ja was?

Wir vermuten einen äußerst starken südamerikanischen Einschlag. Auf diese Weise kommen die Einschläge immer näher. Und das ist auch gut so.

Hängt Euch da mal rein, vorab gibt es hier Whatever Lola Wants“ – doch mehr ist angehängt verlinkt.

Fühlt Euch nicht gelinkt.

Der Berichterstatter

Weiterführend
* Nina Ernst: Homepage
* Nina Ernst: A Diva`s Mind

1765/19: Video: Una chitarra e un‘ armonica

Brain Salad Surgery meshupped with Alfred E. Neumann #ELP #MadMagazin

Brain Salad Surgery meshupped with Alfred E. Neumann #ELP #MadMagazin


Una chitarra e un‘ armonica (Ansbach/Migliacci) – Nina Ernst

Am 08.04.2019 veröffentlicht
Nina Ernst (vocals), Chester Lukas Harlan (guitars), Andreas Weiser (percussions)
Composed and written by Ansbach and Franco Migliacci
Pproduced by Andreas Weiser at Weiserarts Studio Berlin
Photo by Chester Lukas Harlan

Alter: „Produzier misch net.“ So – jetzt aber Südamerika.

Bisserl Italogitarristo.

Bisserl Berlina! Es ist Ernst. Nina.

Und Mr. Weiser. Doin‘ da percussione, il percussionista.

Irgendwas in Richtung Bossa Nova, so vong Wippfaktor her. Wunderbar Schunkel dans le Dunkel, c’est blemm blemm…oder was singt sie da?

Die Nina wieder.

Weiterführend

* Link: Mit Andreas Weiser am Synthesizer

1751/19: Video: Nina hat Ernst gemacht – Sie gibt uns ihre Missestaten – Misirlou (Dick Dale) vocalized version (Lied des Tages)

Video/Foto (Antonioni, Blow Up)

An Euren Taten soll man Euch messen, Missus.

 

Sail away tomorrow: Und der Mind isso „blown up“ und hustet sich die Seele wund: Und Antonioni filmt die ganze Sauerei (Bild oben).

Die Kunstmätresse des Kultivierten Nina Ernst singt Misirlou (Dick Dale), aber wie soll der denn bei dieser Version noch in Peace rippen?

Unmöglich da noch ruhig zu bleiben. Varrügter iss nur noch Nina Hagen, die Goldschamanin der Unerbittlichkeit.

Nina macht Ernst. Ich hab es zuerst berichtet. Sie haben ganz einfach Instrumente übereinander geschichtet.

Diese Potentaten. Was hören sie denn jetzt in Pjönjang? Funk?