1744/18: Linktipp: Mal sehen, was im Dschungel läuft? – Ich hatte in den siebziger Jahren ein Lokal in Berlin. Ich in zerrissenen Kleidern als Punk extrem blond, immer Titten draußen.

Seitentrenner: Interview

Nina Hagen Goldpunk (gif)

Nina Hagen Goldpunk (gif)

Ich hatte schon in den siebziger Jahren ein Lokal in Berlin, gemeinsam mit Romy Haag. Dann hatte ich das „Roxy“ an der Hauptstraße in Schöneberg. Das war die Zeit, als David Bowie in Berlin war, 1976. Da kamen sie alle in mein Lokal, ich wurde als Königin der Nacht gekrönt. In den Achtzigern wurde ich ab und zu am Telefon gefragt, ob der Kommandant Soundso irgendwo auf dem Nollendorfplatz wäre, Bar „Café Central“. Damals lief ich in zerrissenen Kleidern als Punk herum, extrem blond, immer mit den Titten draußen. (Zazie de Paris, Link unten)

Lets talk about Sex, Baby.

Oder alles andere. Marianne Rosenberg, Rio Reiser, Inga Humpe, Zazie de Paris, Jürgen Vogel.

Alle waren sie da im Dschungel. Ein Lesezeichen. Unbedingt lesen.

 

Weiterführend

* Mal sehen was im Dschungel läuft?

1460/16: In Gedenken an: Klaus-Jürgen Rattay * 6. Dezember 1962 in Kleve am Niederrhein; † 22. September 1981 in West-Berlin

Trauerkreuz

Klaus-Juergen.Rattay_Gedenken


Haeuser, Hass & Strassenkampf – Die Revolte der Westberliner Hausbesetzer

Veröffentlicht am 03.08.2014 Die Revolte der Westberliner Hausbesetzer | rbb Brandenburg – Am 22. September 1981 wurde während eines Polizeieinsatzes der 18-jährige Hausbesetzer Klaus-Jürgen Rattay von einem Bus erfasst und getötet. Dieser Unfall war der traurige Höhepunkt der Auseinandersetzungen um besetzte Häuser in Westberlin. Straßenkämpfe waren damals fast an der Tagesordnung. Der neue Innensenator Heinrich Lummer (CDU) versuchte den Hausbesetzern gegenüber eine Politik der Stärke. Die Lage eskalierte, Hass und Gewaltbereitschaft gab es sowohl bei Hausbesetzern als auch bei Polizisten. Heute jährt sich der unnötige Tod von Klaus-Jürgen Rattay am 22. September 1981 in Berlin. Wir erinnern an ihn.

Früher reichten ein paar Steine, um deutlich zu zeigen: Hier wohnen Gewaltbereite. Die Filmsequenz mit Klaus-Jürgen Rattay startet um 16:58 Minuten der gesamten Filmdarbietung.

Weiterführend

 

996/14: Video: Ton Steine Scherben „Macht kaputt was Euch kaputt macht!“ (1970)

_banner.Historische.Schinken


Ton Steine Scherben – Macht kaputt was Euch kaputt macht!

_link Lotse

Winnetou´s Garage - Rio Reiser Haus, Fresenhagen

947/14: Linktipp: Ein Gehöft, wo der Hirtenhund kläfft: Das Rio-Reiser-Haus steht in der Zwangsversteigerung!

icon_linktipp

Rio.Reiser

Es ist wahr, es ist wahr, das Hamburg nicht die Hauptstadt von McDonalds ist. Es ist wahr….., aber sonst, aber sonst: Alles Lüge! (Rio, der Erste)

Das Rio-Reiser-Haus steht zum Verkauf im Rahmen einer Zwangsversteigerung: Den Gehöften aufm Land geht´s an den Kragen, sie sterben ein weiteres Mal aus. „Jeder 2te hat ’ne Galerie. Jeder 2te macht ’ne Therapie. Viele machen beides.“ sagt Rainald Grebe in „aufs Land“ („Zurück zur Natur). Besingt zu viele Möglichkeiten: „Ich kann mich nicht entscheiden. Ich kann mich nicht entscheiden. Entscheidung ist ein Massenmord, ein Massenmord an Möglichkeiten.“

Nach Großenkneten jetzt Fresenhagen! Die Provinz lebt fort in Horrornachrichten wie diesen. „Die Straße ist gesperrt für die Rollschuhdemo.“ Nein, wir sind an geschäftlicher Mäklerei nicht beteiligt. Eine alte Bauernregel: „Schon mit einer Immobilie nährt der Makler die Familie.“ Nein, kein provisionspflichtiges Angebot von blackbirds.tv. Ja, wir fletschen die Szene. Zappa, „Joes Garage“, Bad Segeberg, die Winnetou-Festspiele, wir schließen die Augen. Winnetou lebte mal in Fresenhagen!

Weiterlesen

932/14: Nachruf: Kralle Krawinkel, Gitarrist, Musiker

Ortsschild Großenkneten

Kerze (animiert)

http://www.youtube.com/watch?v=_OVbOYfm0xk
TRIO – Bye bye

Mir folg’n die Wolk’n
Egal wohin ich flieh‘
Mir folg’n die Wolk’n
Ganz egal wohin ich zieh‘
Ich bin der Gott des Reg’ns
Hau ab wenn du mich siehst

(Text: Rio Reiser, Musik: Kralle Krawinkel)

Gert „Kralle“ Krawinkel, Gitarrist, Baujahr 1947, ist tot.

Bestieg einstmals das Pferd und ritt von Hamburg nach Sevilla. Geht´s noch?

War vorher und gefühlt schon immer ein großartiger Gitarrist. Ich selbst nahm ihn erst wahr, als er schon nicht mehr im wesentlichen der Gitarrist von Trio war. Da kannte ich ihn natürlich schon, aber so richtig „als Könner“ fiel er mir erst auf, als ich ein Konzert von Marius Müller-Westernhagen im Berliner Olympiastadion ansah. An den Drums damals ein weiterer Könner seines Fachs, der Berlin-Hamburger Schlagzeuger Hansi Wallbaum (u.a. Interzone, inzwischen Hamburg Blues Band)

Weiterlesen

805/13: Buchtipp: „Das alles und noch viel mehr“ – Hollow Skai schreibt die inoffizielle Biographie des Königs von Deutschland

_banner.Geheimtipp

Buchtitel "Rio Reiser"

Buchtitel „Rio Reiser“

You’re never too young to be a dirty old fan #Leitsatz vom skaichannel, der Website von Hollow Skai, Link unten

Hollow Skai ist u.a. deutscher Musikjournalist, der schreiben kann. Das unterscheidet ihn von anderen. Dirty old man ist „Three Degrees“, Phillysound, eine Spur härter „dirty old fan“, wüst. Sein Sujet ist voll von kurzen, einprägsamen Fanalen. So wie Hemingway dran feilte: Der Satz selbst muss stehen für sich. Kein Gemischtgemüse, Auslagen oder blümerantes Zeugs, schnörkellos. Er kennt sich gut aus, kannte den König selbst. Das Buch „Rio Reiser – Das alles und noch viel mehr“ (Die inoffizielle Biografie des Königs von Deutschland) erschien als Kindle eBook am 15. September 2012. In Hamburg findet am 24. April die Defloration statt, wörtlich: „Die Konzertlesung findet in der Hamburger Roten Flora statt, der Eintritt ist frei, und alles wird per Silent Disco auch nach draußen übertragen, aufs Schulterblatt.“

Für digitale Citizens ist das Ding als eBook  für lächerliche 7,99 € zu haben. Das königliche Werk über das wirkliche Staatsoberhaupt Deutschlands. Entjungfert die Rote Flora, denkt dabei an irgendeine Rote Zora. Bzw. umgekehrt. Auf dem Schulterblatt. Der König selbst hätte es sicher nicht anders gewollt. Die Socken würden nicht mehr stinken….

_link Lotse

541/11: Personen & Porträts: Nik Archer aus Erfurt ist sein eigenes, universelles Radio (via Youtube)

Banner Personen

[iframe_youtube video=“QeH5tS3PssY“]
Nik – World behind my wall (Tokio Hotel cover) try1 (User:NikArcherTH) (via youtube)  

Das Wissen um die spirituelle Beziehung zum gesamten Universum ist ohne Bedeutung, denn Bewusstsein von irgend etwas ist nicht die Wirklichkeit jener Sache. Dass man von der Existenz der Liebe weiß, bedeutet nicht zu lieben. – John Mohawk Sotsisowah, Seneca-Indianer

„Nichts ist unmöglich“ oder alles: Nik Archer ist ein Gernsänger, Baujahr 1980, und hat sich das zweite Album von Tokio Hotel gekauft. Da beschloss er, seinen eigenen Gesang unter vorhandene Musikstücke zu mischen.  Er kaufte sich Hardware, um seinen Gesang aufzunehmen und inzwischen hat sein Youtube-Channel sich auf aktuell „etliche Videos“ gemausert. Die nennt er gern man „Try #1“, wobei der Versuch schon das Ergebnis ist.

Weiterlesen

478/11: Historie: Der letzte Auftritt von Jimi Hendrix, Beate Uhse und die Erinnerung an Fehmarn


Fehmarn Love & Peace Open Air 1970 silent 8mm (diff. source) w/ Jimi Hendrix

Merke: Wenn einer was bloggt, das dich an was erinnert, was du selbst erlebt hast, dann spricht man nicht von Bockmist, sondern von Experience, vom Lesen aus Erfahrung. Auch nicht vom Bloggmist. Die Experience lässt sich nun teilen, man lebt vom Gesagten! #Experiences – Aus der Filmdokumentation wird deutlich, dass die Godmother des „german porno“ Beate Uhse ihre Hände tief drin hatte: Das Festival war in finanziellen Schwierigkeiten und die Flensburgerin half mit, dass das Desaster nicht grenzenlos wurde. Zurück bleiben „romantische Erinnerungen“.

Es ist wirklich lange her: Jimi Hendrix trat am 06. September 1970 auf Fehmarn auf, und dann starb er uns einfach so weg: es war einer der schmerzlichsten Verluste aller Zeiten. Weitere wie dieser sind im „Club of 27“ vereinigt: Janis Joplin, Jim Morrison…. Aber auch die Berliner Band Ton, Steine, Scherben unter der Ägide des späteren Königs von Deutschland, Rio Reiser, trat dort auf, noch unter dem Namen Rote Steine. Das ist jetzt Geschichte und gleichwohl bleibende Erinnerung. So wie bei Mark Eins, der sich heute daran erinnerte. Weil Hollow Skai was bloggte.

Weiterlesen

222/10: Legenden: Gesprochen mit Sherry Bertram, Berliner Musiker-Urgestein #Streiflichter

Wer Sherry Bertram nicht kennt, hat die Welt verpennt, zumindest die Berliner Musikwelt! Oder ist zu jung, aber das ändert sich jetzt!

Heute telefoniert. Am Telefon: Hans-Dieter „Sherry“ Bertram, Berliner Musikerurgestein, kennen wir schon seit nachweislich mehr als 25 Jahren. War schon damals extrem aktiv. Ist lizensierter Arbeitsvermittler für Studiomusiker und Chöre. Kennt die Berliner Musikszene aus dem „EffEff“.

Weiterlesen