1874/19 #Tageslied Moritz-Peter Gläser macht sein Ding, Digga! Und wenn Ihr wollt….

Icon #Tageslied

Icon #Tageslied

Josefine Baker (gif/animated)

Josefine Baker (gif/animated)


Ich mach mein Ding

Moritz Peter Gläser – Thema
Provided to YouTube by music.Faktory
Ich mach mein Ding · Moritz Peter Gläser
Ich glaub nur an das was ich seh
℗ 2019 Moritz Peter Gläser
Released on: 2019-09-24

Moritz-Peter Gläser ist der Bruder von Robert Gläser (wir berichteten) und Sohn von Peter Cäsar Gläser (Renft) und Elisabeth Koeppe-Gläser (wir berichteten), womit die familiären Handlungsstränge hinreichend geklärt sind, wie Hühnersuppe, die zur besonderen Qualitätsbefriedigung kenntnisreicher Gourmets einer Klärung bedarf. Und Suppengrün ist auch dabei.

Er macht sein Ding, Digga, und wenn Du willst, kannst Du hinzukommen und genießen. Jede andere Art fremder, aufgedrückter Beratung ist ihm ein Gräuel und was die Menschen so daher sagen. Moritz-Peter Gläser spricht damit, wenn ich wenigstens das sagen darf, vielen, vielen Musikern aus der Seele. Wer an etwas glaubt, wird seine Ziele verfolgen, egal was die Anderen sagen. So hat es mit demselben Liedtitel Udo Lindenberg – mit anderen Worten – unter Beweis gestellt.

Wir von der Berichtsfront erwähnenswerter musikalischer Weiterentwicklung finden das auch, denken ähnlich und wünschen uns mehr Eigenprofil von Musikern, glasklares Karma, mit dem man etwas anfangen kann und nicht zu sehr Chimären oder potemkinsche Dörfer, nach dem Motto: „Moment: Sagen Sie jetzt nichts, Elisabeth (Loriot) – Das klingt ja wie…“ – xbeliebig. Gläser klingt wie Gläser. Gut so.

Nein, gut: Moritz-Peter Gläser innehat heute hier das #Tageslied auf blackbirds.tv.

Ehre und Ruhm der ostdeutschen Flotte.

Weiterführend

* Moritz-Peter Gläser: Homepage
* Peter Cäsar Gläser: Im Bauch des Riesen

1697/18: Video: Königin – Robert Gläser (Offizielles Video) #LiedDesTages #Tageslied


Robert Gläser – Königin (Offizielles Video)

Liebe Fans, Freunde/innen, ich habe mich entschlossen die 4. Single aus meinem noch aktuellen Album „Robert Gläser“ rauszuhauen! Das Thema war irgendwie in meinem Kopf nicht ab G schlossen und lag dementsprechend noch in der Luft! Der Song „Königin“ hat es als eines meiner Lieblingsstücke ausserdem verdient, nochmal etwas mehr Aufmerksamkeit zu B kommen!

Viel Spaß
Euer Schmerzensmann winkt

Robert B dankt sich herzlich bei:
Nino Zuunami, Pegula Succuba, Katarina Voigt, Lutz Müller Bohlen, Der kleine Knecht, Tim Böhme, Stefan Henning, Felix Lehrmann, Moritz Gläser, Kai Reininghaus, Jonas Fehrenberg und Fetischatelier Berlin FAW!

Gläser ist auf dem Weg zum Fetischclub, es geht um eine Krone. Seine. Genau 1.000 Abonnenten hat Robert Gläser auf YouTube. Ich selbst habe jetzt Nummer 1.001 mit ihm geschoben. Er aber liegt gefesselt unter der Königin, die ihm lust- und schmerzvoll in vorderen Warzenhöfe beißt. Die alte Kanaille, die Tätowierte, wie sie sich wie ein Blutwurm egelhaft in ihn verbeißt. Das wird noch ein schlimmes Ende nehmen.

Oder auch nicht.

Das Lied des Tages ist Königin von Robert Gläser. Und denkt bitte auch mit Zuversicht an Campino, den einzigen deutschen Lutschbonbon, der Arsch in der Hose hat, die Rapper Kollegah und Farid Bang zu kritisieren, ein Mann, der nachts mit Frauen über den Zaun klettert, um im Freibad backstage zu baden. Der Mann hatte heute morgen einen Hörsturz. Die Waldbühne muss leider ausfallen.

Danke Robert Gläser für diesen wunderbaren Schmachtschinken zum Thema Sadomaso. 🙂

1664/18: Video: Robert Gläser – Weißt du was du bist? – Gezielte Abrüstungsverhandlungen


Robert Gläser – Weißt du was du bist? (Offizielles Video)

Robert Gläser stromert auf der Frankfurter Allee entlang, die Axt hat er dabei. Verdammte Axt.

Mir geht es mit Robert Gläser häufig so, dass ich auf die Drumtracks von seiner Audio-, nicht Apfelträume besonders gründlich höre. Robert – JA, das gefällt mir sehr – nimmt immer wieder mit dem für mich großartigsten Berliner Drummer der Welt Felix Lehrmann auf. Und dann groovt das Zeug wie Schwein. Oder Sau? Oink oink: Robert Gläser hat als Bassist den Bass 2008 auf einem Zöllner-Album gespielt, auf dem Stück „Rot“. Und auf allen anderen. Der Bass auf „Rot“ (wir berichteten) ist das härteste, hammerharteste Stück Funk, dessen ich in Spreenähe gewahr werden konnte, seit jetzt nicht mehr als exakt 10 Jahren. Oder auch noch länger. Nun ist Robert Sänger.

Ich hätte längst in die linke Hand von Felix Lehrmann verliebt getätschelt. Der Linkshänder bedient die HiHat und noch ein zwei andere Perkussionswerkzeuge des Vertrauens mit einer wirklich unvergleichlichen Fortüne. Als Vorbild dafür gibt es den französischen Drummer Paco Sery an. Freunde, keine Sorge, es bleibt bei rein platonischem Fahneneid for Felix (Hashtag #fff – steht ferner auch für vollkommene Fremdenfeindfreiheit einer Sache, die vom Tulip angeleitet wird). Felix (Drum Workshop) und Robert (Bass), das groovt schönst. Das könnte man auch Groove Workshop nennen. Aber das soll eben nicht sein.

Ein schönes Lied des Tages ist das Stück Weißt Du was du bist? Dieses Stück hat der amerikanische Schlagzeuger Ryan Hoyle getrommelt.  Ich habe bewusst sooooo transparent geschrieben, so könnt Ihr alles nachvollziehen. Richtig, gläsern.

Weiterführend

Recherchevorschlag: Nach Robert Gläser auf dieser Website suchen.