1640/18: Video: Hot Patootie – performed by ‚The Fly‘

Rocky Horror Picture Show (gif)


Sven Fliege mit „Hot Patootie“ im Tischkunstkombinat Köpenick

Im TischKunstKombinat präsentiert Dirk Zöllner Sänger und Sängerinnen, die ihm irgendwo über den Weg gelaufen sind und aufhorchen ließen. Gemeinsam mit Musikern seiner Band DIE ZÖLLNER und persönlichen Freunden trifft er sich zum Essen und Trinken am heimischen Wohnzimmertisch in Berlin-Köpenick. Die Lieder der Gäste sind Grundlage einer Musiksession, die in Bild und Ton mitgeschnitten wird. Diesmal waren dabei: Der Musicaldarsteller Sven Fliege, begleitet von André Gensicke am Keyboard, Oliver Klemp am Bass, Martin Goldenbaum und Dirk Zöllner an den Gitarren, Marcus Gorstein am Cajon und Alex Spree an der Klarinette. Die Tonaufnahmen und die Mischung machte Marcel Wicher, die Bilder kommen von Johanna Bergmann und Sven Nordmann. Für Essen und Trinken sorgte wie immer Jens Schliwa.

Der äußerst dicke Eddi – seinerzeit im Original Meat Loaf, der amerikanische, Fleisch gewordene Klops – kommt mit einer äußerst dicken Wuchtbrumme, wahrscheinlich einer Harley Davidson hereingebrettert in die illustre Runde von Riff Raff, dem schrägen Hausdiener, Magenta (vor ihrer Anstellung bei der Telekom) und Frank’nFurter (Tim Curry), dem Obertransvester. Hier im Video ist es die gelbe Schwalbe aus Dirk & das Glück. Sie wird gelenkt von dem – the! – Zöllner und führe hier niemals nicht durch dicke zuckerwattewollene Wischen-Wände. Ansonsten kaum noch Winkehände, auch wird Reis nicht geworfen, wenn der Sänger auf den Tisch steigt und die Rocky-Horror-Picture-Show zelebriert. Diesen Film, wo Susan Sarandon in Unterwäsche hergenommen wird und Brad entmutigt zum Statisten degradiert wird. Im Film wird Eddi später mit einem elektrischen Küchenmesser vom Hausherr filetiert. Am Ende dieser ungewöhnlich kurzen musikalischen Geschichte hier leckt eine Magenta am deutlich schlankeren Eddi und küsst ihn. Er aber ist selig. Sie wiederum eine Zöllnerin als Vamp.

Sprache

  • Deutsch
    Muttersprache
  • Englisch
    fließend
  • Berlinerisch
    perfekt
  • Sächsisch
    sehr gut

Das Leben kann so schön sein. Barbara, die Internetikone sagt: „Das Kleben ist schön.“ Wir fügen hinzu. So ein Tabledance ist es aber auch. Fein gemacht, Sven Fliege!

Heute das Lied des Tages auf blackbirds.tv. Viel Spaß.

Weiterführend

1578/17: Video: „Keine Angst“ – Casper feat. Drangsal – Tourdaten, Tänzerinnen im Saal, Todesvermutungen und ein Lied des Tages

Video/Foto (Antonioni, Blow Up)


Casper – Keine Angst feat. Drangsal (official video)

Veröffentlicht am 14.07.2017
Lang lebe der Tod I 1.09.2017
Hier vorbestellen: http://casperxo.com/langlebedertod/
Hier Keine Angst feat. Drangsal streamen und downloaden: https://casper.lnk.to/KeineAngst

Regie: Carlo Oppermann & Christian Alsan
DOP: Kaspar Hornikel
Producer: Christina Walther
Aufnahmeleitung: Anna Kloeble
PA: Dominik Galizia
1st AC: Tom Zylla
2nd AC/ DIT: Selina Schrader
MoVi Operator/ Grip: Bernhard Russow
Grip Assistenz: Sören Witzel
Oberbeleuchter: Amnon Schmuckler
Beleuchter: Jonathan Beneteau
Beleuchter: Michael Schmitz
Beleuchter: Antonio Schnug Venegas
Art Director: Anne Zentgraf
Art Department: Tatjana Kosanke & Ani Catak
Make Up: Juliane Polak
Make Up Assistenz: Julia Heppner
Styling: Stefanie Fuge
SFX: Björn Friese
Choreograph: Oliver Braun
Runner/ Fahrer/ Playbackoperator: Sven Pfizenmeier
Runner/ Faher: Tom Tholl
Editor: Christian Alsan
VFX: MovieBrats Studios (http://www.moviebratsstudios.com), Benger.tv (http://www.benger.tv)
Grading: Mike Bothe
Sounddesign: Patrick Zahn
Catering: Setcats/ Birgit Rischewski
Cast: Asuka Julia Riedel, Luiza Weiß, Rubini Zöllner, Madeleine Brinkmeier, Tim Neff, Oliver Keder, Jakob D’Aprille, Jamela Beyala,Kenneth Lekko, Paulina Lösch, Sonja Poths,Jelka Bandome, Basil Hylton

LANG LEBE DER TOD TOUR
Tickets unter: https://krasserstoff.com/tour/157322/…
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

31.10.17 Münster, Halle Münsterland
02.11.17 Luxemburg (LU), Rockhal
03.11.17 Zürich (CH), Samsung Hall
04.11.17 Stuttgart, Schleyerhalle
08.11.17 Hamburg, Sporthalle
10.11.17 Dortmund, Westfalenhalle
14.11.17 Wien (A), Stadthalle
17.11.17 München, Zenith
18.11.17 Frankfurt am Main, Festhalle
21.11.17 Leipzig, Arena
22.11.17 Bremen, ÖVB Arena
24.11.17 Berlin, Max-Schmeling-Halle
25.11.17 Hannover, Swiss Life Hall
09.03.18 Würzburg, S. Oliver Arena
10.03.18 Erfurt, Messehalle

Mehr von Casper:
Homepage: http://www.casperxo.com/
Facebook: https://www.facebook.com/casperxo
Twitter: https://twitter.com/CASPERxOFFICIAL
Instagram: https://instagram.com/xocasperxo/

Krasser Stoff. Cooler Beat. Das Lied des Tages auf blackbirds.tv.

Und eine sehr, sehr coole Tänzerin, die becirct, uns gefangen nimmt.

Lang lebe der Plot.

Was denkt Ihr?

Flugzeuge? Schmetterlinge... im Bauch!

1412/16: Video: „Flugzeuge im Bauch“ – performed by Dirk + Rubini Zöllner

_icon.Tageslied

Flugzeuge? Schmetterlinge... im Bauch!


Flugzeuge im Bauch – Cover von Dirk & Rubini Zöllner

Hab Sonne im Herzen, im Koffer die Kerzen. Kann nichts mehr essen, kann´s nicht vergessen, aber auch das gelingt mir noch…

Sie haben das Lied schon früher gecovert, im Zöllnerschen Paralleluniversum Café Größenwahn. Jetzt haben sie den Song nochmals hergenommen und unter einer kundigen Programmierung nochmal gänzlich ausgedünnt und reduziert auf das Wesentliche.

Großer Wurf. Vater und Tochter singen sich an der Tafel der Verzweiflung warm und steigern den Wurf zu einer Art Überwurf. Gefällt. Bitte mehr so was.

Heute das Lied des Tages auf blackbirds.tv.  Thank You for the music. – Update 07.06.: Flugzeuge im Bauch und Schmetterlinge, beides ähnlich und doch vom System her total unterschiedlich angelegt. Besser jedenfalls als Mahl- bzw. Mühlsteine. Es musste ein Beitragsbild her, das ist erledigt. Radio Zöllner meldet schon hohe Zugriffszahlen auf YouTube: Hat sich die Proklamierung als Lied des Tages gelohnt.

Weiterführend
Café Größenwahn 2011: Flugzeuge im Bauch
Apropos: Flugzeuge im Bauch – Artwork

 

1238/15: Lied des Tages: „Auf und davon“ #Bluma

_icon.Tageslied


BLUMA – Auf und davon [Proben Mitschnitt]

In der musikalischen Sprache ist Alter völlig nebensächlich. Ist jemand gut, will man ihn in seiner Band haben. Dabei ist völlig unwichtig, wie alt er ist oder welche Erfahrungen er sonst gemacht hat. Man hört an seinem Spiel, welche Erfahrung, welche Intuition er hat. Wir beide hatten damals denselben Musikgeschmack und teilten dieselbe klare Ausrichtung. Wir gingen miteinander zusammen durch die Platten, die jeder in seinem Internatszimmer hatte, verglichen, sponnen herum und stellten eine Band zusammen. Das war die eigentliche Verbindung. (Till Brönner über Stefan Raab, der mit ihm in derselben Schulband beteiligte TV-Katastrophal-Moderator, anno dunnemals, hier)

Gipsy Pop? ZigeunerKlezmer? Auch nicht. Das sagt man heutzutage auch gar nicht mehr. Es ist nicht korrekt. Bluna war so eine Trendlimonade. Wird Bluma der neue Trend? Pop? – Gute Laune-Musik? Bluma ist ein Popprodukt mit zwei „p“, aber das ist Zufall. Und deswegen nicht anrüchig, sondern erfolgversprechend. Gute Laune-Freejazz.

Ein kleines Mädchen ist Jessica Sperlich, bis sie 14 ist. Unterwegs mit einem Zirkus im Wohnwagen. Auf Tour mit den Zirkusleuten werden die Instrumente rausgeholt und musiziert. Ingo Politz (u.a. Silbermond, Silly, Faun und Joris) ist der Produzent von Bluma, die bereits „Sterben vor Glück“ (hier).  Gesignt wurde das Projekt bei ELECTROLA (Universal Music). Pino Brönner, Bruder von Till Brönner (Bam Bam Music) kümmert sich ums Management.

Weiterlesen

Dirk Zöllner (Foto: © Rubini Zöllner)

930/14: Lied des Tages: Dirk und Rubini Zöllner mit ‚Flugzeuge im Bauch‘ (Original: Herbert Grönemeyer)

_icon.Tageslied

Café Größenwahn: Dirk und Rubini Zöllner „Flugzeuge im Bauch“

Dirk und Rubini Zöllner singen Grönemeyers „Flugzeuge im Bauch“ – 2. Café Größenwahn  Café-Besetzung: Dirk Zöllner, André Gensicke, Lars Kutschke, Oliver Klemp, Heiko Jung, Die Zöllner Horns (Fratsch, Skip Reinhardt, Herr Meier), Die Zöllner Chicks (Laura, Sophia, Rubini) + 26. September 2011 Maschinenhaus Kulturbrauerei + Bildproduktion: Jarek Raczek + Audioproduktion: allorangemusic.com + Grafik+Animation: 8geber.com

Das Stück ist soulig, wenn Dirk und Rubini Zöllner uns den Song geben. Die Aufnahme ist aus dem Jahre 2011, aufgenommen im „Café Größenwahn“. Dies Café ist eins seiner festen Projekte.

Eines Tages werden Websites verdonnert, für das Einbetten von Videos zusätzliche  Entgelte an die GEMA abzuführen. So „nimmt das ein Ende“, und dann, Gema, ist´s umso schwerer für mich, denn umso leichter du mit der Gießkanne Gebühren beanspruchen möchtest, ohne irgendeine wirtschaftlich-vernünftige Basis, um so eher werden Menschen ganze Webseiten vom Netz nehmen, sicherheitshalber. Damit´s nicht anbrennt oder auseinanderbricht. Künftig gibt es Textwüsten und wenn´s bewegt zu werden droht, ja multimedial, kommt Bannerwerbung, pläng! Es poppt auf: „Das tut uns leid“ und „Diese schöne Bewegtheit ist in deinem Land gerade nicht verfügbar.“ Lass poppen, Kumpel. Eine so sehr schöne Aufnahme wie diese hier, fesselnd und mit Herzblut angerichtet, für Fans, poff puff pardautz! Es ist fast, wie rücklings bücklings trommelnd auf dem Regiments- Panzer zu liegen, während unter einer viel zu großgewordenen Daten-Cloud der Himmel zusammenbricht. Fragt Euch mal: Wer sucht schon nach einer Idylle im Verteilungskrieg der Unterhaltung?

672/12: Record Release: Die Zöllner, CD-Veröffentlichung „Uferlos“ steht bevor!

Banner Record Release

[iframe_youtube video=“ZDExMNQHYPg“]
Die Zöllner 2.5 „UFERLOS“ (via Youtube)

Dirk Zöllner veröffentlicht die CD „Uferlos“ Anfang Juni 2012. Demzufolge handelt es sich hier um eine Vorankündigung! Dirk Zöllner und André Gensicke haben sehr illustre Gäste auf diesem Tonträger.  Wir haben im „prelistening“ großartige Künstler wie Xavier Naidoo, Ralf Gustke (dr.), Andreas Bayless und „the one & only“ Edo Zanki gehört. Die neue CD wird hier ausführlich vorbesprochen werden.

Alle rätseln seit längerem herum, wann wieder was von Dirk Zöllner zu hören ist? Die Auflösung auf diese „Funkfrage“ ist ganz einfach: Hilfe, Mama, die Russen kommen! Sehr bald! Eines vielleicht vorweg: Diese CD ist  ein Knaller . Darauf deutet all das hin, was hier im Rahmen redaktioneller „Prelistening“-Auditions angehört wurde.

Ganz heiß, kosmopolitisch-europäisch und „Weltniveau“.  Genaueres werdet Ihr von dieser Website beizeiten erfahren. Do da funky Beat!