1678/18: Positionen: Jesus kennt mich und er weiß, ich liege immer richtig – Aber nicht neben ihm. Der Europäische Gerichtshof liegt richtig. #BennyGreb

Grebfruit2 - Frontcover (Foto: Gerhard Kühne, kongenial)

Grebfruit2 – Frontcover (Foto: Gerhard Kühne, kongenial)


Meinl Cymbals – Benny Greb “STRINGS (Auskopplung aus dem Tonträger Grebfruit2)

Der Ton macht die Musik: Hätten die Regensburger Spatzen den Platz des Domorganisten neu zu besetzen und würde sich Ille Hamma (ZigZag) dort um die Stelle bewerben, wäre die Sache binnen Sekunden klar. No discuss: Ille Hamma bahnt sich den Weg zu Kirchenorgel mit den Worten: „Alta! Ick dreh duarsch! Aber richtee!“ (unten verlinkt)

Ich hab sie alle gehabt. Unter meiner Fuchtel war Gott, Jesus, John Lennon, Jimi Hendrix, Phil Collins und …Benny Greb. Mein schlechter Ruf, Geschreibsel betreffend, hat sich rumgesprochen. Vorgestern Nacht lag ich mit Benny Greb im Bett, er direkt auf meinen Ohren, ich unter ihm, mit weißen Kopfhörern. Ich hatte sein Album Grebfruit2 am Kräuterwickel.  Die Waden wippten. Ich hätte es gern einmal vorgespielt. Ich hab ins Internet und zur Uhr geschaut: Das Uhrheberrecht hat keine Gnade mit mir, es begleitet mich in diesem Falle leider nicht, zwar habe ich das Stück auf einem gekauften Tonträger, aber ich habe Respekt vor dem Willen und Wunsch eines mich berührenden Künstlers. Ich will Benny Greb nicht schwarzvöglerisch unterwandern.

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden. Die Kirchen dürfen als Arbeitgeber die konfessionelle Bindung von Mitarbeiterbewerbern nicht mehr ganz und gar zum Maßstab ihres Handelns machen, künftig kann der Arbeitnehmer/Bewerber mit treuherzigem Augenaufschlag versichern: Halts Maul, Herr Domvikar, Jesus, he knows me and he knows I’m right. Genau so hat Phil Collins ganz insgesamt einen gehörigen Schalk im Nacken. So ist auch Benny Greb: Immer auch witzig. – Dies Stück von Genesis befindet sich kongenial interpretiert auf der CD Grebfruit 2. Als Schadenersatz für das nicht auffindbare Stück in der Version von Benny Greb erhaltet Ihr Naturalausgleich in Form des Stücks „String“ aus demselben Album. Fußball interessiert mich nicht, ich habe Menschen nicht auf dem Kicker.

Musik ist mein Wurzelgemüse: Kieker heißt das.

Weiterführendes

1565/17: Video: „Sunshine“ – Songs For The Summer – Marc Rudin

Kulturkirche Neuruppin - Deckenansicht


Sunshine – Marc Rudin

Das obige Foto (Tulipstagram, das Instagram des Berichterstatters) ist in der Kulturkirche Neuruppin aufgenommen worden.

Wir müssten endlich wieder richtige Musik haben, wird uns klar.

Schluss mit dem ganzen Synthie-Scheiß, so richtig Gitarre, Bass, Schlagzeug, handgemacht.

Okay, es geht nicht darum, Keyboarder zu dissen. Aber Computer. Dabei ist der PC bzw. der Apple ein äußerst feines, gemeines Tool, um bspw. Musik zu recorden, sich also in eine Kemenate einzuschließen und was zu produzieren, das die Welt am Ende braucht. Z.B. Glück.

Selfish ist der Mann. Bzw. die Wummen. Bei den jungen Mädchen in Neuruppin, die dieser Tage Abitüren zelebrüren, öffnen sich welche für diejenigen, die good „lucken“ (looken). Am Ende ist 2017 die Schülerin zu wählen, die als Misses Instagram in die Geschichte der Schule eingehen wird: Wer über all die verdammten Jahre am gekonntesten gepostet hat, verdient den Preis, so wie die stylische Aufgestrapste, deren Foto unten ist. Long tall Sally on the road to living. Mal sehen, was aus ihr wird: Eine good looking woman?

Ansonsten geht nicht zu weit raus in die Sonne: Macht es wie Marc Rudin. Der liebt die dunkle Seite des Mondes.

So wie ich.

Weiterführend

431/11: Kleinanzeigen: Die Kleinanzeige des Tages beinhaltet eine versehentliche Stilblüte…

Diese Bemerkung konnte ich mir heute bei facebook nicht verkneifen.

Screenshot @facebook: Über eine Kleinanzeige

Screenshot @facebook: Über eine Kleinanzeige

Der Band allerdings wünsche ich viel Glück, dass sie einen Schlagzeuger findet. Aber jetzt mal ehrlich: myspace lässt sich wirklich kaum noch vernünftig benützen!

406/11: Linktipp: Und dann ist da noch der Schlagzeuglehrer Klaus Walter #Lehrer, Musiker, Drummer

…. dessen Website bemüht gemacht ist, etwas wie eine vollständige Geschichte rund erzählt und daher mal interessehalber hiermit verlinkt wurde!

Ein Ausflug in die ganzheitliche Betrachtung des Schlagzeugspiels, sei es unter Unterrichts-Gesichtspunkten, sei es als aktiver Musiker. Herr Kollege Walter, Sie sind nun an der Reihe!

Die wunderbare Welt der Musiker-Kleinanzeigen: Ausgabe 02.2010: My, bpm und Lockerheit!

Nicht auf jede Anzeige möchte man sich melden, so z.B. auf diesen Text:

Kleinanzeige 02.2010

Kleinanzeige 02.2010

Musiker wollen doch nur eins, und das haben sie mit den Gamers gemeinsam: Sie wollen doch nur spielen!  Warum sagen sie es denn dann nicht direkt und unverblümt?

Weiterlesen

Keep him under control: Jaroslaw Ilski kann nicht nur fotografieren, what a feeling?

Jaroslaw Ilski (Selfshot)

Jaroslaw Ilski (Selfshot)

You Would Be Mad by J. Ilski (via Soundcloud)

So ist Jaroslaw, der gebürtig aus Polen stammt. Er hat das Charming eines großen Jungen mit großen Augen, und er kann noch staunen. Im Nebenberuf ist er Tausendsassa, spielt Schlagzeug, Piano und fotografiert sehr gut. Das gibt blackbirds.tv Anlass, ihm die heutige Soundwolke des Tages zu widmen. Weiter so, Jaroslaw.

Nicht vergessen,

Weiterlesen