965/14: Lied des Tages: Coogans Bluff – Beefheart – Die Spezialistengruppe: Musikempfehlungen auf facebook.

_icon.Tageslied

Taken from the album Poncho Express (out: 25.05.2012) available as limited Vinyl / CD / Download music: Coogans Bluff camera, edit & post: Milan Pfützenreuter label: Noisolution www.coogansbluff.de www.rotorfilm.de www.noisolution.de

Warum „Lied des Tages“? Weil´s so herrlich unangepasst ist. Es gibt Esel, es gibt Dünen und es gibt lauter durchgeknallte Gedanken. Apropos lauter: Die Musik ist lauter. Also nicht leise und aufrichtig ist sie auch. Was uns läutert. Gedanken: Die sind einem alten Volkslied zufolge „frei“. Weil das im „Denken des Mainstream-Alltags“ gar nicht stimmt, wovon sie gefangen werden, also vom Alltag. Peter Gabriel nannte das „Schlagsahne auf warmem Kuchen“. Kein Mensch könne sie wissen, die Gedanken, Videos wie diese aber können, nein müssen Gedanken wie diese mal küssen. Wachküssen. Knutsch! Weiterlesen

778/13: Breaking News: Weltweite Protestrolle überrollt die ekelhaften Vierversuche der Mainstream-Plattenindustrie!

Against Vierversuche!

Against Vierversuche!

Findest Du auch, dass Dein Bandprojekt irgendwie zum Stillstand gekommen ist? Dass sich über das wöchentliche am Freitagabend ein Bier mit den Jungs/Mädels trinken, Germanys Next Top Model und „The Voice Of Germany“, passiv konsumiert, um am Bier nuckelnd zugrunde zu gehen hinaus nichts mehr ereignet? – Das liegt am Mainstream, mangelnder Eigenabstimmung von Soll und Haben und an Faulheit, beherzt für ein lohnenswertes Ziel zu üben und am mangelnden Hier & Jetzt: Erfolg wird im Denken aufgeschoben auf irgendeinen überhaupt nicht mehr greifbaren Zeitpunkt. So wie es einer Vielzahl von Bands in Deutschland geht. Es gibt sehr, sehr gute Anlagen und einzelne der Musiker sind toll, jedenfalls im Prinzip. Andere Personen aber sind als Bremsklötze vor dem großen Lastkraftwagen nicht mehr als persönliche Fehlbesetzung auszumachen, weil niemand sich traut, sie als solche zu benennen. Harmoniesucht, Gruppenzwang, Alkohol und THC: Es entstehen Probleme, Probleme, äußerst unangenehme der musikalischen Bohème: Ja, das kennen wir zu genüge. Wir haben es selbst schon etliche Male erlebt.

Mal Hans aufs Hartz. Dass Menschen schon fordern, „Entbrüsselt Euch!“ – Der berühmte Marimbaspieler und Zwölftonmusiker Karl Murx (Trier) hatte schon vor mehr als hundertsiebzig Jahren rauschebärtig, behände und unstet gefordert: „Musiker aller Länder! Vereinigt Euch! – Und so geschah es auch. Doch jetzt ist der Bart ab. Insgesamt zwölf Töne Musik: Das war auch schon die Lebensleistung von Karl Murx, der danach ausgebrannt war wie sein Auto, das ihm der Percussionist angezündet hatte. Nach Jahrzehnten von Nassrasur und Elektro-Scherkopf fordert jetzt die Schlagzeugerbewegung: Wir haben nichts gegen die Frauen- und Männerbewegungen der Welt! Solange sie rhythmisch sind. Und:

Weiterlesen