1808/19: Video: Der König von Scheißegalien


Udo Lindenberg – König von Scheißegalien [Walk on the wild side] (offizielles Video)

„Zwischen Ironien und Lapidarien, direkt hinter den Bagatellen, da liegt mein Königreich, im schönen Land Scheißegalien. Immer schön easy bleiben und den Blick für die wesentlichen Dinger im Leben nicht verlieren.“ (Udo Lindenberg)

Lecken Sie sich am Arsch: An meinen kommen Sie nicht ran. Sagt Udo. Die Auskopplung aus einem Moviemento des Glücks für Lindenberg-Fans von Sven Haeusler (Berlin, Svenson Suite). Der Song Take A Walk On The Wild Side ist ja historisch verbrieft und wir müssen uns kaum anstrengen, über ihn nachzudenken. Er fällt uns ganz nebenbei ein und wir fallen nicht vom Glauben ab.

Zuletzt haben wir diesen Song ja selbst schon mal aufgenommen. Wo er ist, ist verlinkt. Viel Spaß.

Weiterführend

1105/14: Video: „Careless whisper“ von „Get Well Soon“


Get Well Soon – Careless Whisper

Directed by Philipp Käßbohrer and produced by team of BTF – Bildundtonfabrik – Written by George Michael + Andrew Ridgeley – from „GetWellSoon“ EP „GREATEST HITS“ available on November 21st on 10 INCH VINYL and digital via Christof Ellinghaus,  CITY SLANG– Pre-order: love-your-artist.de/get-well-soon or digital on iTunes or amazon.mp3
youwillgetwellsoon.com
cityslang.com

Richtiges Scheißlied. In jedem verschissenen Baumarkt. Im Kaufhaus ferner liefen, zu Weihnachten. Get Well Soon, das ist ursprünglich ein Berliner Projekt. Sven Haeusler, „Svenson Suite“, Filmemacher, Musikfilmer,  hat sich früher kongenial diesem Musiker angenähert, diesem Konstantin Gropper. Svenson war verantwortlich für eine gut gemachte, ja atemberaubende Musikfilmserie namens „Aufnahmezustand„. Sven ist der Bruder von Johnny „Spreeblick“ Hauesler (Plan B), und war früher der Sänger + Gitarrist der Band „Big Light“), ist lange her.

Was „Careless Whispers“ angeht, ohne jeden Scheiß: Wer den Mut hat, diesen bullshit-Song wieder zu veröffentlichen, der muss mit dem Klammerbeutel gepudert sein. Oder hat Eier: Man kann Cristof Ellinghaus dafür einen „Rebellen wider den Mainstream“ nennen, den Mut zu besitzen: Eine neue Version eines beschissenen Songs und plötzlich nämlich ist es wirklich Weltklasse. Wohuuuu!

Wo issn eigentlich der Ausgang hier im Baumarkt, hä? Am 21.01.15 gibt´s hier in Berlin einen folgenschweren Auftritt. Beispielsweise….