1670/18: Video: In Erinnerungen graben. Mit Jim Morrison, Ray Manzarek, Robby Krieger und John Densmore, alles coole Typen

The Doors Are Open - Feast Of Friends


Three Hours For Magic The Jim Morrison Special

Three Hours For Magic The Jim Morrison special (documentary) unknown radio studio recording

Im Grunde befinde ich mich gerade bei Vollzeitarbeit in einer Art Badeurlaub.

Ich suhle mich in Erinnerungen an früher. So wie ich einstmals Bücher über die Geschichte der Doors las. Ich meine, die Sache ist von grundlegender Bedeutung. Bill Gates, der Nachäffer, hat später Microsofts Kernprodukt Windows genannt, aber das war bereits am Ansatz her geklaut. Jetzt haben alle Fenster. Die Sache ging zurück auf die Firma Apple Computer, die man als Erfinder von Windows durchaus zuerst nennen muss. Und jetzt kommts.

Steve Jobs hat sich damals mit Apple Records von den Beatles geeinigt, er werde nicht in Musikbereiche vordringen, denn da genösse Apple sozusagen Markenschutz. Hat alles nicht geklappt, Steve Jobs war nun wirklich alles andere als ein Verlierer. Apple Records wurde bezahlt und finanziell entschädigt. Damit blieben alle Türen für die Nachwelt offen, apropos Türen: Die Türen der Wahrnehmung funktionieren auch weiterhin gut. Wie Ihr an diesem Beispiel sehen werdet: 3 Stunden wunderschöne Kontemplation mit Jim, Ray & Co.. Ich kann nicht anders: Ich muss es weiterempfehlen. So ist nun mal das Internet.

Viel Spaß.

1662/18: Video: Zum Tode von Jim Morrison (* 8. Dezember 1943 in Melbourne, Florida; † 3. Juli 1971 in Paris)

The Doors Are Open - Feast Of Friends


Ray Manzarek on the death of Jim Morrison

Ich muss es jetzt mal sagen, es ist leider wahr: Die Legenden sind alle schon tot. The day destroys the night: Break on thru to the other side.

Der Mann mit der vielleicht allerbesten Sonorstimme der Welt, Jim Morrison, starb 1971 in Paris.

Dort liegt er auch noch heute. Ray Manzarek, dessen Biographie wirklich unglaublich lesenswert ist, hat inzwischen auch im Rock’n Roll-Heaven Platz genommen.

Wie großartig war diese Band gewesen? An den Pforten unserer Wahrnehmung lebt sie noch heute und vegetiert noch nicht einmal dahin.

Weiterführend