612/11: Gigs, Review: Erste vollkommen unmusikalische Konzertkritik der Welt #Musiker-Stammtisch

Der erste Musiker-Stammtisch war ein voller Erfolg, recht gut besucht und kurz gesagt noch ausbaufähig. Ob er sich zu einer festen Institution ausbaut, hängt von den nächsten, weiteren Terminen ab. Die lustigste Frage im Rahmen der persönlichen Vorprüfung stellte Tommi Stumpff, er fragte via facebook: „Gibt´s WLAN im Yorkschlösschen?“ Auf die Antwort „JA“ bemerkte er dann: „Gut. Dann komme ich vielleicht doch mal vorbei.“ – Kam allerdings dann nicht.

Vorab nur soviel: Es ist nicht richtig, dass Musiker eigentlich nichts zu sagen haben, denn sie machen ja Musik. Das war gestern Abend im Yorkschlösschen zu erfahren. Der erste Musiker-Stammtisch, wir hatten ihn angekündigt. Aus Gründen der journalistischen Sorgfaltspflicht haben wir den ersten Stammtisch besucht, um ein paar eigene Eindrücke zu gewinnen. Hier ein nicht repräsentativer, subjektiver Bericht. Und die Empfehlung, am nächsten Musiker-Stammtisch (am 07.11.11) teilzunehmen!

Weiterlesen

443/11: Video: Karthago spielten sich 1976 den Arsch ab, oder? – We give you everything you need!


Karthago – We give you everything you need (via Youtube)

What´s the colour of magic? A little bit of phaser in the soundmix of drums!

Es waren einfach andere Zeiten. Man spielte sich den Arsch ab. Und auch wenn das nicht fein klingt, so war es. Karthago war eine Supergruppe aus dem Schmelztiegel Westberlin. In dieser Zeit, als es noch zwei funktionierende Stadthälften gab, mit einer Mauer mittendrin. Eine funktionierende Stadtmauer mittendrin. Udo Lindenberg hatte noch nicht einmal „Mädchen aus Ostberlin“ komponiert.

Joey Albrecht kann singen! Zeitungsausriss

Joey Albrecht kann singen! Zeitungsausriss

Banner FotoCreditsJoey Albrecht, Homepage

Es war eine Art Insellage. Insulares Bewusstsein. Ach, dit war (auch) schön! Echt! Nicht wegen der 8%-igen Berlin-Zulage….is ja klar, oder?