1109/14: Lied des Tages: „Africa“ von Tal Bashai feat. Djatou Torré

_icon.Tageslied

Africa_Kontinent

Balshai studierte klassisches und Jazz-Klavier in Jerusalem, Tel-Aviv, Berlin und New-York. Seit 1992 lebt er in Berlin, wo er ein Tonmeisterstudium begann. Bereits während des Studiums trat er in der Berliner Clubszene auf und gründete 1995 sein Trio, mit dem er seine Kompositionen aufführt und einspielt. In den folgenden Jahren arbeitete er als Musiker und Tonmeister. Dabei führte ihn die Tätigkeit als Tonmeister zurück in seine Heimat Israel, wo er mehrere CDs zeitgenössischer israelischer Komponisten produzierte. Nach und nach nahm die Arbeit als Musiker immer mehr Raum ein, so dass er seit 1998 nicht mehr als Tonmeister tätig ist. (Quelle: Deutsche Wikipedia zu Tal Bashai)

Israel scheint musikalisch ein heißes Pflaster zu sein. Von dort kommen viele Musiker, die sich teils in Berlin und teils in der restlichen Welthemisphäre erfolgreich aufhalten. Aber es gibt auch Musiker, die aus Argentinien kommen, aber in Jerusalem einen Bachelor of Arts erwerben, so wie der zugereiste Bassist, Dirigent und Musiker Gabi Safron.

Tal Bashai, Jahrgang 1969, lebt schon eine ganze Weile in Berlin. Er ist Pianist, veröffentlicht regelmäßig eigene Tonträger und ist von vielen weiteren Musikern Berlins als hochgeschätzter Begleitmusiker sehr gefragt.

Weiterlesen

1007/14: Video: „Unsichtbar“ von „eine Tochter“ #Lied des Tages

_icon.Tageslied


Eine Tochter – Unsichtbar (via Youtube)

Ich bin unsichtbar, die Leute können durch mich durchsehen….

Maria Schuster (Gesang, Gitarre)
Veronika Vogel (Gitarre, Gesang)
Monika Kintner (Bass)
Katrina Martinez (Schlagzeug, Percussion, Gesang)

Erstes Video (2012) der Berliner Frauenband „eine tochter“ (Maria Schuster, Vero Vogel, Moni Kintner und Katrina Martinez), made by Jackie Hardt und „eine tochter“.
Mehr unter www.einetochter.com.

Lied des Tages auf blackbirds.tv.

243/10: Gigs, Preview: Easy Goin´spielen am 15.08. im Englischen Garten Berlin #Tipps

Maja Joel

Maja Joel, Sängerin, Flötistin

Stil: Jazz und Weltmusik -Ort: Englischer Garten Berlin – Altonaer Str., Nähe U-Bahnhof  „Hansaplatz“ und S-Bahnhof „Bellevue“

Easy Goin´ am 15.08.10 um 19 Uhr

Es spielen:
Djatou Touré – Vocal
Maja Joel – Flute & Vocal
Veronika Vogel – Guitar & Vocal
Regis Molina – Alto Saxophone
Tal Balshai – Keyboard & Bass
Souleymane Touré – Drums

Video des Tages: Gudrun Gut – Move me (1960 – It was a very good year) – inspirated by Frank Sinatra


Gudrun Gut – Move me (via Youtube)

(1) Gut? …find ich gut.“ (spontane Idee des Rezensenten)

(2) Schon in ihrer Kindheit eher vom Reiz des Risikos fasziniert als auf Sicherheit bedacht, hat sie lieber im Wald der Lüneburger Heide Bomben ausgegraben, das Studium zugunsten einer wilden Underground-Bandkarriere aufgegeben, die Neue Deutsche Welle überlebt und an der Entstehung der Berliner Technoszene aktiv teilgenommen. Berlin, Subkultur und Gudrun Gut stehen in einem Bedeutungszusammenhang, der auf anschaulichste Weise die spezifischen Qualitäten dieser Stadt und einer für sie exemplarischen Laufbahn begreifbar macht.“ (Electric Indigo alias Susanne Kirchmayr über Gudrun Gut auf de-bug.de)

Gudrun Gut ist ein kreativer Kopf und beileibe keine Unbekannte in der Musikszene Berlins.

Weiterlesen