MSP - Meinungen, Statements, Positionen!

1183/15: Positionen: Gekommen um zu bleiben. Von Weltgeltung und Bedeutung.

icon Positionen

MSP - Meinungen, Statements, Positionen!

Eins der großen, letzten ungelösten Probleme: Manch Musikers Weltklang und Bedeutung pflanzt sich nicht fort. Viele Musiker verharren im ständigen Vorspiel. Mehr bei dieser Sache, einer ungebremsten Lust, zu bleiben wäre erforderlich. Der musicus interruptus bleibt hinter seinen Möglichkeiten zurück. Weder der große Akt an sich wird von ihm angestoßen, noch der unabwendbare, zwangsläufige Klimax. Er ist nie zufrieden mit sich selbst und den Anderen. So kann nichts entstehen, sich nichts fortpflanzen. Der gnadenlose Höhepunkt des persönlichen Werkschaffens, eine Attitüde der Andeutung, der Antäuschung und des Verharrens in der Mittelmäßigkeit. Wir sind Helden hat es so formuliert: „Wir sind gekommen um zu bleiben, wir gehen nicht mehr weg.“ – Das ist der „perfekte Fleck“.  #Erkenntnisse #2becontinued

454/11: Positionen: Judith Holofernes gibt´s der BILD-Zeitung! Ein Spruch macht die Runde!

MSP - Meinungen, Statements, Positionen!

Bitte gib mir noch ein Wort, bitte gib mir noch ein Wort, bitte, bitte, bitte gib mir noch ein Wort! Und dann das:

Ich glaub es hackt! #Judith Holofernes´Antwort auf die Anfrage von Jung von Matt

und auszugsweise auch dies:

Weiterlesen

266/10: Presse: Judith Holofernes (Wir sind Helden) ihre Leichtigkeit des Seins , Kreuzberg, Zehlendorf

Verallgemeinerungen und sprachliche Unschärfen von Judith Holofernes im Gespräch mit der Süddeutschen: über Berlin: ….“…in einer Stadt zu leben, wo man den allermeisten Leuten anmerkt, dasss es ihnen nicht in erster Linie ums Geldverdienen geht….“, über Kreuzberg: … „…, wenn unsere Kinder ins schulpflichtige Alter kommen, denn das ist in Kreuzberg ein unlösbares Problem, durch die hanebüchene Berliner Schulpolititik…“, über Zehlendorf: …“..Ich will nicht nach Zehlendorf, …, wenn in meiner Umgeung nur Anwälte und Ärzte wohnen….“…(Textauszüge)

Richtig: Die Babypause scheint vorbei. Judith Holofernes promotet dieser Tage das neue Machwerk der Band Wir sind Helden. Das tut sie multipel, multimedial und mit Leichtigkeit. Es war immer so, in den letzten Jahren. Wir sind Helden gehören zu den bundesdeutschen Topacts, die sich gut verkaufen. Auch wegen der witzigen, distanzierten Leichtigkeit, mit der die Texte dieser Band einen spröden Charme versprühen.

Weiterlesen