1373/16: Kritik: Die Lage ist äußerst ernst im Musikalien-Einzelfachhandel deutschland-, ja weltweit

Kritik

„Lieber Honigbär, ich spreche nur für mich selbst. Ich kenne Musik Oehme seit ca. Ende der Siebziger Jahre. Das Geschäft hat einen Standort, eine Stammkundschaft und ist seit dem und noch länger dort ein einziges. In ganz Berlin und deutschlandweit sterben die Musikalienfachhändler nach und nach weg, weil die zwei drei großen Platzhirsche und das Internet die Einzelhandelsstruktur kaputt machen und kleine Mitbewerber verdrängen. – Das ist Fakt. – Was ich damit sagen will: Wir müssen vielleicht etwas großzügiger über unseren Tellerrand der verzogenen Kundenwünsche blicken und dem Einzelhandel gegenüber etwas gewogener rezensieren, beurteilen und nicht aus kleinlichen Motiven. Für mich bemüht sich der Inhaber dieses Fachgeschäfts, der allgemeinen Entwicklung zu trotzen und trotzalledem das Geschäft aufrecht zu erhalten. Support Your local dealer und nicht „Rabähhh, da war einer unfreundlich.“ – Was ist denn das für eine Aussage: Das kann doch jeden Tag mal passieren. Das ist das, was ich Dir ggü. und Deiner Kritik ins Feld führe. Dein TTT“ – Aus meinen eigenen Besuchen zum Musikhaus Oehme, Berlin-Zehlendorf, dort „Rezensionen“, mein Kommentar.

Internetweit geht der Einzelhandel in die Knie. Ein Grund: Jeder darf überall seinen Senf absondern und es Verbraucherkritik und Verbraucherschutz nennen. Die Liste der untalentierten Rezensenten ist lang, und was viele schreiben, würde ein kritischer Laubfrosch als Quark bezeichnen. Er kommt in den Supermarkt, steht an der Kasse, die Verkäuferin fragt ihn: Was hätten Sie denn gerne? – Quak.

Hiergegen hie und da gezielt ins Feld zu führen, was wie eine Grasnarbe der Vernunft wächst über moderigem Kritikton und unangemessenen Trallala des vergessenen, schlecht behandelten Einzelhandelskunden, ist ein lohnenswertes Ziel. Das hat den Berichterstatter bewogen, über das Musikhaus Oehme in Berlin und für es eine Lanze zu brechen. Also aus der Deckung aufzutauchen und ein gezieltes Touché für und gegen eine im Grunde lächerliche, unangemessene Kritik zu rufen.

Im Vestibül des Einzelhandels freut sich der Fan von engagierten Musikalien-Einzelfachhändlern und legt ihnen ein fruchtfleischiges Sorbet aus Inbrunst und Tollkirsche vor die Füße. Wohl bekomms.

Auf facebook, wer dort einen Account hat, kann man den gesamten Thread nachlesen….

1229/15: Lied des Tages: Der Horizont rückt näher und was keiner weiß, jeder denkt das eine, doch dafür ist´s zu heiß!

_icon.Tageslied

Berlin.fletscht.eine.Szene_250Pixel

Ideal_Wueste_Sex


Ideal: Sex In Der Wueste (Original clip 1982)

Official, but never released video clip 1982
Director: Gerd Vennemann
from the album Der Ernst Des Lebens

Wetter – Wetter – Wetter – Jetzt, wo Berlin kochen soll, knapp unter pfirsisch Grad, da denkt niemand daran. Außer die, die es damals miterlebt haben. Die Berliner Band IDEAL veröffentlichte die Gebrauchsanleitung zum glücklich sein. Woran jeder dachte, sich niemand drum kümmerte. Die schönste Nebensache der Welt. Die Zeiten waren so. Ideal trat in der Berlin-Zehlendorfer Schultheißbrauerei an der Anhalter Straße auf. Schätzungsweise 7.000 Leute auf dem Hof des besetzten Geländes.

Weiterlesen

528/11: Video: Mittelchor des Droste-Hülshoff-Gymnasiums singt „He lives in you“ #König der Löwen 2

Kommissar & VideoPaparazzo Tommy Tulip (© kaupertmedia)

Kommissar & VideoPaparazzo Tommy Tulip (© kaupertmedia)

Wenn die Droste-Hülshoff-Schule in Berlin-Zehlendorf tätig wird und Publikum einlädt, kannste was erwarten. Kulturprogramm fett. Schulleiterin Dr. Wittkowski erklärte denn auch spontan den Spielplan für gestrafft und ordnete an, die vorgesehene Pause wegzulassen. Sonst würde es zu spät werden. Rrriccchtttiiiggg. Gut gebrüllt, Löwe!

So ist das. Kommissar Tulpe als Kultur-Gesamtberichterstatter macht sich auf die Pirsch, hält sein Teil hoch und schwupps ist wieder ein Stück Berliner Kulturleben transparent geworden. Keine schlechte Idee und doch gibt es wenig „nachhaltige Nachahmer“. Es scheint kein so reizvolles Feld zu sein, richtig: bei genauerer Betrachtung findet diese Tätigkeit in einem Minenfeld persönlicher Empfindlichkeiten statt. Man wird sogar hier und da mal angefeindet, weil man was „aus seiner Sicht“ schrieb, dass einem ein Anderer übel nimmt. Wer steht schon über sich selbst, mit Heiligenschein? Lassen wir das.

Weiterlesen

266/10: Presse: Judith Holofernes (Wir sind Helden) ihre Leichtigkeit des Seins , Kreuzberg, Zehlendorf

Verallgemeinerungen und sprachliche Unschärfen von Judith Holofernes im Gespräch mit der Süddeutschen: über Berlin: ….“…in einer Stadt zu leben, wo man den allermeisten Leuten anmerkt, dasss es ihnen nicht in erster Linie ums Geldverdienen geht….“, über Kreuzberg: … „…, wenn unsere Kinder ins schulpflichtige Alter kommen, denn das ist in Kreuzberg ein unlösbares Problem, durch die hanebüchene Berliner Schulpolititik…“, über Zehlendorf: …“..Ich will nicht nach Zehlendorf, …, wenn in meiner Umgeung nur Anwälte und Ärzte wohnen….“…(Textauszüge)

Richtig: Die Babypause scheint vorbei. Judith Holofernes promotet dieser Tage das neue Machwerk der Band Wir sind Helden. Das tut sie multipel, multimedial und mit Leichtigkeit. Es war immer so, in den letzten Jahren. Wir sind Helden gehören zu den bundesdeutschen Topacts, die sich gut verkaufen. Auch wegen der witzigen, distanzierten Leichtigkeit, mit der die Texte dieser Band einen spröden Charme versprühen.

Weiterlesen

HowTo (Basiswissen): Wie man einen Geburtstagssong trotz roter Nase richtig präsentiert

HowTo: Compose a Birthday Song

[audio:http://blackbirds.tv/wp-content/uploads/2010/02/Olaf.Maske_Einmal.im.Jahr_low.mp3]
Einmal im Jahr – Olaf Maske (recorded live)

Jesus war ein Clown. (Reinhard Horstkotte aka Clown Filou)

Richtig. Einmal im Jahr hat der Mensch Geburtstag. Der angebotenen Hörprobe oben ist allerdings ein Kuriosum zu entnehmen: Olaf Maske macht einen jährlichen Turnaround von regelmäßig 366 Tagen aus! Trick, Stilmittel oder schlicht Irrtum? Die Klassiker, die man dazu singen kann, sind an einer Hand abzuzählen und allgemein bekannt. Ein HowTo nennt man im Netz eine Art Gebrauchsanweisung. Wie man einen Birthday Song komponiert, ist angesichts so wunderbarer Kompositionen wie dem Earth-Song von Michael Jackson (R.I.P.) demgegenüber Basiswissen. Inwieweit das mit roten Nasen zu tun haben muss, wird ebenfalls noch erläutert werden. Es gibt da einen Zusammenhang. Man muss ihn nur sehen.

Weiterlesen