1789/19: Positionen: Zur Brust, mein lieber Busenfreund. Zur Mitte, zur Titte, zum Sack – Zack Zack! – Skin Crawl (Alice Phoebe Lou)

#HandkäsmitMusik #IpadPro #SchwarzerTee #Tulipstagram #TTT

(Für größere Ansicht aufs Bild klicken.) #HandkäsmitMusik #IpadPro #SchwarzerTee #Tulipstagram #TTT


Alice Phoebe Lou – Skin Crawl (official video)

Alice Phoebe Lou: 2nd Single (Album ‚Paper Castles‘) – Out worldwide 8th March 2019
Listen here: https://AWAL.lnk.to/SkinCrawl
Pre order album here: https://AWAL.lnk.to/PaperCastlesPreOrder

Video credits:
Directed and edited by – Colin Read
Produced by Peregrine Films
Producer – Bastian Loewen
DoP – Lucas Fiederling
AC / Gaffer – Ignacio J Durruty
AD – Niklas Coskan
Best Boy / BTS – Dan Schulz
Colorist – Jenny Montgomery, Company 3
Catering – Andrea Scotti
Makeup – Laura Müller
Driver – Bob Spencer
Equipment provided by Tectum Rental
Shot at Welcome Home Studios Berlin
The Boys – Cesar, Dekel, Nate, Eden, Paolo, Ziv, Pauly, Huy, Erich, Paul, Leon, Guy, & James

Song credits:
Alice Phoebe Lou – vocals, electric guitar.
Ziv Yamin – Wurlitzer, hamond, synths
Dekel Adin – bass guitar
Julian Berann – drums & percussion

Produced & mixed by Noah Georgeson
Engineered by Samur Khouja
Mastered by Philip Bova
Recorded at Panoramic House

Sie ist ein absolutes Feenwesen, traumhaft schön, sie singt wie eine kleine Göttin, denn Gott ist sei ihrer Erschaffung weiblich und wer ihrem Instagram-Profil folgt, weiß dass die schönsten ihrer Fotos von Weltreisen in Südafrika am Strand aufgenommen wurden, wo man auch mal ihre Brüste sehen kann. Wenn auch verschmitzt, still, heimlich und leise. So wie auch ihre Musik ist. Allerdings ist bald Schluss mit dem Betriebsgeheimnis: Die Frau macht gerade Weltkarriere. Zu recht. Danke, Frau Phoebe Lou, You’re the One.

Mein Busenfreund

Schon seit Anbeginn unserer Pubertät hat mein bester Freund, dessen Name mir gerade nicht einfällt, immer ausschweifend von weiblichen Brüsten fabuliert.

Besonders wenn sie groß und rund in der Gegend hingen. Das befeuerte seine Fantasie sehr, und ohne dass wir bereits wussten, wozu eine derartige Begehrlichkeit von Nutzen sein könnte, malten wir uns aus, wie die ideale Brust zu sein hätte. Edelste, teuerste, großartigste: Eben BrustFILET. Spitzen.

Gerade weil mein bester Freund von allen so viel gedankliche Kraft in diese Metafrage menschlicher Existenz steckt, war er zweifelsohne mein Busenfreund. Denn das war ihm am allerwichtigsten von allem.

Heute reden wir über dies Thema eigentlich niemals mehr.

Heute gibt es WhatsApp, man redet eher so aneinander vorbei. Bedauerlicherweise.

Was gäbe ich für ein neues Nippelgate, eins des Jahres 2019, indem wir uns dann sicher sein könnten, es sei noch alles so wie früher. Denn wir hatten doch auch aufregende Zeiten, damals. Er sei eben immer noch mein Busenfreund gewesen, so sagen die Chinesen. Heutzutage. Totall recall.

Alice Phoebe-Lou aber rührt mich zu Tränen. Sie baut ihr Wohnzimmer einfach um mit Männermobiliar.

Gegen die alltägliche Feinstaubbelastung im Kopf. #Handkäsmitmusik #iPadpro #schwarzertee #tulipstagram #TTT

Weiterführend

1788/19: Video: The toten Crackhuren im Kofferraum – Jobcenter (Official Video)


The toten Crackhuren im Kofferraum – Jobcenter (Official Video)

Großes Rauschen im Haulewald wahrnehmbar, eine unendliche Geschichte, als es um die Zeitumstellung kürzlich europaweit ging.

Richtig: Es ging um die Frage, ob sommers- wie winters über die Hurenumstellung sinnvoll ist. Inzwischen haben die europäischen Kommissare für das Zweitverwertungsrecht der Uhrzeit angeordnet: Es bleibt, wie es ist.

The toten Crackhuren im Kofferraum sind weiterhin arebyteslos. Sie besuchen das Jobcenter, um ihre Anstellung zu klären. Und wie sich die Mitarbeiter anstellen.

Sehr vergnüglich. Gut, es sind hier kaum Jogginghosen zu sehen. Niemand hat wirklich die Kontrolle über sein Leben verloren. Der berühmteste aller Jobcenter-Kritiker, Karl Lagerfeld, ist tot.

Mädels, Schränke auf, es ist jetzt wieder PC, Jogginghosen zu tragen. Stilistisch alles andere kilometerweit zu überragen.

Weiterführend
* Kurzfilmferien: Jung, talentlos und gecastet
* Bitchlifecrises: Die Facebookseite der Huren
* The toten Crackhuren Website
* The toten Crackhuren im Kofferraum

1787/19: Erinnerung: Hans Hartmann, Bassist, Chapman-Stick – „Smile Of Menja“ #Tageslied #Erinnerungen


Hartmann & Brunn @ Kunstfabrik Schlot „Smile On Menja“

Hans Hartmann (* 3. März 1942 in St. Gallen) ist ein Schweizer Jazzbassist und Chapman-Stick-Spieler. Hartmann war Mitglied des Trios von Marcel Bernasconi und wurde nach der  Ausbildung auf dem Zürcher Konservatorium 1967 als bester Jazzbassist der Schweiz ausgezeichnet. Damals begleitete er den Bluesmusiker Champion Jack Dupree und spielte in einem Modern Jazz-Quartett mit Remo Rau, Jürg Grau und Peter Candiotto. Seit 1968 arbeitete er in Deutschland, wo er zunächst mit den Emil Mangelsdorff Swingers aufnahm, und wurde 1974 für anderthalb Jahre Mitglied von Guru Guru. Anschliessend arbeitete er wieder im Jazzbereich. Er spielte u. a. mit Tomasz Stańko und Zbigniew Seifert (CD „Purple Sun“, 1973), mit Attila Zoller, Häns’che Weiss oder Chet Baker, ging aber auch mit Hannes Wader und mit Lydie Auvray auf Tour. In den letzten Jahren war er vorrangig im Bereich der Weltmusik aktiv. Hartmann lebt in Berlin. (aus Wikipedia, deutsche Fassung)

Diesen kurzen Artikel möchte ich dem begnadeten Berliner Bassisten und Chapman-Stick-Spieler Hans Hartmann widmen, der das Instrument inzwischen nicht mehr anfasst und an schwerer Demenz leidet.

Meine Gedanken sind bei diesem unfassbar guten Musiker, den ich im Verlaufe meines Lebens immer wieder auf Bühnen wahrnahm, mit großartigen Kollegen zusammen und immer als Ausnahmemusiker mit einer erstaunlich großen, beeindruckenden Range.

Hans, wir sind in Gedanken bei Dir, wünschen Dir alles Gute und dass Du vielleicht nochmal ab und an ein Instrument in die Hand nehmen kannst.

Es wird kolportiert, dass derartiges Demenzkranken hilft, Freude und sich selbst zu spüren. Liebe, Licht, Zuneigung und gutes Karma sendet Dir der Autor dieser Zeilen.

Ich bin in Gedanken bei Dir. So sehr ich es mir für Dich nur wünschen kann.

(Video: Hans Hartmann and Andreas Brunn playing live @ Kunstfabrik Schlot. „SMILE OF MENJA“ is a composition of Hans Hartmann Hans Hartmann (Switzerland) chapman stick | Andreas Brunn (Germany) 7 string acoustic guitar)