2014/21 #Video – Shine On You Crazy Diamond – Arye und Gil Breslev sind eine Band of Brothers, die beiden jüdischen Orthoxen, sie roxxen wie Ochsen. Yes.

Videokamera (gif/ani)

Videokamera (gif/ani)


„Shine On You Crazy Diamond“ in Jerusalem (uncut)

Sending my love to the two jewish world musicians. Let us share the idea of Love & Peace to the world, telling the story of this two kind a like-Pink Floydians. Deep Respect, from near Berlin, Germany, Tommy – Liebeserklärung von Tommy T. Tulip unter dem Video auf YouTube

Street Perfomance, Ausnahme- und dann Aufnahmezustand. Love is a burning flame.

Zwei jüdische Orthodoxe krempeln die Welt mal schnell um. Und legen mal eben gepflegt einen hin, aufs Trottoir. Ein Shine On, das Pink Floyd ihrem untergegangenen Rohdiamanten Syd Barrett gewidmet hatten, auf ihrem Album Wish You Were Here, diesem Meilenstein der britischen Rockgeschichte. Von wegen britisch: Very eavy, very umble, war das Album mit Bildern von abgestorbenen Salzseen in den Vereinigten Staaten reich bebildert und Schwimmern, die Kopfstand im Wasser machen und Männern, die sich händeschüttelnd in Feuer und Rauch verflüchtigen, aber man sieht sie noch, denn noch brennen sie. Nicht wenige der Coverillustrationen jener Zeit von Hipgnosis bemühten sich noch Jahrzehnte später Menschen mit Fotoapparaten nachzustellen. So wie man in der schwarzweiß gefleckten Kuh nur noch atomherzengetriebene Mütter sah. Ja, das hat den Blick auf die Welt verändert.

So wie die ganze Welt jetzt brennt, erweisen sich Pink Floyd im Jahr 1975 als ihrer Zeit voraus und blicken klar und unverschlüsselt auf das Weltgeschehen. Lasst uns eine Zigarre rauchen, have A Cigar, but don´t let me be misunderstood, which one is Pink? – Dieser ganze Scheiß im Nahen Osten, aber zwei sitzen da und machen Musik wie sie von Gott gewollt ist: Diese beiden musizierenden Brüder, die haben jetzt den Blick auf die Welt verändert.

Weiterlesen

1709/18: Gigs, Previews: Das Ittai Rosenbaum Trio spielt in Kladow, am 28.07.18 um 17 Uhr – Hingehen, hingehen! All about #Jazz


Edom – Ittai Rosenbaum. Hugo Reydet, Tom Dayan

Lineup
Ittai Rosenbaum – Israel, Amerika, Berlin (piano)
Hugo Reydet – Frankreich, Berlin (kontrabass)
Tom Dayan – Israel, Berlin (drums)

Composed by Ittai Rosenbaum
Gregor Schweiger – sound engineer
Amir Steklov – camera
Jacob Lingesleben – camera, video editor
Recorded at Schweiger Studios, Berlin
September 8, 2017

Ich hab Beziehungen. Was? Naja, Internationale!

Das dürfte ein ziemlich schöner, kurzweiliger Ausflug werden. Kladow lässt grüßen. Kostet nichts. Das ist der einzige Fehler. Jazz für Umme. Und ziemlich gekonnter.

Das Ittai Rosenbaum-Trio gibt uns den Jazz. Empfehlung: Hingehen. Wer es nicht glaubt, bitte den weiterführenden Link mit einem Klick streifen.

Das Stück Edom von Ittai Rosenbaum ist heute das Lied des Tages auf blackbirds.tv – viel Spaß damit.

Weiterführend