1929/20 #HIStory – Die Geschichte von Kraftwerk – Kann denn Liebe Synthie sein? #Video

Sie trinkt in Nachtclubs immer Sekt. Korrekt! #Kraftwerk #TTT #Tulipstagram

Sie trinkt in Nachtclubs immer Sekt. Korrekt! #Kraftwerk #TTT #Tulipstagram


Kraftwerk – Pop Art

Die ganze Geschichte von Kraftwerk, erzählt wie im Kraftklub. Kraftwerk, größer als die Beatles?

Naja, mal langsam. Kling Klang fällt zeitlich in die KEIMZEIT der Düsseldorfer Elektronik-Horserider Kraftwerk, Mintropstr. 16, Düsseldorf, die Straße entlang. Kling Klang: Dieses zu wissen, ist keine deutsch-deutsche Insbesonderheit. Oder handelt es sich dabei um die parellele Molltonart? Kling Klang, Du und ich, ich und Du…, die Straße entlang. ♪♫ Hach, meine Erinnerungen spielen noch verrückt, wie soll ich mir das alles merkeln? <3 #FlorianSchneider #Kraftwerk #Klingklang #Keimzeit

Weiterlesen

1928/20 #Nachruf: Florian Schneider (Kraftwerk) – Kurz, pragmatisch – Ich trink in Nachtclubs immer Sekt. Korrekt!

Icon #Nachruf

Icon #Nachruf

Sie trinkt in Nachtclubs immer Sekt. Korrekt! #Kraftwerk #TTT #Tulipstagram

Sie trinkt in Nachtclubs immer Sekt. Korrekt! #Kraftwerk #TTT #Tulipstagram


RADIOACTIVITY – KRAFTWERK – HD Live

Radioactivity
.-. .- -.. .. — .- -.-. – .. …- .. – -..–
Tschernobyl, Harrisburgh, Sellafield, Hiroshima
Tschernobyl, Harrisburgh, Sellafield, Hiroshima
Stop radioactivity
Is in the air for you and me
Stop radioactivity
Discovered by Madame Curie

Chain reaction and mutation
Contaminated population

Radioactivity
Radioactivity

Tschernobyl, Harrisburgh, Sellafield, Hiroshima
Tschernobyl, Harrisburgh, Sellafield, Hiroshima

Stop radioactivity
Is in the air for you and me
Stop radioactivity
Discovered by Madame Curie

Chain reaction and mutation
Contaminated population

_ _ _ _

Morse Code:
.-. .- -.. .. — .- -.-. – .. …- .. – -..–
Radioactivity .. … / .. -. / – …. . / .- .. .-. / ..-. — .-. / -.– — ..- / .- -. -.. / — .
Is in the air for you and me .-. .- -.. .. — .- -.-. – .. …- .. – -..–
Radioactivity -.. .. … -.-. — …- . .-. . -.. / -… -.– / — .- -.. .- — . / -.-. ..- .-. .. .
discovered by Madame Curie .-. .- -.. .. — .- -.-. – .. …- .. – -..–
Radioactivity – ..- -. . / .. -. / – — / – …. . / .-.-.- .-.-.- .-.-.- -.- .-. .- ..-. – .– . .-. -.-

[Note: Kraftwerk in Morse Code is -.- .-. .- ..-. – .– . .-. -.-]

Florian Schneider (* 7. April 1947 in Öhningen-Kattenhorn, nach anderen Quellen Düsseldorf; † Mai 2020) war ein deutscher Musiker. Zusammen mit Ralf Hütter gründete er 1968 die Musikgruppe Organisation. Aus ihr ging 1970 die Band Kraftwerk hervor. Zu dieser Zeit nannte sich Schneider noch Schneider-Esleben; nach der Veröffentlichung des zweiten Kraftwerk-Albums legte er auf die Verwendung des Nachnamenszusatzes keinen Wert mehr.

Florian Schneider und Ralf Hütter haben ein ganz eigenes Genre geschaffen: Music nonstop! Wir trauern um einen echten Visionär der populären Musik. In Liebe.
🖤🖤🖤🌷

In tiefer Dankbarkeit, Florian Schneider!
Der Berichterstatter

Weiterführend

* Stop Plastic Pollution

1867/19 #Positionen Fahnenneid und Fahneneid, Völkerfreundschaft, weltoffen & gastfreundlich – „Wir fahn fahn fahn auf der Autobahn“ ♪♫♪

Icon #Positionen

Icon #Positionen

18.10.19 #Fahneneid #Fahnenneid #Völkerfreundschaft #TTT #Tulipstagram

18.10.19 #Fahneneid #Fahnenneid #Völkerfreundschaft #TTT #Tulipstagram

„Wir fahn fahn fahn auf der Autobahn“ ♪♫♪ – Bei den Nazis hatten Flaggen als Fahnen Bürgerstatus und wurden zu offiziellen Anlässen stets pflichtgemäß aus dem Fenster gehängt. Auf diese Weise stach ins Auge, wer sich daran nicht beteiligte: Offensichtlich. In selber zumindest sehr ähnlicher Weise verfuhr man in der DDR. Es ist zwar schlecht miteinander zu vergleichen, aber die Gesinnung vor die Fassade zu hängen, hat eben Tradition. Lange war das nun Gott sei Dank vorbei. Die Deutschen waren fahnenflüchtig. Müde vom Gesinnung zeigen und frönten nun dem Kapitalismus wie nichts anderem.

Es wieder so weit: Waren Bekenntnisfahnen viele Jahre verpönt, weil man ihre stigmatisierende, einengende Wirkung eher unangenehm erinnerte, hängen jetzt Blaubraune gern Fähnchen in den Wind. Ach wäre es doch der weiße Brandenburger Adler auf weißem Grund. Doch es stehen drei Buchstaben drauf, auf dem blassblauen Tuch im Wind. Wenigstens bei Windstille kommt die Omnipotenz der schlaffen Blauen deutlich zum Tragen: Da steht nichts wie ne Eins. Blassblau schlabbert das Fähnchen nackt im Wind. Dort labbert es lau im Gehöft, Grundstücksmitte, auf dem brandenburgischen Bauernhof. Bei denen macht es Piep. Oder?

In der Ostprignitz haben verwegene Brandenburger Hasardeure die blassbläulichen, braun gemeinten Fahnen der neuen Nationalen sportlich genommen. Jetzt hängt wie in Kleinbonum im kleinen Dorf der Unbeugsamen an den Gartenzäunen die Beflaggung: „Weltoffen & gastfreundlich“ heißt es nun: „Es kann so einfach sein.“

Na bitte, geht doch.

Völker, schwingt jetzt die Fahnen. Das ist nicht das letzte Gefecht. ♪♫♪♫♪

Tri tra trulla la: Da gucken die Blauen aus der Wäsche.

Wie man in die Ostprignitz kommt? Na: „Fahn fahn fahn auf der Autobahn“ ♪♫♪

Bleibt wachsam, Ihr Koniferen.