1982/21 #Filmfilm – Als die Kneipen noch auf waren – Leif in Concert – Geile Meile!

Yorckschlösschen Logo

Yorckschlösschen Logo

Leif in Concert – Vol. 2 from missingFILMs on Vimeo.

Kleine Wunder zwischen Bar und Bühne – in einer kleinen Jazzkneipe irgendwo in Deutschland hilft Lene (Luise Heyer) anderen Menschen, ihre Träume zu verwirklichen. An einem Ort, an dem andere Gesetze gelten und jeder Teil der Familie ist. Die Menschen, die diese Welt bevölkern sind vergnügt, verwirrt, verwegen und manchmal verzweifelt und machen jede Nacht zu einer wilden Mischung aus Drama, Komödie und Musik. Lene ist immer irgendwie Teil davon, sie ist Freundin und Verbündete all der skurrilen, zwischen Wasser, Bier und Schnaps umherirrenden Gestalten.
Und während sie immer für alle da ist, muss Lene im Laufe nur eines Tages und einer Nacht ihren eigenen Weg finden. Denn auch sie hat einen Traum, der sie bald vor schwierige Entscheidungen stellt… Neben Luise Heyer sind viele weitere bekannte Gesichter dabei: Klaus Manchen, Michael Klammer, Maryam Zaree, Bela B, Dr. Mark Benecke, Tom Lass, Katharina Matz, Florian Bartholomäi, Gerdy Zint, Godehard Giese, David Wnendt, Monika Anna Wojtyllo, Volker Hauptvogel, Wencke Wollny, Jule Böwe, Tilo Prückner, „Gotti“ Gottschild u.v.m.

Liebe Kinder,

in einem Land vor unserer Zeit gab es weder Sperrstunden noch Totalschließungen. Man war ergebnissoffen, leicht einen in der Krone, ließ das Leben als Parvenü an sich vorüberziehen und pflegte die gute Laune mit System. Ein Zacken in der Krone hinderte uns nicht, zu überleben. Von diesen Zeiten erzählt uns Leif in Concert – Vol. 2 online – derzeit erhältlich als Video on Demand, des Filmemachers Christian Klandt. Reichlich Kulisse, witzige Dialoge, heiteres auf Berlin-Kreuzberg schauen, hier und da etwas abgedreht im Yorckschlösschen an der gleichnamigen Straße.

Da sowieso gerade nichts zu tun ist, nehmen wir uns folgendes fest vor: Yorckschlösschen aufsuchen, weißen und braunen Rum trinken, Livemusik hören und sehen und Klandt, Hauptvogel (Fleischers Blues) und Bela B. Felsenheimer (Die Ärzte) verstehen. Bis dahin virtuelles Vergnügen jetzt hier weiterführend verlinkt.

Wir sehen uns bald…im Yorckschlösschen. Just to let You know.

Weiterführend

1911/20 #Challenge Das Berliner Yorckschlösschen (Kreuzberg) braucht dringend Hilfe! Ein paar nützliche Informationen dazu….

Icon @Cancelled #Abgesagt

Icon @Cancelled #Abgesagt

Days Of Future Passed #MoodyBlues #March2020Challenge #TTT #Tulipstagram

Days Of Future Passed #MoodyBlues #March2020Challenge #TTT #Tulipstagram

Denn immer, immer wieder geht die Sonne auf
Und wieder bringt ein Tag für uns ein Licht
Ja, immer, immer wieder geht die Sonne auf
Denn Dunkelheit für immer gibt es nicht
Die gibt es nicht, die gibt es nicht

(Udo Jürgens)

Doch wann?

Das Yorckschlösschen in Berlin (Kreuzberg) braucht unsere Hilfe, sagt Chef Olaf Dähmlow: „Uns fehlen die liquiden Mittel um langfristig die Schließung zu überstehen, ohne unser Team zu verlieren. Kein Schlösschen, keine Musik, keine Arbeit für uns und die Musiker, kein Spaß. Wir bitte um Unterstützung, damit die Welt anschließend wenigstens noch teilweise so schön ist wie sie mal war…Dankeschön!!“

Möglicherweise wird schon dies Wochenende das Gegenteil der Wegfahrsperre beschlossen: Die Ausgehsperre. Ob flexibel, wie die Bayern? Oder streng preußisch: Mit Kettenhemd. Das Kind scheint gastrotechnisch in den Brunnen gefallen und kurz vorm Ertrinken zu sein. Viele Unternehmer, Künstler, Musiker sind äußerst prekär betroffen.  Kompletter Abbruch aller Einnahmen. Das ganze Personal muss zum Arbeitsamt und Spargel stechen auf den Feldern. Wie soll das alles enden?

Bitte sucht die weiterführenden Links unbedingt auf.

Weiterführend

1856/19 #Tulipstagram Facebook ist fürsorglich

Icon #Tulipstagram

Icon #Tulipstagram

Facebook ist fürsorglich. Was ich heute nicht vergessen darf: Auf bevorstehende Veranstaltungen antworten. #TTT #Tulipstagram #TodoListe #Dringend

Facebook ist fürsorglich. Was ich heute nicht vergessen darf: Auf bevorstehende Veranstaltungen antworten. #TTT #Tulipstagram #TodoListe #Dringend

Es gibt dreierlei Köpfe – erstlich solche, welche aus eigenen Mitteln Einsicht und Verstand von der Sache erlangen; dann solche, die das Rechte erkennen, wenn andere es ihnen darlegen; endlich solche, welche weder zum einen noch zum anderen fähig sind. • Niccolò Machiavelli

Shock The Monkey.

Am Morgen des 12. September beklage ich noch die Erinnerungen an Nine Eleven gestern Abend.

In meinen Benachrichtigungen von Facebook ist die oben eingeblendete Zeile mit meinen beiden Freunden Mario #Altamann und Olaf Dähmlow (Yorckschlösschen) zu sehen. Facebook ist fürsorglich.

Und schafft Begriffe und Kümmerungen, die es vorher so noch gar nicht gab.

Fest in unseren Alltag ist inzwischen eingebunden, dass wer zur Creme Brülée gehören will, auf bevorstehende Veranstaltungen zu antworten habe. Es sind nicht 10, 20 oder 30: Es sind 103 Personen in meinem Umfeld. Ich weiß nun: Ich muss heute auch noch Veranstaltungen beantworten. Ob ich dort hin gehe?

Das ist ein anderes Lebensereignis, dessen Reich- und Tragweite nicht in diesen kurzen Post passt.

Von allen verschiedenen Saatgut bevorzuge ich die Grausamen.

Edit: Ich muss Olaf mal wieder besuchen. Mit Mario. Harharharhar…wir tragen dieselben T-Shirts, Mario und ich.

Seins. Gemeinsam.

Schönen Tag allerseits.

Weiterführend

* Was ich zu Nine Eleven gestern auf Facebook schrieb