1882/19 #Tageslied „Whatever Lola Wants“ – aus „A Diva´s Mind“ – Nina Ernst

Icon #Tageslied

Icon #Tageslied

Nina Hagen Goldpunk (gif)

Nina Hagen Goldpunk (gif)


Whatever Lola Wants – Nina Ernst

Kai Brückner (git), Max Hacker (sax/fl), Kelvin Sholar (key), Max Hughes (b), Andreas Weiser (perc.), Michael Kersting (dr)Label: Fina Flor (Rio de Janeiro)

Nun wirds Ernst. A Diva´s Mind is NOT what´s on A man`s mind! For Sure! Viel größer. Stärker. Autark.
Nina hat wieder zugeschlagen: Die Berliner Sängerin und Schauspielerin Nina Ernst hat ein neues Album erzeugt, auf dem wir jazzig-fluffiges Tönegemenge hören, und zwar wieder auf eine ganz entzückend leicht lockere Art. Zelebriert, weils bekanntlich bald wieder friert. So können wir uns ins jazzige Timbre reinhängen, den lieben Gott eine Frau sein lassen und davon träumen, wie es wäre, wenn….ja was?

Wir vermuten einen äußerst starken südamerikanischen Einschlag. Auf diese Weise kommen die Einschläge immer näher. Und das ist auch gut so.

Hängt Euch da mal rein, vorab gibt es hier Whatever Lola Wants“ – doch mehr ist angehängt verlinkt.

Fühlt Euch nicht gelinkt.

Der Berichterstatter

Weiterführend
* Nina Ernst: Homepage
* Nina Ernst: A Diva`s Mind

1862/19 #Positionen ZACK ZACK! Ausgetrunken! Von Wein, Weib und Gesang und vom Schmauchen! (Von Dirk Zöllner)

Icon #Positionen

Icon #Positionen

Die Zöllner #Logo #gold

Die Zöllner #Logo #gold

(15.06.17) #RayBan #Fingerpicks #Kapodaster #TTT #Tulipstagram

(15.06.17) #RayBan #Fingerpicks #Kapodaster #TTT #Tulipstagram (Größere Ansicht: Aufs Bild klicken)

Dirk Zöllner über das rudimentäre Interesse an Rock’n’Roll #Gastbeitrag

Alle Typen, die ich in den 70ern cool fand, haben geraucht, hatten lange Haare und eine Leidenschaft für echte Musik. Ich wollte dazugehören und ich habe dazugehört. So richtig. Fast 45 Jahre lang habe ich die Hippienummer konsequent durchgezogen. In letzter Zeit gelegentlich in der Lindenbergversion, also mit Hut. Doch das ist nun vorbei. Ohne konkreten Grund. Keine einschneidende Veränderung im privaten oder beruflichen Leben. Keine neue Liebe und auch keine Trennung, nur eben die von meinen lebenslänglich länglich gehaltenen Haaren! Wie ferngesteuert betrat ich unlängst den Barbershop von Altköpenick und ließ mir dort völlig schmerzfrei eine Herrenfrisur von der Stange verpassen.

Weiterlesen

1783/19: Record Release: Mit dem Programm 7 kommt endlich Pluralität nach Deutschland und das DIN A-Testbild ist hier! Tipps für #ProSieben #RecordRelease

Banner Record Release

 

Once Upon A Time

Das 1978 von Mark Eins gegründete DIN A Testbild gilt als eine der treibenden Kräfte der West-Berliner expressiven Musik- Avantgarde und viel später erst einsetzenden Technowelle. Möglicherweise kann man das Programm von DIN A Testbild daher als etwas Innovatorisches auffassen. Neben Mark Eins trugen unter anderem Gudrun Gut (Gründungsmitglied Malaria, Einstürzende Neubauten), Frieder Butzmann, Manuel Göttsching (Aschra) und Klaus Schulze (Tangerine Dream) musikalisch zu DIN A Testbild bei.

Kolportiert ist auch die Beisteuerung vom ersten analogen Loopmaterial in Form von Drumgrooves durch die Woodstock-Schlagzeuglegende Michael Shrieve („Das Schlagzeugsolo“ des Woodstock-Films schlechthin).

Leute: Hört mir auf, ich geh jetzt schwärmen. Lasst es uns bitte lieben: Hier ist Pro Sieben.