738/12: Video: Die Roompilots aus Berlin & „Love Crash“

Roompilots on Air - Live in Hermannwerder 2011

Roompilots on Air – Live in Hermannwerder 2011

[iframe_youtube video=“EbiJzONYRf8″]
roompilots – Love Crash (via Youtube)

roompilots – Love Crash

© Music copyright: www.roompilots.de
© Video copyright: www.ase-enter.de

Vocal: Carlucci
Guitar: Chrilli
Bass: Fluppy
Keyboards: Mr.X
Drums: Ruven

Recording & Mix: Hamid Reza Mashhadi Gholam
Audio Master: Paul Trinker – www.trinker-records.de
Director of Photography: Andreas Scholz
Camera Driver: Peter Sebera (bvk)
Technical Support: Axel Wittmann
Special Thanks: Dr.Anja Köhler

576/11: Lied des Tages: „I am alive“ – Roompilots – Sei dabei beim Voting auf starfm.de!

Es ist kein Geheimnis und obwohl ich jetzt grien: Crille spielt Klampfe im Soundgestalt-Team. Es macht schon mal „rippel“, „tschiep“ und „krawerppp!, die Gitarre des Herrn heißt Duesenberg!“ #Tommy Tulips Rüttelreime 

Im Grunde genommen gibt es die Roompilots aus Berlin schon länger als Aviation („Aviation is the design, development, production, operation, and use of aircraft, „especially heavier-than-air aircraft“. Aviation is derived from avis, the Latin word for bird.“ – aus wikipedia) und wer „Angst vorm Fliegen“ hat, weiß schon warum! Dass dieses gänzlich grundlos ist, ist allerdings inzwischen allgemein bekannt geworden. Denn die Roompilots wiegen schwerer als Luft, especially!

Denn nicht nur traten die Herren schon hier und da auf, wie z.B. auch im Tropical Island, aber auch auf diversen Open Airs. Aktuell geht es um eine weitere Wurst namens Harley Davidson. Wer diese Motorräder schätzt, weiß auch, was Nichtliebhaber über diese Mopeds „unken“. Die einen sagen, das sind so Bikes, mit denen Verbrecher, Rocker und tätowierte Spinner herumfahren. Die Anderen sagen, das sei nur was für gut verdienende Architekten, Rechtsanwälte und Steuerberater. Die übrigens selbst tätowiert sein können. Wer könne sich schließlich eine Harley Davidson leisten? Nun, damit sind wir beim Image und das soll sich ändern. Dabei könnt Ihr jetzt mithelfen.

Weiterlesen

185/10: Proberaum: Hiiilllfffeeee!! Die Roompilots müssen raus und suchen: einen neuen Proberaum!

Gitarren statt Knarren! (Udo Lindenberg, Losung, inhaltlich etwas früher ausgegeben, inzwischen in die Jahre gekommen)

Die Berliner Band Roompilots (Website hier) war vor dem Website-Relaunch (Dezember 09/Januar 10) bereits Gegenstand einer längeren, investigativen Berichterstattung dieser Website. Sie stehen folglich unter Beobachtung. Jetzt hat es die Roompilots einmal schlecht erwüscht, denn man kann ja  sonst nichts Negatives über sie berichten. Bad news, das gehört verboten auf einer Website wie dieser. Schaut euch dies Bild an: Hätten die Beatles jemals Weltruhm erlangt, ohne Proberaum? Mitnichten!

Nach neun Jahren „umme Ecke“ von IKEA Tempelhof, da gab es den schwedischen Elch dort noch gar nicht, probten die Roompilots auf einem Anwesen der Gewerbesiedlungsgesellschaft, kurz GSG. Die hat nun das gesamte Gewerbegelände an einen Investor verkauft. Die Folge: die Band bekam trotz jahrelanger Pünktlichzahlung und ohne jede Beanstandung in die Jahre gekommener, guter Erfahrungen mit dieser Band die Kündigung. Ende Juni 2010 müssen sie raus. Dumm gelaufen. Shit happens.

Weiterlesen