1988/21 #Tageslied – Jan Delay zelebriert Earth, Wind & Feiern

Icon #Tageslied

Icon #Tageslied


#jandelay #intro #ewf
Jan Delay – Intro (Official Video)

Videocredits:
Produktion: mookwe GmbH
Director: David Aufdembrinke
Director of Photography: Felix Storp
Exec. Producer: Oliver Krupp

Styling: Ulrike Schlüter
Make Up: Milla De Wet
Assistant Producer: Sonja Collison
Production Assistant: David Czarnetzki
1. AC: Matthias Metzger
Gaffer: Stefan Rentel

Post Production: Paul’s Boutique
Post Producer: Felix Paul
Editing: Moritz Krist
Cartoon: Lars Paukstat
Illustrations: Henning Weskamp
Animation & Roto by: Flo Tiphine, Da.Vin, Moritz Krist
Colorgrading by: Kaeptn Post

Thanks to: Groove City, Viva La Bernie, Herr Von Eden

Der König der ernstzunehmenden Wortspiele schickt das Album von Erde, Wind und vom Feiern verspätet in die Öffentlichkeitswirksamkeit?

Oder doch nicht? Nach der Rockplatte, auf die keiner Bock hatte, kommt Jan Delay im Mai 2021 mit einem neuen Album wieder ganz groß raus.
Im Begleittross sind wieder die Kinder von Bahnhof Soul. Wir bleiben gespannt.

Jan Delay war immer am besten als König der Genreübergreifenden und live hat er extrem gepunktet, indem er mit Disco No.1 tourte und Hallen, Arenen und Stadien füllte.

Doch Obacht: Irgendwie wirds kommen, irgendwo wirds live gespielt werden, aber hoffentlich Irgendwann.
Dann fängt für mich die Zukunft an.

Reggae, Ragga muffin, style.

#Acoustics #Music #Banner

1429/16: Video: Kery Fay feat. Loomis Green – An acoustic version of ‚Otherside‘ #LiedDesTages

_icon.Tageslied

Acoustics_Banner


Kery Fay feat. Loomis Green – Otherside Acoustic

Veröffentlicht am 29.03.2016
KERY FAY – the new single „OTHERSIDE“ / Acoustic Version feat. Loomis Green
Available at 15.04.16

Kery Fay (* 1989, Ukraine, als Karyna Fedorchuk) ist eine deutsche Pop- und Dance-Sängerin und Songschreiberin. Aufgenommen wurde dies Video und der Song in Berlin in den Ufo Studios in Pankow in einer Acoustic-Version. Sauber recherchiert, wer Texte gebiert. Prost.

Nak Nak: Auf dieser Website müssen wir Loomis Green nicht vorstellen, es gibt Vorberichterstattung. Zwei seiner Wirkungsstätten sind neben bundesweiten Stadientourneen mit Jan ‚The Duck‘ Delay und Disko (Duck) No. 1 Hamburg und Berlin.

Das in schwarz weiß getauchte Acoustikepos des Tonträgers der Sängerin Kery Fay ist berlinesque. Schön anzuhören, wie in Watte gepudert und -pardon- fast besser als im Original. Denn da wabern Synths und donnern Elektrobeatz. Reduce to the Maxx bzw. dance 2 the Claps, take the rest of it, if U want to test beatz for this. Ausgedünnter, klarer, und wonnevoll, fast als gäbe man sich einer Sache ganz und gar hin. Das gefällt.

Heute das Lied des Tages, freundliches ‚Hello‘ im Hamburger Harfen, zupf zupf. Mal wieder da schlarfen. Fast wie beim Krabben puhlen im nordischen Watt so schön. Apropos Hafen, träumt nicht insgeheim jeder Musiker genau davon? Von klingender Barkasse? Lassen wir lieber. Geld gibt’s dafür nicht, nein, Harfenrundfahrt kostet. Und hinterher in Schellfischposten zu Ina Müller, Deutschlands bester Backgroundsängerin.

Weiterführend