867/13: Historie: Hallo Miles -Fusion bei der Jazzbühne Berlin – DDR 1986 – Historische Videos aufgetaucht!

_Jazz.Ikone


(Stück: Hallo Miles)

Wolfgang Fiedler – keyb, komp, arr
Thomas Schmidt – keyb
Volker Schlott – sax
Iven Hausmann – tb
Wolfgang Schmiedt – guit
Max Hughes – bass
Peter Michailow – dr
Mario Würzebesser – perc

Da taucht was aus der Versenkung auf. Wolfgang Fiedler hat das „uralte Material“ zur Verfügung gestellt und ehrlich: So alt sind die Jungs nun auch wieder nicht, die da 1987 quietschfidel fusionieren. Macht Spaß, das anzusehen.

Peter Michailow ist uns immer noch als Drummer ein Begriff. Er begleitet u.a. Pascal von Wroblewsky, wenn sie Konzerte gibt. Volker Schlott ist regelmäßig mit Jocelyn B. Smith im Studio oder unterwegs. Fusion hat übrigens mit Konfusion nichts zu tun. Die DDR war übrigens auch kein „Land Of Confusion“, das war nämlich Amerika, wie Genesis bewies. Anderes Thema. Erection ist keine dsyfunktionale Erektionsstörung, nur weil Jazz dabei ist.


(Stück: Karimba)

Wolfgang Fiedler – keyb, komp, arr
Thomas Schmidt – keyb
Volker Schlott – sax
Iven Hausmann – tb
Wolfgang Schmiedt – guit
Max Hughes – bass
Peter Michailow – dr
Mario Würzebesser – perc

Aufgepasst: Und dann noch das Stück „Erection“, ein Schelm, wer jetzt nicht… – Hände auf´n Tisch, Freunde!


(Stück: „Erection“)

Wer jetzt noch nicht genug „Erection“ fühlt, geht auf die verlinkte Homepage von Wolfgang Fiedler und stöbert bis ins Bodenlose.

Wie war solch großartige Musik nur möglich gewesen?

_link Lotse

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.