1028/14: Video: Es ist eine Art #HowTo oder nennen wir es ein #Tutorial und es geht um „Purple Rain“ von #Prince

_icon.Tageslied

Tommy "Prince" Tulip, Profilbild

Tommy „Prince“ Tulip, Profilbild

Okay, das Stück ist kein Neuling, der mit unserer Hilfe zu anderen Ehren kommen würde. Zu alt. Pardon, ein Schinken. Aber was für einer. Ein historischer Prachtschinken allererster Kajüte. We love it. Wer nicht? Ach, iss egal. Ne?

Genau, ist egal. Was Little Princy nicht lernte, lernt Groß-Prince eh nicht mehr. Schon damals konnte er viel. Wie viel genau, davon ist in dem Video nicht die Rede. Sondern davon, wie das Stück historisch-empirisch korrekt entstand. Und das macht Spaß anzusehen. Prince zu einer anderen Zeit und mit schönen Erklärungen, Stück für Stück, wie es damals zum Evergreen „Purple Rain“ kam. Der Rest ist Geschichte.

Und natürlich ist es auch preiswerter, sich dieses Video anzusehen und keine Eintrittskarten zu kaufen, wenn der Altmeister Deutschland streift. Da sagt er auch schon lieber mal ab.

701/12: Gigs, Review: Wenn die Gabys auftreten und als Gast Simone Reifegerste dabei ist #Lied des Tages

[iframe_youtube video=“Qcfrg7NafA4″]
Die Gabys & Simone Reifegerste – Purple Rain (performed live @Rickenbackers)

Katharina Goebel – Gesang
Simone Reifegerste – Gesang
Amelie Zapf – Gitarre
Melanie Plauth – Gitarre
Gabi Mehlitz – Bass
Ina Brox – Saxophon
Elisabeth King – Tasteninstrumente
Nicole Rauer
Melanie Plauth (g)
Text und Musik ‚Purple Rain‘: Prince

Ein Review (eine Konzertkritik) zu schreiben, das ohne viel Text auskommt und trotzdem rüberbringt, was wichtig an einer Sache war, ist eine Kunst. Eventuell reicht die Widmung dieses „one of it´s best Klassikers of all times“ des kleinen, unverhüllten Sexidols namens Prince aus Minnessota zum (neuerlichen) Lied des Tages ja schon aus. Chapeau, die Damen! Großartig. Sehr gerührt, habe mich nicht geschüttelt. Aber ich hab meine Wunderkerze gerade gehalten, aufrichtig, ehrlich und mit Tränen in den Augen. So schön! Danke.