1695/18: Positionen: Die wirklich wahre Todesursache des SEEED-Sängers und #keinLinktipp

Man sieht an der Suchmaschine Google immer wieder gern, wie das Internet funktioniert. Suggestions heißt es hier häufig. Man kann damit spielen oder Schindluder schreiben. So wie die angesehene Musikzeitschrift Rolling Stone dieser Tage, und da verlinken wir auch gern mal drauf. Im Sinne eines nackten Fingers, direkt in die Wunde gebohrt.

Man entblödet sich nicht, auf den Internetseiten unter eindeutigen Überschriften suchmaschinengerechte Textfragmente zu präsentieren, die man als Suchmaschinenbenutzer eingibt, wenn man recherchieren möchte. Zur Todesursache, und wie ist unten verlinkt, bitte aufmerksam verfolgen. Das sagt uns was über die Qualität und die Intentionen des dortigen Angebots.

Schade. Dieser Artikel hier – also der Artikel 1695/18 ist jetzt übrigens in genau dieser Absicht so hier hingeschrieben worden. Ich weiß, das gibt jetzt wirklich Leserzahlen. Endlich erfolgreich.

Weiterführend

993/14: Video: SEEED „Cherry Oh“

SEEED Drummer-Poster

SEEED Drummer-Poster

Sie laufen hier außer Konkurrenz. Die Nummer ist bekannt, alt. Nun klingt sie wieder frisch. Ei, der Daus.

SEEED treten aktuell in Brasilien auf. Sie sind so erfolgreich, das ein besonderes Augenmerk unsererseits überflüssig ist. S´hat seine Gründe, das es so ist. Aber schö iss scho, oder?

Dancehall groove, Master!

779/13: Foto: Die neue Corporate Identity von SEEED ist sehr gefragt

SEEED Drummer-Poster

SEEED Drummer-Poster

Deine Augen machen Bling Bling….und alles ist vergessen: Beeinflussen SEEED jetzt die Dekoration von Berlin-Brandenburgs Proberäumen und hängen sich jetzt Drummer überall diese Ikone, ein Poster des Drummers von SEED hin? Fragen über Fragen. Keine Antwort gibt blackbirds.tv.

Ist schon ein Hammer, was SEEED da als neue Scheibe hingelegt hat. Alles durchweg gut gelungen, wie wir seit dem Film „Meyer“ aus den Achtzigern mit leicht sächselndem Akzent zu sagen pflegen: „Das ist Weltniveau“. Nur verstehen immer weniger solche sächselnden Witze. Deren Halbwertzeit ist abgelaufen. Umso schöner ist allerdings auch das Branding von SEEED und hier speziell diese Piktogramme. Von jedem der Mitmusiker der Berliner Grandsassen gibt es welche, wie dieses hier vom Drummer. Großartig sieht es aus, Farbgebung und Stil der Ikone ist irgendwie weltbewegend allein schon vom Draufschauen. Dieser Mann kann, nein darf, bzw. soll sein Fell ordentlich verhauen. Wir hören SEEED: „Everything is beautiful“ – gute Lala at it´s best. Weiter so, es ist nie ENUFF.

_link Lotse

(EP)

770/13: Lied des Tages: „Beautiful“ von SEEED – Weil alles so schön ist, am Sonntag!

Augenbling - by #Seeed

Augenbling – by #Seeed


Seeed – „Beautiful“ (official Video)

Das offizielle Video zu „Beautiful“ von Seeed http://www.seeed.de

„Beautiful“ – iTunes: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=2138906&url=http%3A%2F%2F…

„Beautiful“ – Amazon: https://www.amazon.de/dp/B0090BSMWS/ref=as_li_qf_sp_asin_til?tag=seeedde-21&a…

Das Album bestellen:
CD, Vinyl & Deluxe Box Edition im SEEED Shop: http://wmg.cc/SdKjEn
CD & Vinyl bei Amazon: https://www.amazon.de/dp/B0091LJM94/ref=as_li_qf_sp_asin_til?tag=seeedde-21&a…
iTunes: http://clk.tradedoubler.com/click?p=23761&a=2138906&url=http://itunes…

 

(Aktualisiert: 21.09.18)